Frage von ingeliese, 160

Meine Stromrechnung hat sich verdoppelt?

Hallo. Habe eine irre hohe Stromrechnung bekommen. Ich lebe alleine auf ca. 60qm Wohnfläche. Habe im Zeitraum 20.02.14 - 13.02.15 1921 kWh verbraucht? Ist ja okay. Laut neuer Abrechnung soll ich für den Zeitraum 14.02.15 - 17.02.16 3286 kWh verbraucht haben !!! Ich heize mit Gas. Bin den ganzen Tag nicht zu Hause. Habe einen Fernseher, ne Mikrowelle, nen Kühlschrank und eine Waschmaschine , die höchstens 1Mal pro Woche läuft. Meinen Herd ( Ceranfeld) und den Backofen benutze ich so gut wie nie, da ich im Betrieb esse. Seit ich die Stromrechnung erhalten habe, schreibe ich jeden Tag zur gleichen Zeit meinen Zählerstand auf und notiere den Verbrauch kontinuierlich. Beispiel : vom 05.03.16 auf den 06.03. 16 habe ich 15 kWh verbraucht. Es bestehen große Schwankungen, die sich zwischen 7 kWh und 12 kWh bzw.15 kWh Verbrauch einpendeln. Das ist doch immens viel !!! Ich bin rat- und machtlos. Mein Stromanbieter RheinEnergie, mit dem ich bisher zufrieden war, kann mir auch nicht weiterhelfen. So einen hohen Verbrauch hat doch normalerweise ne 3-köpfige Familie !!!!!!!! Mein Abschlag hat sich von 43 € auf mtl. 82 € erhöht und die Nachzahlung beläuft sich auf 508 €. Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht und was habt Ihr unternommen ? Bin für jeden Tipp , für jede Idee dankbar.

Antwort
von asdundab, 126

Hast du irgendwelche neue Geräte angeschlossen? Um Strom zu sparen schalte alle Stand-by Geräte aus, wenn du die Wohnung verlässt. Des Weiteren zuehe den Stecker vom Internet-Router, wenn du die Wohnung verlässt.

Kommentar von asdundab ,

Oder es wurde versehentlich etwas falsches auf deinen Zähler geklemmt. Kannst ja mal alles abstecken, was du hast, und dann schauen, ob sich das Rad am Zähler noch dreht.

Kommentar von ingeliese ,

Danke für die super schnelle Antwort. Ich bin in diese Wohnung 2005 mit meinen beiden Jungs eingezogen. Da war der höhere Verbrauch, logischerweise, gerechtfertigt. In 2011 zog der Ältere aus,mein Jüngster ist  zu Beginn 2015 ausgezogen. Also, ich versteh die Welt nicht mehr....... :) Meine Geräte sind sogar weniger geworden, da mein Sohnemann seinen Fernseher, Receiver ,X-Box, DVD Recorder und die Playstation mitgenommen hat.

Die Elektrogeräte sind also weniger geworden. 

Antwort
von Wonnepoppen, 119

Versuchs mal bei einer Verbraucher Zentrale, vielleicht wissen die einen Rat?

normal ist das nicht!

Kommentar von ingeliese ,

Danke für deinen Tipp Hab auch schon mal an die Verbraucherzentrale gedacht. Hast du ne Ahnung/ Erfahrung ob die helfen können? Denke, dass das der einzige Weg sein wird. Nochmals lieben Dank für die promte Reaktion !!!!!!!!!!!!!

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ich hab sie mal vor Jahren in Anspruch genommen, mir konnten sie helfen, weiß nur leider nicht mehr, um was es damals ging?

Antwort
von realistir, 97

Hast du am 5.3. und am 6.3. jeweils zur gleichen Zeit abgelesen? Waren also möglichst genau 24 Stunden vergangen? Welcher Art ist der Fernseher, ist das einer mit Plasmaschirm? Die Dinger verbrauchen meist über 500 Watt. Lief in der Zeit vom 5.3 zum 6.3 mal die Waschmaschine?

Wie sieht es denn mit dem Kühlschrank aus, schaltet der überhaupt noch ab?
ich ging mal auf Fehlersuche bei ähnlichem Problem, fand dann im Keller die Tiefkühltruhe, deren Termostat kaputt war, also rund um die Uhr Strom verbrauchte.

Wie sieht es denn bezüglich Zähler aus, wie alt ist der und ist der so angeordnet dass nur du da ran kommst? Oder kann da jemand sinngemäß Strom von deinem Zähler klauen?

Ist eindeutig klar, dass an deinem Elektrozähler nur deine Wohnung angeschlosen ist? Oder kann da die Treppenbeleuchtung irgendein Kellerraum noch daran angeschlossen sein?

Am Zähler meiner Eltern hing noch das Treppenhaus- und das Kellerlicht mit dran. Habe ich dann abgeändert.

Du hättest ja vom 5.3. bis 6.3. jede Stunde rund 625 Watt verbraucht! Und das jede Stunde rund um die Uhr! Das ist tatsächlich außergewöhnlich, das sollte sich ein Elektriker genauer anschauen. Dürfte nicht einfach sein, weil der ja nicht rund um die Uhr prüfen kann, aber vielleicht ist das nicht nötig, rund um die Uhr.

Von der Verbraucherzentrale oder der Stadtwerke kann man geräte leihen, die den Stromverbrauch von geräten mit Schukostecker überprüfen können. Falls du damit umgehen kannst, leih dir so ein Gerät und teste deine Geräte damit. Vielleicht fällt dir auch ohne Elektriker einiges auf, bzw findest du den Verursacher der stündlichen 625 Watt.

Antwort
von GuenterLeipzig, 84

Kannst Du mal bitte ein Foto des Zählers posten mit kompletter Beschriftung.

Günter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten