Frage von kristina199438, 152

Meine Tage kommen nicht mehr. Bin nicht schwanger?

Hallo, Bräuchte mal eure Hilfe. Bin 21 Jahre und meine Tage kommen irgendwie seit halben Jahr nicht mehr. Ich hatte schon immer das Problem und war öfters beim Frauenarzt, aber sie konnte nie etwas feststellen. Hatte 1 mal Medikamente bekommen da kamen sie wieder aber trotzdem in unregelmäßigen Abständen. Was ich festgestellt habe, wo ich meinen Freund kennengelernt haben und wir miteinander geschlafen haben, kamen sie fast ein ganzes Jahr regelmäßig bis auf Mitte Oktober. Ab da bis jetzt sind sie nicht mehr aufgetaucht. Ich bin weder schwanger noch habe ich Stress. Jedoch habe ich ab Oktober rapide zugenommen, 20 kg ca. Ich weiß nicht ob das durch hormone passiert ist oder ob ich einfach zu viel gegessen habe :D. Hatte jemand Erfahrung mit sowas? Bedanke mich schon über die Antworten Lg

Antwort
von Stachelkaktus, 54

Dass die Tage dann und wann mal später oder eine Weile gar nicht kommen, kann immer mal passieren. Der Zyklus ist ein kompliziertes Zusammenspiel einiger Faktoren. Ob du schwanger bist oder nicht, verrät dir am besten ein Test (Apotheke, dm, Müller). Den solltest du auch bald mal machen, um Klarheit zu haben, denn falls du wirklich schwanger sein solltest, gäbe es einige Dinge zu beachten und zu organisieren!Alles Gute für dich!

Kommentar von kristina199438 ,

Nochmals ich bin nicht schwanger! 

Antwort
von autmsen, 33

Ernährung umstellen!!!! Ernsthaft. 

Laut WHO, veröffentlicht bereits vor einigen Jahren, sollten gerade Frauen sich vorwiegend vegetarisch ernähren um die gebärfähige Zeit leicht leben zu können.

Nahrung ist tatsächlich Heilung. 

Unsere heutige Ernährung ist größtenteils vor allen Dingen in D miserabel. Die angebotenen Produkte haben längst nicht mehr so viele und so zahlreiche Nährstoffe wie wenn sie natürlich wachsen können. 

Ich persönlich esse Fleisch dann wenn ich mein Immunsystem stärken will. Denn ob ich das hier erhältliche Fleisch esse oder ein Antibiotikum einwerfe kommt sich tatsächlich gleich. 

Eatsmarter bietet einen kostenlosen Newsletter mit durchaus manchen guten Informationen rund um Ernährung an. Sicherlich sind da nicht nur pflanzliche Zutaten im Gebrauch aber Du wirst nach und nach manche feine Anregung bekommen Dich besser zu versorgen. 

Möchtest Du das Thema Ernährung umfangreicher erforschen empfehle ich die Seite von vegan.eu. Hier findest Du auch sehr gute Empfehlungen für den Einkauf tierischer Lebensmittel. Vor allen Dingen aber werden dort die weltweiten wissenschaftlich veröffentlichten Erkenntnisse zum Thema Ernährung und seine Auswirkungen auf die Gesundheit zeitnah ins Deutsche übersetzt. Diese Seite hat also mit Esotherik und Werbung für eine Ernährungsweise nur sehr wenig zu tun. Sie will Wissen vermitteln. 

Weiter sorge dafür dass Du täglich eine halbe Stunde bei Tageslicht draußen bist. Tatsächlich bei jedem Wetter. 

Und, absolut nicht zu unterschätzen, schätze Dich selbst als wertvolle Frau. Denn Dein Wert ist absolut nicht davon abhängig ob Du da ein Männchen an Deiner Seite hast oder nicht. 

Kommentar von kristina199438 ,

Danke für dein Kommentar. Ich ernähre mich aber wie jeder Mensch mehr oder weniger gesund. Bei mir gibt's jeden Tag zum Essen Gemüse (nicht angebraten) und auf Fleisch verzichten würde ich nie. Werbung für veganes Essen brauche ich nicht. Und es gibt genug Frauen die sich ungesund ernähren und trotzdem Kinder bekommen. 

Antwort
von FriedaKroete, 67

Du schreibst ja selbst in deinem Text, dass du nicht schwanger bist. Hast du einen Test gemacht? Beziehungsweise warst in den letzten Wochen bei Frauenarzt und hast einen Urintest oder einen Ultraschall gemacht?

Nimmst du die Pille? Die kann sowohl die Blutung, als auch das Gewicht beeinflussen.

Ansosnten würde ich dir raten mal zu einem anderen Gynäkologen zu gehen. Ich hatte auch jahrelang Probleme mit meiner Blutung und mein Arzt sagte, es läge am Stress oder so. Habe dann einen neuen Arzt aufgesucht und der gibt sich jetzt richtig Mühe den Grund rauszufinden.

Liebe Grüße

Kommentar von kristina199438 ,

Habe einen schwangerschaftstest gemacht es ist aber negativ goewesen. Wie gesagt ich habe weder Stress noch hat mein Frauenarzt etwas festgestellt. Pille nehme ich nicht 

Kommentar von FriedaKroete ,

Sowas ist echt doof. Wie gesagt, ich kenne das! Ich war auch irgendwann richtig genervt, weil mein Arzt meinte es läge am Stress und sonst nicht so viel gemacht hat. Wie gesagt, ich habe dann den Arzt gewechselt. Ich weiß zwar noch nciht was es ist, aber mein neuer Arzt und ich probieren verschiedene Möglichkeiten aus, damit wir rausfinden, woran es liegt.

Antwort
von Kimpossible22, 45

Hallo :)
Ich persönlich habe keine Erfahrungen damit .. Ich weis nur das man die Tage nicht mehr bekommt wenn man sehr stark abnimmt oder untergewichtig ist . Aber du hast ja geschrieben dass du zugenommen hast ... Davon kann es eigentlich nicht sein 🤔 vielleicht spielen deine Hormone aber auch einfach nur verrückt :) ich würde einfach noch etwas warten . Die kommen bestimmt bald wieder

Kommentar von kristina199438 ,

Naja aber wenn sie ein halbes Jahr nicht kommen, mache ich mir da schon sorgen. Ich habe Angst dass ich dann durch sowas  keine Kinder bekommen kann :/

Kommentar von Kimpossible22 ,

Verstehe ich ! Meine Schwester ist 17 Jahre alt und hat letztes Jahr die Pille genommen und ziemlich viel zugenommen ! Dann hat sie die Pille abgesetzt und bekommt seit einem 3/4 Jahr ihre Tage nicht mehr ...

Antwort
von jarodjanz, 74

ich schätze das das vermutlich durch deine Hormone passiert ich glaube das mit dem zunehmen hat keinen konkreten Grund 

Lg

Kommentar von kristina199438 ,

Ja habe ich aber er war negativ

Antwort
von Roky320, 50

Achtung, Erfahrungsbericht:

Ich bin 19, hab seitdem ich 12 bin meine Tage nicht mehr, bzw. nur 3 mal in der Zeit gehabt, hab seitdem auch extrem zugenommen und keiner konnte mir helfen, es hieß immer ich solle abnehmen, dann stellt sich das wieder ein, genau das konnte ich nicht, ich konnte alles machen was ich wollte, ich konnte kein Gramm verlieren außer direkt in der Zeit in der ich die Perdiode mal hatte und dann sehr rapide!


Ende letzten Jahres wurde ich endlich an eine Endokrinologin verwiesen und sie fand durch einige Untersuchungen bei mir das PCO Syndrom, ist nichts schlimmes, kommt häufig bei jungen Frauen vor, hab im Januar auch Medikamente bekommen, die ich langsam hochdosieren muss und obwohl ich erst bei der hälfte der Dosis angekommen bin die ich einnehmen muss (weil ich im Moment nicht mehr vertrage) hab ich schon 5kg abgenommen und meine Periode meldet sich auch langsam zurück (zwar nur einen halben Tag lang in 2,5 Monaten aber besser als 3 mal in 7 Jahren.... ) und es wird mit der Zeit immer besser!

Mein Tipp also, geh zur Endokrinologie und lass dich da untersuchen, die können dir da eher helfen als andere! 

LG Roksana.

Kommentar von kristina199438 ,

Super danke dir! Das werde ich versuchen

Kommentar von Roky320 ,

Kein Problem, das klingt sehr ähnlich wie anfangs bei mir. Es ist aber wichtig sowas ab zu klären weil man beim PCO eine Insulinresistenz entwickeln kann (was bei mir der Fall ist) was das abnehmen unglaublich schwer macht und irgendwann zu Diabetes werden kann, auch wenn man nie wirklich ungesund gelebt hat, das muss dann leider mit Medikamten behandelt werden. 

Kommentar von kristina199438 ,

Muss ich davor zum Frauenarzt gehen und dass sie mich dann weiterleitet? Und wie läuft dass dann ab? Musst du t3 einnehmen oder welche Tabletten sind das?

Kommentar von Roky320 ,

Ich bin dahin über die Hausärztin gekommen, du kannst auch über die Frauenärztin überwiesen werden. 

In der Endokrinologie wurde erstmal ein Gespräch geführt über die Umstände die herrschen, die fehlende Periode, Gewichtszunahme, etc. mir erstmal viel, viel Blut abgenommen, an die 5-6 Ampullen. Ich bekamm ein Termin für einen Zuckerbelastungstest bei dem dann meine Insulinresistenz festgestellt wurde(Keine Diabetes), damit alles geklärt. Wäre da nichts gewesen hätten die meine Nieren und Eierstöcke untersucht um Zysten zu suchen. Aber das war nicht mehr nötig. 

Ich bekomme jetzt Metformin, ein Medikament das eigentlich für Diabetiker ist, das verbessert die Aufnahme des Zuckers in die Zellen was die Insulinresistenz ja verhindert, ermöglicht mir also den Fettabbau erst richtig. Bei der Insulinresistenz bildet der Körper ja zu viel Insulin weil die Zellen einfach das vorhandene nicht annehmen. Es senkt auch den Blutzuckerspiegel, das heißt ich muss jetzt auch regelmäßig essen. 

Wenn man aber keine Probleme mit dem Gewicht hat bekommt man trotzdem nicht nur einen Ernährungsplan und Bewegung verschrieben. Das Medikament regelt auch die Hormone und hilft auch bei fehlender Regelblutung. 

Kommentar von kristina199438 ,

Und wie schauts mit Kinderwunsch aus? Wenn man das pco Syndrom besitzt kann man da keine Kinder bekommen? Ich habe jetzt kurz gelesen da kann man auch da behandelt werden. Ich will mir da keine Angst einjagen. Bei der Untersuchung wird  da etwas schmerzvolles gemacht? Danke für deine Hilfe.

Kommentar von Roky320 ,

Wenn du Angst vor Nadeln hast dann ja. Ansonsten nein, es sind Blut und Ultraschall Untersuchungen. 

Kinderwunsch ist bei PCO ein ganz großes Thema, die meisten behandeln es erst wenn die einen Kinderwunsch haben, sonst wird man nur sehr schwer Schwanger weil man ja eine natürliche Pille hat. 

Man bekommt das Metformin, das ich auch bekomme und das regelt alles bis der Körper es wieder selbst machen kann oder bis ans Ende des Lebens. Dieses Medikament ist ein echtes Allroundtalent aber leider in Deutschland nicht für die Behandlung anerkannt, deswegen nicht von der Kasse übernommen, aber das ist nicht schlimm, das ist nicht sehr teuer und  für die meisten gut verträglich, ich hab leider damit meine Probleme nach meiner Gallen OP aber ich bin auch ein Einzelfall. 

Aber man kann Schwanger werden und man kann Kinder bekommen. PCO haben 15-20% der Frauen in Deutschland, die meisten wissen es nicht und behandeln es nicht. 

Kommentar von kristina199438 ,

Und du bist sicher dass ich das haben könnte? Meine Eierstöcke wurden bereits untersucht von meiner Frauenärztin und sie hatte gesagt dass ich keine Zysten auf meinen Eierstöcken habe. Oder hängt das nicht davon ab? Und was mich wundert warum hatte ich dann beim sex regelmäßig meine Periode? Wir sind zwar noch immer zusammen aber die Tage kommen nicht.

Kommentar von Roky320 ,

Ich bin keine Ärztin ;) 

Es gibt etwa 7-9 Symptome die auftreten könne, ich weiß jetzt nicht alle Auswendig, man muss nicht alle haben, es reichen 2-3. Gewichtszunahme und Fehlende Regel gehören dazu. 

Ich hoffe natürlich nicht das es irgendjemand hat, es ist ja auch nicht spaßig sowas zu erfahren. Aber eine Untersuchung kostet dich ja nichts solange du nicht Privat Patientin bist. Und lieber abgeklärt warum du ein halbes Jahr keine Regel hast als zu warten bis es dir nicht gut geht.

Wie gesagt, ich konnte nicht mehr abnehmen und ich muss es, ich hab knapp 140kg gewogen und wusste weder warum, noch hab ich es durch Diät und Sport reduzieren können. Hätte ich mit 12-13 gewusst wo ich mich untersuchen lassen soll, wäre es wahrscheinlich nie so weit gekommen und kann ich es nicht Rückgängig machen aber ändern. 

Kommentar von Roky320 ,

Es kann auch etwas anderes, banales sein, aber das kann der Arzt auch eher finden als andere, denn der beschäftigt sich mit sowas täglich. 

Kommentar von kristina199438 ,

Danke nochmals! Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe dir wird es bald wieder gut gehen. :)

Kommentar von Roky320 ,

Danke, das wünsche ich dir ebenfalls, ich drücke dir die Daumen das es bei dir nichts schlimmes ist aber lieber einmal zu viel nachschauen lassen als dann mit den Konsequenzen leben :)

Antwort
von labertasche01, 33

Eine Freundin von mir wollte Nachwuchs und setzte die Pille ab. Dann bekam sie ihre Periode nicht mehr. Nach vielen Untersuchungen wurde fest gestellt  das ihre Adern im Gehirn zu dünn wären und nicht richtig durchbluten.  Wie das mit der Periode zusammen hieng weiß ich leider nicht.
Vielleicht solltest du mal zu einem Neurologen. Alles Liebe!

Antwort
von PtSylvia, 10

Das rasante Abnehmen beim normalen Essen ,sollte mal einen Arzt aufzuchen und mal abklären lassen nicht das es sich um einen bösartigen Tumor handelt . Das diese Schiene abgeklärt ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community