Frage von RitaRepulsa, 99

Meine Schwester will nichts mit mir zu tun haben?

Ich bin 24 Jahre alt und habe eine jüngere Schwester (19). Ich bin mit 18 zum Studieren ausgezogen und bin seitdem meistens nur im Sommer oder ab und zu an einem passenden Wochenende zu Hause. Meine Schwester war 5 Jahre lang mit ihrem Exfreund zusammen. In dieser Zeit haben wir uns übehraupt nicht gut verstanden und auch nicht oft gesehen. Ende 2015 hat sie mit ihm Schluss gemacht und von da an verstanden wir uns super. Wir haben viel zusammen unternommen, wenn ich da war, uns alles erzählt und haben uns nie gestritten. Seit ein paar Monaten hat sie einen neuen Freund und seitdem ist unser Verhältnis wieder sehr schlecht geworden. Sie interessiert sich nicht für mich, meldet sich nie bei mir, will nichts mit mir machen, wenn ich da bin und sobald ich ein falsches Wort sage (oder überhaupt irgendetwas), rastet sie total aus und ignoriert mich tagelang. Ich will doch nur wieder an sie rankommen und etwas mit ihr unternehmen. Gerade bin ich über den Sommer wieder zu Hause, weil ich Urlaub habe. Meine Mutter und ihr Mann sind im Urlaub und wir sollen auf den Hund aufpassen und das Haus in Ordnung halten. Meine Schwester ist den ganzen Tag mit ihrem Freund unterwegs. Die beiden kommen nur zum essen nach Hause und gehen dann gleich wieder. Ich bin alleine zu Hause, koche, mache sauber und kümmere mich um den Hund, den man gerade nicht alleine lassen kann, weil er sehr krank ist. Sie interessiert das alles gar nicht und sobald man sie darauf anspricht, dass sie doch auch mal helfen könnte oder dass man doch auch mal zusammen mit dem Hund raus könnte, schreit sie mich an und weist alles von sich. Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll. Die Familie ist mir total wichtig, aber es kommt mir so vor als wäre ihr das alles egal. Ich will einfach wieder ein gutes Verhältnis zu ihr, aber sie behandelt mich wie Dreck.

Antwort
von Realisti, 40

Bist du ganz sicher, dass sie sich nicht was einwirft oder raucht? Wenn das nicht der Fall ist, ist sie gerade auf einem heftigen Ego-Tripp.

Die Kleine hat einen Knall. Ignorier die, bis sie wieder normal ist. Auf keinen Fall würde ich für sie einen Finger krumm machen. Koche blos nicht auch noch für sie. Du bist kein 3. Elternteil.

Ich habe mal gerde nachgerechnet: Die ist jetzt 19 Jahre alt. 2015 war sie 18. Minus der 5 Jahre ist 13. Die war aber schon recht früh auf Jungs eingestellt.

Begrabe in diesem Sommer die Hoffnung Zeit mit ihr verbringen zu können. Sei eine gute Tochter, kümmere dich um Tier und Haus. Mehr kannst du leider nicht machen. Den Rest müssen deine Eltern regeln, wenn sie wieder da sind.

Kommentar von RitaRepulsa ,

Nein, sie nimmt keine Drogen. Eigentlich bin ich viel unvernünftiger als sie und habe schon viele dumme Sachen gemacht, Drogenexperimente eingeschlossen. Aber deswegen wäre mir nie eingefallen die Familie so zu vernachlässigen oder mich einfach meinen Aufgaben zu entziehen.

Ich muss aber troztdem zu Hause ständig putzen und immer nach dem Hund sehen. Wir haben ein großes Haus und sich komplett alleine darum zu kümmern ist wirklich ein Fulltime Job. Also selbst wenn ich nichts für sie mache, habe ich trotzdem noch unverhältnismäßig viel zu tun und sie eben nicht. Ich würde mich auch gerne mal mit meinen Freunden treffen oder am Wochenende feiern gehen, aber das kann ich ja nicht.

Ja, sie war schon sehr früh mit ihrem ersten Freund zusammen und nach dieser Beziehung war sie auch nur ein paar Monate alleine. Das war die einzige Zeit, in der wir uns wirklich ausgesprochen gut verstanden haben. Das ist so unendlich schade. Die ganze Sache macht mich wirklich traurig. 

Kommentar von Realisti ,

Ich kann dich durchaus verstehen. Ihr Benehmen ist sehr egoistisch und sehr schade.

Doch außer dir scheint das niemanden zu jucken. Daher kannst du nur deinen Eltern eine gute Tochter sein und ihren "Laden am Laufen halten". Es wäre auch schlimm, wenn das Tier darunter leiden müßte.

Dann ist das Haus eben nicht perfekt geputzt, weil sie nicht hilft. Wenn deine Eltern sich beschweren kannst du sie ja darauf hinweisen, dass sie besser als du wissen, wie das Kindchen drauf ist.

Vermutlich erreichst du eher was über den Freund, als direkt bei dem Mädel. Höfliche Zurückhaltung ist hier nicht angebracht. Soll er doch ruhig wissen, was für ein Früchtchen er datet.

Soll sie doch strampeln und zetern. Das würde an mir abperlen. Wenn sie sich wie ein Kind benimmt, dann behandele sie auch wie ein Kind oder ignorier sie.

Wie lange sind die Eltern denn noch weg?

Kommentar von RitaRepulsa ,

Ja, sie verhält sich einfach völlig rücksichtslos.

Ja natürlich möchte ich nicht dass der Hund deswegen zu kurz kommt, deshalb kümmere ich mich auch.

Hmm.. und ihr Freund ist ein kleiner schüchterner Junge, der bekommt den ganzen Streit ja auch immer mit, wenn sie mal da ist. Schließlich ist sie rund um die Uhr mit ihm zusammen. Dann ist die Situation immer sehr peinlich. Heute morgen ist sie wutentbrannt vom Frühstückstisch aufgestanden, weil ich gesagt habe sie muss noch ihrem Cousin nachträglich zum Geburtstag gratulieren und dann saß ich mit ihrem Freund alleine am Tisch. Der konnte mir nicht mal in die Augen schauen.

Jetzt habe ich gerade auch noch gesehen, dass sie schon über die Hälfte von dem Geld, das uns meine Mutter zum Tanken und Einkaufen dagelassen hat, ausgeben hat. Tanken und einkaufen war sie damit jedenfalls nicht^^ 

Vielleicht sollte ich sie wirklich einfach ignorieren, ja.

Meine Mutter und ihr Mann kommen in 2 Wochen wieder...

Kommentar von Realisti ,

Verstecke den Rest des Geldes, sonst kannst du aus eigener Tasche noch drauflegen.

Antwort
von sweetgirl1997, 21

Vielleicht hast du recht, und es interessiert sie gerade wirklich nicht was mit eurer Familie ist. Und je mehr du ihr hinterher läufst, um so mehr wird sie dich weg drücken. Manchmal muss man anderen etwas Freiraum lassen, damit sie wieder für sich selber erkennen, was ihnen wichtig ist. Vielleicht hat sie gerade auch Probleme und wenn du sie immer nur darauf ansprichst, ob sie auch helfen kann macht sie das nur wütend und verärgert, wobei sie dir im Moment bestimmt auch nicht sagen würde ob ihr was fehlt, wenn du sie danach fragen würdest. Lass ihr Zeit und sie wird wieder auf dich zukommen und dir ihre Sorgen anvertrauen. 

Antwort
von Kalipaka, 39

Sprech sie mal an, wenn ihr Freund gerade mal nicht in der Nähe ist. Belästige sie nicht damit, dass sie auch mal auf den Hund aufpassen soll oder sich um den Haushalt kümmern soll, sondern rede ganz ruhig mit ihr. Dann sagst du ihr genau, das was du gerade geschildert hast. 

-Du findest es schade, dass ihr nichts mehr unternehmt

-Sag, dass dir die Familie wichtig ist

-versuche sie weichzukochen und stimme sie glücklich

Das wäre dann die Basis für ein ruhiges Gespräch.

Kommentar von RitaRepulsa ,

Irgendwie stört mich das Wort "belästigen". Ich werde ja schließlich auch damit belästigt, mich permanent um alles zu kümmern.

Sollte sie sowas nicht selber mal sehen? Dass das irgendwie nicht okay ist was sie macht?

Ich werde versuchen ruhig mit ihr zu reden und sie nicht mit Dingen zu nerven, die sie nicht hören will, aber ich glaube sie wird genauso reagieren wie schon so oft, wenn ich das gemacht habe. Mit Vorwürfen und Ignoranz...

Kommentar von Kalipaka ,

Du willst doch etwas von ihr oder nicht?

Du möchtest doch mehr Zeit mit ihr verbringen. Wenn du jemanden um so etwas bittest, wirfst du ihm dann zuerst vor, was er eigentlich zu machen hat!? Wohl eher nicht :) Ich weiß, dass es schwer ist und dass du die ganze Arbeit machen musst, aber wenn du deine Schwester am Ende zu einem ruhigen Gespräch bekommst, zahlt sich das aus!

Kommentar von RitaRepulsa ,

Du hast schon recht... Aber es ist halt so nervig, ich hab ja auch keinen Bock den ganzen Haushalt alleine zu machen und tu es trotzdem.

Naja, ich denke ich werde es ein weiteres mal freundlich bei ihr versuchen und wenn das alles nichts hilft, dann ignoriere ich sie einfach und warte bis sie mich vielleicht irgendwann mal wieder braucht. dann lass ich sie auch erstmal im Stich.

Antwort
von Mignon4, 45

Ich denke, sie befindet sich trotz ihrer 19 Jahre in einer spätpubertären Phase, in der ihr der Freund über alles geht und die Familie vernachlässigt wird und eigentlich nur nervt. Normalerweise kann man das bei jüngeren Mädchen beobachten.

Wahrscheinlich ändert sie sich, wenn sie sich ihres Partners sicher ist und sich nicht mehr hundertprozentig auf ihn zu konzentrieren braucht. Dann wird sie auch wieder Zeit für dich und ihre Familie haben. Habe Geduld mit ihr und nimm es nicht persönlich ! :-)

P.S. Absätze in so einem langen Fragetext erleichtern das Lesen.

Kommentar von RitaRepulsa ,

ich hoffe, dass du recht hast. 

Mit ihrem Exfreund war sie ja auch 4 Jahre lang zusammen und dennoch hat sie mich in der Zeit nicht leiden können und sich nicht für mich interessiert. Ich hab mich sogar mit ihm besser verstanden als mit ihr. 

Ich habe total Angst, dass das jetzt wieder so wird und sie sich einfach jedes mal von ihrer Familie lossagt, sobald sie in einer Beziehung ist :(

Kommentar von Mignon4 ,

Ich kann deine Ängste verstehen.

Antwort
von oxygenium, 38

Koch was schönes und warte bis sie abends nach Hause kommt.

Und dann suche das Gespräch.

Kommentar von RitaRepulsa ,

Genau das mache ich ja jeden Tag, seit unsere Mutter im Urlaub ist...

Beim Essen ist jedes Mal ihr Freund mit dabei und sobald ich das Gespräch auf dieses Thema lenke, dreht sie vollkommen durch und haut dann irgendwann ab. 

Kommentar von oxygenium ,

dann warten bis sie abends Heim kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten