Meine sicht auf die welt hat sich verändert, was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jeder Mensch macht in seinem Leben eine Veränderung durch. Und bestimmte Ereignisse können die Sicht auf die Wellt und die Denkweise eines Menschen völlig verändern. Jeder verändert sich, ob das nun ganz plötzlich kommt, oder im Lauf von einer langen Zeit. Man muss das leider akzeptieren, was meistens nicht leicht ist. Jedoch sind diese Veränderungen oft nicht so schlimm, wie sie am Anfang wirken. Sie sind ungewohnt und deshalb wirken sie auf einen einfach falsch. Sobald man sich aber ein wenig daran gewöhnt hat, wird dieses Gefühl besser.

Mit Veränderungen muss man leben und man muss sie, auch wenn es einem schwer fällt, akzeptieren, denn eine Veränderung rückgängig zu machen ist fast nicht möglich, oder sehr schwer.

Hallo Linzenzloser,

ich weiß leider nicht, um welches Ereignis es sich handelt, sonst könnte ich zielgerichteter antworten, so aber nur ziemlich pauschal.

Es scheint zumindest so zu sein, dass Dich etwas tiefgehend erschüttert hat. Vielleicht Dein Leben ins Wanken gebracht hat und Dir den Boden unter den Füßen wegzog. Das sind oft Situationen, in denen man sich Unterstützung an die Seite holen sollte. Z. B. Psychotherapie, Traumatherapie etc.

Hier ein paar Links sozusagen als erste Hilfe. Da ich nicht weiß, wie alt Du bist, könnte es allerdings sein, dass nicht alle hilfreich sind.

Emotions Anonymous | Selbsthilfegruppen für emotionale und seelische Gesundheit

Nummer gegen Kummer: Homepage (de)

Startseite - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Eine starke Gemeinschaft | TelefonSeelsorge Deutschland

web4health - ärzte online

Alles Liebe und Gute für Dich

Buddhishi

Einschneidende Erfahrung, wie etwa Vertrauensverlust oder Tod, lösen tief innen irreparable Veränderungen aus. Das ist die schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist, dass man daran nicht zugrunde geht, man hat etwas gelernt, auch mit dem Schmerz umzugehen, und wird mit jedem dieser Ereignisse gelassener. Und weiser. 

Tipps dazu sind schwierig zu geben, Einsicht in diese Mechanismen zu gewinnen und sie zu akzeptieren und das beste daraus zu machen? 

Bist du in der Pubertät? Wenn ja ist das normal hab ich auch :/

Welches Ereignis-zudem kann man die Welt als Ganzes nicht begreifen? Wenn die Psyche dauerhaft unten ist könnte ein Therapeut Abhilfe schaffen. Zuerst mal zum Hausarzt gehen, um zu erfassen ob körperlich etwas vorliegt-Vitaminmangel oder ähnliches!

Was möchtest Du wissen?