Frage von nikkitwo, 208

Meine stute hat donnerstag ein fohlen bekommen und nun ist die stute in der nebenbox überfordert bzw sie hat regelrecht panik.Was kann man tun ?

Antwort
von LyciaKarma, 56

Wieso hat man überhaupt ein Pferd - und dann noch ein Fohlen - wenn man sie nicht im Ansatz artgerecht halten kann?

Eure Pferde kommen alle samt nur stundenweise auf den Platz.. und das Fohlen auch. 

Dann wunder dich aber nicht, wenn später Fehlstellungen und co grüßen lassen.

Wenn man so einen Boden hat, dann muss man eben einen ausreichend großen Platz (in der Größe einer Koppel!!) Drainage und Sand auffüllen. Dann können die Pferde da laufen, wenn die Koppel zu nass ist. 

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 47

Da wird Dir niemand helfen können. Da hilft nur ein auswärtige  Unterbringung.

Ich kann nur hoffen, niemals versehentlich ein Pferd zu kaufen, welches so aufgewachsen ist wie dieses Fohlen. Ich bin nicht generell gegen Boxenhaltung, wenn alles weitere stimmt.

Aber ein Fohlen gehört zur Ausbildung seiner sozialen Fähigkeiten in eine Herde mit weiteren Fohlen. Sonst kommen meist grade solche Pferde  dabei heraus, die sich später untereinander nicht vertragen.

Und der Bewegungsapparat samt Lunge usw eines Pferdes, dass im Gelände aufwächst, haben auch viel bessere Chancen, sich zu entwickeln.

Kommentar von friesennarr ,

So junge Fohlen sind niemals bei der Herde - die sind nur bei Muttern und die dürfen in dem alter auch noch nicht mit anderen spielen, sonst wäre eine Fehlprägung das resultat.

Aber dein letzter Kommentar ist vollkommen richtig.

Kommentar von Urlewas ,

Nu ja, da denke ich vielleicht einen Schritt weiter, als es in diesem Zusammenhang angebracht ist. Tut mir leid, wenn ich da übers Ziel hinaus geschossen bin. 

Möglicherweise wird das Fohlen ja zu gegebener Zeit in entsprechende Gesellschaft gegeben.

Habe ich halt schon öfter mitbekommen, wie private Züchter ihr Fohlen allein groß ziehen, oder Leute sich ein einzelnes Fohlen kaufen. Aber stimmt schon - das muss ja hier nicht so sein.

Kommentar von friesennarr ,

Solange man eine Herde hat, mit unterschiedlich alten Pferden, kann man ein Fohlen schon darin groß ziehen. Meine war bis jetzt (1,8 Jahre alt) in der Herde mit verschieden alten Pferden 3 bis 29 und hat sich ganz super sozialisiert. In einer Naturgruppe ist auch immer ein Fohlen das erste.

Jetzt ist sie zum Absetzen in einem anderen Stall, da ist noch ein Fohlen das 1 Jarh alt ist mit drin. Das passt jetzt ganz gut bis die 3 ist.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 84

stute und fohlen wie friesennarr schreibt raus auf die koppel.

ja - auch ein so junges fohlen. in der natur werden pferde draussen geboren. zwischen märz und oktober. die märz- und oktoberfohlen bringen im schnitt die allerbeste konstitution mit.

es muss natürlich ein trockener, eingestreuter, windgeschützter unterstand vorhanden sein.

und nach ein bis zwei tagen die nachbarstute ebenfalls mit raus.keine sorge - die kommen klar.

ein fohlen in watte packen schadet ihm nur.

Kommentar von nikkitwo ,

Wohnen an der Nordsee. Nichts trockener Boden geschweigeden Weiden. Ich stelle meine Pferde doch nicht in den Kleiboden wo sie 20-30 cm tief einsacken.Wir haben nur einen trockenen Sandplatz.Aber 20 Pferde..somit muss jeder mal raus.geht halt nur stundenweise.

Kommentar von nikkitwo ,

Und unterstand!!! Fehlanzeige .Sogar die Bäume sind bei uns Mangelware.

Kommentar von pilot350 ,

So viel zum Thema artgerechte Haltung, die bei den Bodenverhältnissen und Mangelerscheinungen der Natur nicht möglich ist.

Kommentar von nikkitwo ,

Willkommen im Leben. Deutschland besteht halt nicht aus super Ställen und trockenen Böden.Wo wohnst du in Spanien oder was.Und meine Pferde Fühlen sich mit sicherheit wohler als deine.sofern welche vorhanden. 

 Diese Diskussion ist hiermit beendet.

Kommentar von LyciaKarma ,
Und meine Pferde Fühlen sich mit sicherheit wohler als deine.sofern welche vorhanden. 

Ich glaube kaum, dass sich Pferde in Boxen wohlfühlen, die weder anständig Sozialkontakt haben noch irgendwo mal rennen können.. 

Kommentar von Urlewas ,

Unter solchen Verhälnissen sollte man aif das züchten verzichten. 

Denn das gibt nichts nur soziale Probleme mit den Pferden, sondern, das Fohlen hat schlechte Chancen, gute Beine zu entwickeln.

Kommentar von ponyfliege ,

das geht nicht um trockenen boden draussen, sondern um einen unterstand mit trockenem boden.

wenn man keine koppel hat - sorry - dann sollte man kein fohlen ziehen. 

die umstände in den ersten lebenswochen entscheiden, ob das fohlen einen guten bewegungsapparat bekommt oder anfällig für kleinkram wird.

und ohne vernünftige bewegung ziehst du ein tier ran, das mit 8 die ersten arthrosesymptome bekommt.

mit einem kind würdest du ja auch nach draussen gehen, oder?

du kannst ja mal mein panoramabild anschauen. ja. luxus ist eine saure magerwiese im überschwemmungsgebiet. und nen unterstand kann man ruckzuck bauen.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 102

Warum steht die Stute und das Fohlen in einer Box? Die gehören auf die Koppel und zwar von 8 Uhr morgens bis 8 Uhr abends minimum.

Die Stute in der Nachbarbox kommt schon wieder runter, wenn die Fohlen noch so staksig durch die Gegend laufen wecken sie den Mutterinstinkt der anderen Stuten und deshalb möchten die gerne hin und belecken.

Bevor sich die Nachbarstute verletzt würde ich die Sicht etwas einschränken durch verhängen der Trennwand mit einer Decke oder einem Holzbrett.

Kommentar von nikkitwo ,

Erst einmal um diese Jahreszeit und bei den Wetter Verhältnissen gehört ein so junges Fohlen garantiert nicht auf die Weide.

Und ich kann und will nicht die Box der Mutterstute verriegeln.Wir sind gezwungen dort vorbei zu gehen.

Kommentar von beglo1705 ,

Find´s unmöglich. Andere Meinung ist absolut okay, kann man aber auch freundlich bleiben, grad weil Friesennarr wirklich Ahnung hat.

Warum fragst dann überhaupt, wenn du´s besser weißt?

Kommentar von pilot350 ,

Die Besserwisserei ist ein Hinweis auf Mittelpunktstreben. Möglicherweise ist sie auch noch in der Pubertät, so wie sie schreibt.

Kommentar von nikkitwo ,

Und ich bin nicht in der Pubertät...Bin warscheinlich älter wie du.Und ich will auch nicht im Mittelpunkt stehen.Ich hab lediglich ein paar Tipps erhofft.Und damit meine ich nicht wie ich mein Fohlen halten soll. Aber scheinbar wollt ihr im Mittelpunkt stehen.

Kommentar von nikkitwo ,

Weil ich auf auf ein bei tipps bezüglich der Nachbarstute gehofft habe. Stattdessen sagt hier jeder nur Mutter und Fohlen auf weide ...warum stehen die in der Box....Sie können halt nicht den ganzen Tag raus.Die Mutter und ihr Fohlen haben keine Probleme sondern die Stute daneben.

