Meine Schwester regt mich nur noch auf was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Stiefvater und du solltet mal um ein Gespräch mit der Mutter bitten bezüglich des (V)erziehens eines Nesthäkchens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 14, ich weiß nicht wie alt du bist und ob du meine Hilfe annehmen würdest. Aber ich fang einfach mal an xD

Ich hasse kleine Kinder und bin der Meinung, dass man ihnen immer die Wahrheit sagen sollte, auch wenn sie rumheulen. Du musst auf sie einreden. Ich bin selber das kleinere Geschwisterchen und bin meiner großen Schwester echt dankbar, dass sie immer ehrlich zu mir war. Sag ihr, dass es nicht so weiter gehen kann und sie dann keine Freunde findet und sich darüber nicht wundern soll. Das klingt jetzt vielleicht gemein, aber sag ihr auch dass sie unerträglich ist und wenn sie so weitermacht, keiner mehr was mit ihr zu tun haben will.
Sorry für die Rechtschreibung, ich habs grad eilig xD
Viel Glück!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also dass kleine Kinder mal ganz gerne verwöhnt werden (Vor allem von der Mutter, wenn es ihre erste Tochter ist) ist nichts neue. Und mal 3 Tage auf sie aufzupassen ist ja nun auch kein Weltuntergang, dann lernt man vielleicht auch etwas dazu.

Wenn es dich allzusehr stört, musst du einfach noch mal ein ernstes Wörtchen mit deiner Mutter reden, immerhin hat sie das Kind zur Welt gebracht und ich bezweifel, dass du dabei Mitspracherecht gehabt hast (wäre auch ziemlich seltsam, wenn das dr Fall wäre). Denke aber bitte daran, dass sie noch ein kleines Kind ist, bald erwachsen ist (Sowas geht ja schneller als man denkt) und sie immerhin deine Schwester.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit Deiner Mutter,Sie erzieht sich nämlich gerade einen Tyrannen !!! Das würde mich an Deiner Stelle auch alles nerven! Die hat gefälligst Rücksicht zu lernen und zu nehmen auf alle anderen Familienmitglieder !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deiner Mutter. Sie hat zwei Töchter und sollte sich auch um beide kümmern.

Ansonsten könnte es vielleicht sein, dass du das etwas zu schlimm siehst. Jüngere Geschwister sind selten einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern und du sollten sich mal zusammen setzen und eure verschiedenen Sichtweisen besprechen. Es ist schon wichtig, dass sich die Eltern in der Erziehung einig sind und an einem Strang ziehen; also das was besprochen wird, sollte dann auch in die Tat umgesetzt werden. Mit deinen 15 Jahren solltest du auch schon ein Mitspracherecht haben.

Du könntest dich auch an  einen Mitarbeiter eines Jugendcenters wenden, die kennen sich mit solchen Themen aus oder frag' mal in deinem Bekanntenkreis herum, wie die Situationen mit erheblich jüngeren Geschwistern gehandhabt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter handelt vielleicht aus einem Schuldgefühl heraus so oder weil deine kleine Schwester eben eine kleine Prinzessin ist. Der trägt man die sachen nach und kocht, was schmeckt, mit der geht man keine Auseinandersetzung ein.

Ihr seht das anders. das Ungleichgewicht empfindet ihr als ungerecht und deine Schwester wird zum Störfaktor in der Familie.

so kann das nicht weitergehen, hier leidet jeder.

setzt euch zusammen und versucht, die Sachlage zu schildern, jeder von seiner Warte aus. Redezeit durch Wecker begrenzen, hier darf keiner zwischenreden oder kommentieren, nur der Betroffene beschreibt seine Gefühle. Dann seht ihr klarer.

Einige Tage Denkpause werden ausgemacht, dann erfolgt Teil zwei der Familienkonferenz. Besprechung, wie jeder es heute sieht, Zusammentragen der Vorschläge zur Abhilfe.

Probiert es aus, es hat erstaunliche Erfolge, dieses Modell!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung