Frage von frageklotten, 208

Meine Schwester wurde von einem Ebayer Betrogen!?

Meine Schwester wollte ein Samsung Galaxy S6 Edge kaufen nur dann hat sie auf sofort kaufen geklickt für 599 mit 64 GB

Aber bei Ebay Stand "Samsung Galaxy S6 Edge 64 GB Memorycards " Und hatte ein Bild aber von einem Galaxy s6 drauf

als sie das geld überwiesen hat ( normal überweisung) hat der uns eine 64 GB speicherkarte geschickt,.....und nun?!

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 86

Gib mal bitte die Artikelnummer an. Nur mit der Bezeichnung "Samsung Galaxy S6 Edge 64 GB Memorycards" kann ich leider nichts bei ebay unter den beendeten / verkauften Artikeln / Angeboten finden.

Kommentar von frageklotten ,

Ist auch schon 2 wochen her und sie hat das gestern erst bekommen und mir das heute erzählt!!! 

Kommentar von IronofDesert ,

Stell die Nummer rein! Dann können wir uns die Sache anschauen und euch eventuell helfen! Das sollte auch nach 2 Wochen noch gehen.

Kommentar von haikoko ,

Dann lass Dir von Ihr die Artikelnummer und / oder den Link zum Artikel geben und dann sehen wir weiter.

So kann keiner beurteilen, ob das Angebot auf Dummenfang aus war oder Deiner Schwester nur nicht richt gelesen hat.

Allerdings: "Und hatte ein Bild aber von einem Galaxy s6 drauf" sind Bilder Bestandteil der Beschreibung.

Kommentar von frageklotten ,

ich ruf sie gleich mal an wegen der Art Nr

Kommentar von haikoko ,

Ja bitte, denn verkaufte Artikel sind nur 2 Wochen zurückzuverfolgen über die Artikelbezeichnung.
Mit Artikenummer sind Artikel über zwei Monate hin anzuschauen. Noch später eventuell über einen Cache.

Antwort
von ronnyarmin, 45

Entgegen der anderslautenden Meinungen bin ich der Ansicht, dass es einen Unterschied macht, ob der Artikel mit dem Text aus der Überschrift angeboten wurde (dann war es das genannte S6 mit  Memorycards), oder ob der Verkäufer geschrieben hätte: Memorycards für Samsung Galaxy S6 Edge 64 GB.

So viel Kenntiss der deutschen Sprache kann man von Jedem erwarten, so dass er in der Lage ist zu formulieren, was er anbietet.

Und ich bin der Meinung, dass auch Bilder zur Artikelbeschreibung gehören. Wenn das S6 abgebildet war, kann man nicht nur Memorycards anbieten.

Erschwerend kommt hinzu: Das S6 hat meines Wissens nach gar keine Möglichkeit, eine Spiecherkarte einzulegen. Die Nennung des S6 kann demnach nur bedeutet haben, dass dieses zum Auktionsumfang gehört.

Auch ist die Rubrik entscheidend, in der der Artikel eingestellt war?

Ohne Nennung der Artikelnummer, so dass man sich die Auktion mal anschauen kann, ist aber eine endgültige Einschätzung nicht möglich. Deinem Kommentar nach wolltest du die ja noch nachreichen.

Kommentar von Oselomirnix ,

"Samsung Galaxy S6 Edge 64 GB Memorycards"

Dort steht ganz klar: Memorycards FÜR Samsung...

Kommentar von ronnyarmin ,

Ganz klar steht das nicht da. Ich kann das FÜR nicht entdecken. Wo siehst du das?

Antwort
von AnReRa, 40

Wenn das ein Verkäufer aus dem Ausland ist (wegen der 2 Wochen für den Versand), dürfte jede Anzeige ins Leere laufen. Der muss sich nicht an deutsches Recht halten und selbst wenn ein Gericht in D-land das Geschäft für rechtswidrig erklärt, wird es dem Verkäufer schnuppe sein. Ein Sperre bei Ebay ist wohl das einzige was Du erreichen kannst. 

Wie wurde gezahlt ?
Überweisung , PayPal oder Kreditkarte ?

Bei den beiden letzten Bezahlarten gibt es eine kleine Chance. Zahlung stornieren und hoffen das dem Versender der Mut fehlt dass durchzuziehen ...
Bei Überweisung ist die Sache allerdings gelaufen ...

Antwort
von Oselomirnix, 48

Wenn im Titel steht 

"Samsung Galaxy S6 Edge 64 GB Memorycards"

Dann verkauft er auch Speicherkarten. Fallls deine Schwester kein Englisch spricht, sollte sie keine englischen Artikel kaufen.

Antwort
von NanaHu, 133

In der Artikelbeschreibung von ebay-Verkäufen ist normalerweise angegeben was das Angebot enthält. Die überschrift des Angebots sagt ja auch eigentlich schon aus dass es um Speicherkarten geht.


In der Artikelbeschreibung stand sicher genau beschrieben was dort verkauft wird.

(Immer erst lesen und dann erst kaufen.)


Am besten setzt ihr euch mit dem Verkäufer in Verbindung und versucht das zu klären.

Antwort
von illerchillerYT, 46

Selber schuld. Memory Card steht schließlich für Speicherkarte (SD Karte) und nicht Handy.

Antwort
von Repwf, 2

Was ist denn aus diesem Fall geworden?

Antwort
von chillathai1991, 116

Hat sie Pech gehabt wenn in der Beschreibung drin stand das es sich nicht um ein Handy handelt ist das Geld weg.. wen in der Beschreibung jedoch nix drin stand kann sie es anfechten wegen Irreführung!

Antwort
von archibaldesel, 88

Im Prinzip hat sie ja das bekommen, was sie bestellt hat. Trotzdem lässt sich das Geschäft anfechten. in §133 BGB steht z. B.

Bei der Auslegung einer Willenserklärung ist der wirkliche Wille zu
erforschen und nicht an dem buchstäblichen Sinne des Ausdrucks zu
haften.

Und deine Schwestern wird wohl kaum den Willen gehabt haben, für 599,00 EUR eine SD zu kaufen.

Dann gibt es noch den §119 BGB

Wer bei der Abgabe einer Willenserklärung über deren Inhalt im Irrtum
war oder eine Erklärung dieses Inhalts überhaupt nicht abgeben wollte,
kann die Erklärung anfechten, wenn anzunehmen ist, dass er sie bei
Kenntnis der Sachlage und bei verständiger Würdigung des Falles nicht
abgegeben haben würde.

Ich würde sogar soweit gehen, dass es sich um einen Betrug nach gem. § 263 StGB handelt.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__263.html

Ich glaube, ihr gebraucht einen Anwalt.

Kommentar von archibaldesel ,

By the Way, Das S6 hat überhaupt keinen Steckplatz für eine SD Card. Insofern deutet die Verquickung der beiden Begriffe klar auf einen Täuschungsversuch hin. Ich bin sicher, dass ihr gute Chancen habt, das Geld zurückzubekommen, wenn ihr einen Anwalt konsultiert.

Antwort
von KleinToastchen, 81

Wenn sie sich die Zeit nicht nimmt und alles genau durchliest, dann ist sie selbst schuld. Steht ja ganz klar "memorycards".. Sie kann sich versuchen mit dem Verkäufer zu einigen, aber bei so einem "Betrüger" wird sie wahrscheinlich schlechte Karten haben.. 

Kommentar von Carlystern ,

Er ist kein Betrüger!

Kommentar von KleinToastchen ,

Kann man sich natürlich schön reden so lange man will.. Er hat zwar keinen offensichtlichen Betrug in diesem Sinne begangen, aber trotzdem ist dieses Vorgehen mehr als fragwürdig. Deshalb "Betrüger" auch in Anführungs- und Schlusszeichen.. 

Antwort
von MasterofDew, 104

Pech. Wenn sogar noch dabei steht, dass es nur eine Speicherkarte ist, hat er euch technisch gesehen nicht veräppelt. Vorher lesen hilft.

Antwort
von burger3354, 119

In der Beschreibung stand das es eine Speicherkarte ist. Man kann nichts mehr tun. Außer Rückgaben sind akzeptiert,was ich aber nicht glaube

Antwort
von IronofDesert, 94

Schick mir doch mal die Auktionsnummer von der Ebay Auktion. Dann schau ich mir die mal an.

Man muss IMMER die vollständige Beschreibung lesen und nicht nur die Überschrift

Kommentar von Carlystern ,

Das stand zu 100% bereits in der Überschrift. Wenn man eben nur Bildchen guckt ist man selber schuld!

Antwort
von nope23, 110

Ihr könntet es über §138 BGB probieren demnach wäre das Geschäft nichtig und er muss euch das Geld zurück zahlen.


Kommentar von Carlystern ,

Wegen was? Wegen eigener Blödheit oder wie!

Kommentar von nope23 ,

mal durchgelesen was in dem § steht??

Kommentar von polarbaer64 ,

Nöö, Carlystern weiß nämlich alles besser ;o) . Siehe Antworten... . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community