Kommentar von pilot350 ,

Wir schreiben die ganze Zeit Kommentare zur Stute daneben. Mano. Es macht keinen Sinn mehr zu antworten, da Du gelesenen Text offenbar nicht interpretieren kannst.

Kommentar von friesennarr ,

Erst einmal um diese Jahreszeit und bei den Wetter Verhältnissen gehört ein so junges Fohlen garantiert nicht auf die Weide.

Doch und sogar ganz Bestimmt. Meine kommen sofort nach der Geburt auf die Weide absolut egal welches Wetter, auch wenn es Regnet, Schnee liegt usw., was anderes gibt es bei mir nicht. Weil ich will kein krankes Boxenfohlen.

Außerdem sind das Pferde und die kommen mit dem Fell auf die Welt, das sie gerade im Moment brauchen.

Wenn ihr im März so schlechte Böden habt (sowas ist dann ja bekannt) dann hättet ihr auf Mai züchten sollen. Oder gleich einen Auslauf bauen.

Tausch die beiden Stuten aus, dann brauchst du nicht mehr dran vorbeilaufen, aber ich kann dir sagen, das auch diese Stute sich beruhigt das dauert halt noch. Es gibt immer welche die sich schrecklich aufregen und welche denen es am A vorbei geht.

Antwort
von Viowow, 70

warum stehen die in ner box? sind die krank? lass sie zusammen raus,mit unterstand,versteht sich. bei uns in der gegend wachsen alle fohlen in herden auf der wiese auf. beste sozialisierung und bestes immunsystem

Kommentar von nikkitwo ,

Ich wohne auf an der Nordsee. Wir sind hier nicht mit Sandboden gesegnet. Haben Kleiboden und mit dem regen die letzten Wochen. Nee das geht nicht die sacken bis zu 20-30 cm tief ein. Keine chance.

Kommentar von friesennarr ,

Das hättet ihr in den letzten 11 Monaten trächtigkeit ja mal bedenken können.

"Wo lassen wir die Stute mit Fohlen laufen? " "Was können wir bauen um dieses Fohlen artgerecht aufwachsen zu lassen?"

"Wir haben hier Kleiboden - wie können wir den befestigen?"

Hat sich einer von euch diese Fragen gestellt?

Es gibt immer eine Möglichkeit, man muß sie nur finden.

Kommentar von Viowow ,

hm. ihr habt keine möglichkeit sie rauszulassen im winter? gibts sonst n laufstall o.ä? also irgendwas mit fläche?

Kommentar von nikkitwo ,

Wir haben einen Sandplatz und eine kleine Halle.Die Paddocks bestehen halt aus Kleiboden.Und wie geschrieben zu nass.Die box der mutter ist groß genug. Es geht mir auch um die Nachbarstute.Die hat probleme nicht mutter und fohlen

Antwort
von stillesWasser2, 11

Ich finde , dass Fohlen zu jeder Jahreszeit auf die Koppel können und auch in eine Herde , immerhin passt die Mutter auf .

Und Wildpferde sind auch von Geburt an immer draußen in ihrer Herde/Familiengruppe.

Antwort
von pilot350, 111

Die stute aus der nebenbox muss verlegt werden in eine andere box,

Kommentar von friesennarr ,

Warum - die muß lernen damit fertig zu werden.

Kommentar von pilot350 ,

Es geht nicht um die stute, sondern um das muttertier und fohlen

Kommentar von friesennarr ,

Die meisten Stuten die in der Nachbarbox sind sind aufgeregt in den ersten 2 Tagen - war bei uns auch so. Die beruhigen sich schon wieder.

Viele Maidenstuten würden gerne kontakt zum Fohlen aufnehmen und dürfen wegen uns Menschen (weil wir eine Wand dazwischen aufbauen) nicht der Fohlenstute helfen.

Bei Freilaufenden Fohlenstuten sind solche Maidenstuten sofort als Tante angeheuert und läuft mit der neugebackenen Mama mit und passt mit aufs Fohlen auf.

Wenn es ganz schlimm ist kann man ja bisschen die Sicht verhängen.

Kommentar von pilot350 ,

Das mit dem sichtschutz ist auch eine möglichkeit

Kommentar von nikkitwo ,

Also die Stute in der Nebenbox ist die Schwester zu meiner Stute die eben Donnerstag ihr Fohlen bekommen hat. Es äußert sich in der form das sie sich nicht mal zu ihr dreht auch nicht wenn das fohlen bei ihr an der box steht. Und wenn sie mal rüber schaut schnaubt sie stark und hat aufgerissene Augen. Für mich ein eindeutiges Zeichen der Angst.Auch wenn wir sie jetzt umstellen sind wir täglich gezwungen an der Box von Mutter und Fohlen vorbei zu gehen.Und auch das will sie nicht.Ich hab ihr heute die Augen zugebunden und ein Pony vorweg laufen lassen .da ging es..Aber das kann ja keine Dauerlösung sein ;(  ;( Sie ist übrigens die Stute meiner Tochter ist 5Jahre und hat alles mitbekommen...

Und meine Stute (Muttertier) stört es nicht im geringsten.



Kommentar von friesennarr ,

Ja klar hat die Angst, die hat vermutlich noch nie ein Fohlen gesehen. Jetzt lässt man sie das nicht anriechen und nicht berühren und somit kann sie nicht einordnen was das neue Ding das ist.

Stell mal bei uns eine Kuh mit auf die Koppel, da passiert das gleiche. (Die Siluette stimmt nicht).

Dann häng die Box zu und fertig.

Armes Boxenfohlen.

Kommentar von Viowow ,

stell die drei zusammen artgerecht ein und fertig....

Kommentar von nikkitwo ,

Oh mann Ihr seid keine Hilfe. :(  :(

Kommentar von pilot350 ,

@nikkitwo, wenn Du keinen Rat annehmen möchtest, weil Du sowieso bessere Antworten hast, dann stelle doch keine Fragen hier. Es wurden Dir zu Deiner Frage viele vernünftige Antworten gegeben von Personen die seit vielen Jahren Pferde halten und damit Erfahrungen haben, über die Du offenbar nicht verfügst..

Kommentar von nikkitwo ,

Meine Frage wurde eigentlich nicht richtig beantwortet.Ihr schreibt nur Fohlen raus. Das ist bei uns aber nicht möglich wg dem Boden.

Mir geht es um die Nachbarstute und deren verhalten .Und da muss ich schauen wie ich es die letzten Wochen in der Stallzeit hinbekomme.Solange es bei uns nicht abtrocknet können sie nicht raus. 

Sie ist übrigens die einzigste die sich so verhält.Alle anderen nicht

Kommentar von pilot350 ,

Dazu gab es von friesennarr und mit die richtigen Antworten! Nochmal lesen bitte! Es Lösungsvorschläge die Du offenbar nicht wahrgenommen hast.

Kommentar von nikkitwo ,

Ich habe es gelesen.Die sicht versperren.Aber ich muss an box auch vorbei laufen.Ich will doch nicht die Box der Mutterstute abdunkeln nur das ein Pferd dran vorbei gehen kann .Und draussen geht nicht.Wo lebt ihr? 

Kommentar von pilot350 ,

Wir leben in der Realität und Du scheinst mit Pferden keine Erfahrungen zu haben. Da Du die Kommentare von den Personen die über langjährige Erfahrungen in der Haltung und Aufzucht von Pferden haben nicht annimmst oder nehmen willst, gehe ich davon aus, dass es möglicherweise eine Art pubertäres Verhalten Deinerseits ist.

Kommentar von pilot350 ,

TRENNWANDSICHTSCHUTZ AUFHÄNGEN

Kommentar von friesennarr ,

Trächtigkeiten sind planbar, dann plant man eben das die Fohlengeburt in besseres Wetter fällt. Oder man Plant schon bevor das Fohlen geboren wird einen befestigten Auslauf zu bauen.

Wenn du dein Fohlen allerdins nur drinnen hast mit einem kleinen Ausrennen für ne Stunde oder so, dann hast du weit größere Probleme als die Nachbarstute.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten