Frage von schokiigirl174, 72

Meine Schwester ritzt sich immer öfter. Was soll ich nur machen, um ihr zu helfen?

Vor ein paar Wochen hat mir meine Schwester auch gezeigt, dass sie sich ritzt, nachdem ich sie gefragt habe ob sie raucht. Ich sehe ihren Arm ja manchmal und mir ist aufgefallen, dass die Wunden immer tiefer werden und sie sich immer öfter ritzt. Ich habe ihr schon ganz oft meine Hilfe angeboten und ihr gesagt, dass ich immer für sie da bin. Sie meinte aber ich kann nichts für sie tun. Doch ich kann doch nicht einfach zuschauen, wie es immer schlimmer wird. Sie meint, sie hatte auch schon eine selbstmordphase! Ich will ihr unbedingt helfen, weiß aber nicht wie. Ich bin mir unklar, ob ich es unseren Eltern sagen soll, weil ihre Beziehung zu ihnen ist nicht sooo gut und ich habe Angst, dass dadurch alles nur noch schlimmer wird. Was soll ich nur machen??Meine Schwester ist gerade vor kurzem 14 geworden...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BurgerKiiiing, 22

Das du deiner Schwester Hilfe anbietest ist echt lieb von dir aber meistens wollen sie das nicht hören. Ich habe mich auch geritzt früher & mache es heute manchmal immer noch. Aber sobald die schnitte tiefer werden wird es ernst. Deine Schwester braucht Professionelle Hilfe. Mach ihr klar das sie Hilfe braucht, das ist das einzigste was du eigentlich für sie machen kannst. Damit auch sie versteht das sie Hilfe braucht.
Gibt es einen bestimmten Grund warum sie das macht?
Es kann natürlich auch sein das es was mit euren Eltern zu tun hat wenn sie nicht so ein gutes Verhältnis haben. Das kann für deine Schwester schon belastend sein.
Ich weiß ja nicht im wie fern sie kein gutes Verhältnis haben aber liebe braucht jeder von seinen Eltern, auch wenn man so tut als wäre es einem egal.
Wie sieht es denn aus bei deiner Schwester, zieht sie sich zurück? Will sie nur noch alleine sein? Hat sie sich verändert?
Würde gerne (dir)& deiner Schwester helfen deswegen wäre das wichtig zu wissen.

LG Gina :)

Kommentar von schokiigirl174 ,

Danke erstmal für deine Hilfe :)

Ob es einen bestimmten Grund gibt habe ich sie auch schon oft gefragt und meistens hat sie nicht darauf geantwortet. Nur einmal meinte sie Selbsthass und so. Naja also unsere Eltern geben ihr genügend Liebe es ist nur so, dass sie ziemlich oft genervt von allem ist und kaum über etwas redet. Es gibt Momente in denen sie mich wegschickt, weil sie ihre Ruhe haben will aber meistens ist sie ganz normal. Wir haben immer noch viel Spaß zusammen, doch sie meinte auch, dass es manchmal nur ein fake-lachen ist was sie aufsetzt. Am Tag haben wir viel Spaß zusammen und am nächsten früh sehe ich wie sie sich geritzt hat. Dann mache ich mir natürlich wiede richtig sorgen und spreche sie darauf an aber bei den Gesprächen blockt sie in letzter Zeit immer und gibt keine Antworten.


Kommentar von BurgerKiiiing ,

Keim Problem :)
Okey dann liegt es wenigstens schon mal nicht an den Eltern.
Ist halt auch ein schwieriges Alter.
Man weiß nicht wer man selbst ist, muss sich selber finden.
Vielleicht hat sie Probleme in der schule, sag ihr einfach mal wenn was ist das sie immer mit dir reden kann egal was sie bedrückt das du für sie da bist.
Sag ihr das immer wieder. Ohne darauf zu hoffe das sie mit dir redet. Irgendwann macht sie das hoffentlich von selbst.
Aber es ist wichtig das sie immer jemanden hat den sie sich anvertrauen kann.
Es kann natürlich auch einfach nur an der Pubertät liegen aber das muss nicht immer so sein. Deswegen sollte man diese Anzeichen wie ritzen ernst nehmen.
Aber solche Sachen wie "ritzen" oder "so dünn wie möglich zu sein" wird immer mehr zum Trend. Vielleicht gibt es auch nicht mal wirklich einen Grund dafür das sie sich ritzt.
Ich muss gestehen vor ein paar Monaten habe ich mich geritzt weil ich ein paar Probleme hatte & es mir gefallen hat, deswegen habe ich mir immer mehr schnitte zugefügt. Es war ein gutes Gefühl für mich.

Aber deine Schwester braucht wirklich Hilfe.
Es kann sein das sie psychische Probleme hat. Um sicher zu stellen das es so ist oder auch nicht würde ich erstmal mit eurem Hausarzt reden. Er/ Sie wird ihr dann eine Überweisung zu einem Psychotherapeuten geben. Keine angst er hat ärztliche Schweigepflicht. Ich war damals auch bei meinem Hausarzt.
Aber erst mach ihr klar das sie Hilfe braucht, das ist ein wichtiger schritt das sie das selbst erkennt.

Antwort
von BertRollmops, 27

Schulpsychologin oder psychiatrische Ambulanz sind Anlaufstellen. Und die Nummer gegen Kummer berät anonym und kompetent. Gib die Verantwortung auf jeden Fall an einen Erwachsenen ab, evtl. auch an nette Verwandte, denen Du vertraust. Du bist da alleine ziemlich machtlos. Also lass Dich nicht mit reinziehen. Deine Schwester braucht professionelle Hilfe. https://www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon.html

Antwort
von KlugscheisserW, 18

Bist du oder deine Schwester noch Schülerin? Ein Sozialarbeiter oder eine Schulsozialarbeiterin wäre ein guter Ansprechpartner. Ansonsten ist die Nummer gegen Kummer wie gesagt eine gute Adresse.

Wenn der Kontakt zu deinen Eltern nicht gut ist, versuche einen anderen Erwachsenen zu finden, dem du dich anvertrauen kannst.

Alles Gute.

Kommentar von schokiigirl174 ,

wir sind beide noch schüler

okay danke

Kommentar von KlugscheisserW ,

Gern geschehen. Gibt's schon etwas Neues?

Antwort
von KriLu, 24

Ruf mal bei der Nummer gegen Kummer an, das sind Leute, die dazu ausgebildet wurden, solche Situationen richtig einzuschätzen und damit richtig umzugehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten