Frage von sweetyxo, 50

Meine sind streng und ich bin immer traurig was tun?

Hallo Leute aus dem Internet, Ich bin 17 Jahre alt und in 4 Monaten werde ich 18 und bin Italienerin aus dem Süden. Meine Eltern erlauben mir so gut wie nichts und ich bin nur zu hause am sitzen und am putzen. Freunde habe ich auch kaum noch. Ich habe nur 1 beste Freundin und einen festen Freund. Mein Freund liebt mich obwohl wir uns selten sehen und das bewunder ich. Und meine beste Freundin sehe ich auch nur alle paar Wochen. Wenn ich zu hause in meinem Zimmer bin ich immer am weinen. Meine Brüder bekommen das immer mit weil ich kein eigenes Zimmer habe sondern mit meinen 2 Brüder teile. Übrigens meine Brüder dürfen immer raus und machen was sie wollen. In der schule bin ich entweder allein oder wenns hoch kommt mit einer Klassenkameradin. Meine Klassenkameraden entfernen sich immer mehr von mir weil ich nie raus gehen darf und sie sich untereinander näher kennen und mich ausschließen... Das finde ich doof...

Ich habe keine Lust mehr immer traurig und allein zu sein... Wie soll ich mich verhalten / was kann ich tun?...

Grüße und Danke im voraus!

Antwort
von wfihsw, 24

Ist schon schlimm. Rede mit Deinen Eltern. Wenn das nicht hilft rede mit einem Vertrauenslehrer vielleicht hilft er Dir. Deine Brüder können sich auch auf die Eltern einwirken rede mit Ihnen sage das Du Hilfe von Ihnen brauchst. Das dauert sicherlich eine Zeitlang. Aber einen Versuch ist es wert.

Antwort
von Katy89, 25

Versuch es genau so deinen Elern zu sagen, sprich mit den darüber .

Kommentar von sweetyxo ,

Ich habe es schon versucht, das geht leider nicht. Sie nehmen mich nie ernst...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community