Frage von nnn020422, 207

Meine Schwester nässt ein, was kann man tun?

Hey,

Meine Schwester ist 9 Jahre alt. Sie nässt nachts manchmal weniger und manchmal öfters ein. Bei ihr hab ich jedenfalls verständnis, da sie es momentan nicht einfach hat. Sie leidet zum 2. mal an Leukämie. Es war für sie nie leicht, aber beim ersten mal, war sie dann sogar mit der Zeit windelfrei und hat dann die Jahren über nicht eingenässt. Nun das erste Jahr seid dem sie wieder Krank ist, hat sie auch nicht eingenässt und seid ca. so 2 Monaten hat sie damit angefangen.

Was könnte ihr helfen? Warum nässt sie auf einmal ein und davor nicht? Ich habe schon mal gehört das auch ältere Kinder die nachts noch einnässen eine Windel tragen. Ich habe allerdings nie darüber wirklich nach gedacht. Da ich auch nicht weiss ob sie es wollen würde.
Sollte ich mit ihr darüber reden? Zur Zeit passiert es zwischen 0-3 mal in der nacht, gestern war nix, und heute von 20 Uhr bis jetzt dafür schon 2 mal.
Sie wacht meistens auch auf und man muss ihr das bett wieder frisch machen und so oft ist das meistens nervig.

Danke fprs durchlesen und Zeit nehmen und helfen :)

Wünsche euch einen schönen abend, und morgenabend einen guten start ins wochenende :)

Antwort
von Goodnight, 71

Das ist wirklich schwierig, das tut mir sehr leid für euch.

Eine Windelhose für die Nacht ist sicher die beste Lösung, so können alle mindestens für diesen Bereich entspannt schlafen.

Was das Einnässen genau verursacht kann man nicht sagen, das kann natürlich von der belasteten Seele sein, aber auch von Medikamenten oder schlicht von der Krankheit.

Kommentar von nnn020422 ,

Okay, ich habe nur angst, das meine schwester sie nicht tragen will. Letztendlich kann ich es ihr ja nicht aufzwingen, aber ich finde für etwas wofür sie nichts kann, muss sie sich nicht schämen. Eigentlich hört sie auch immer gut auf mich.

Als sie ein Kind war, wollte sie eine Zeit lang keine Windel mehr. Hab es ihr immer Abends nachdem sie eingeschlafen ist angezogen. Nun wenn sie dies wüsse und dem einstimmen würde wäre dies auch eine optimale möglichkeit oder?

Kommentar von Goodnight ,

Du bist eine ganz liebe, fürsorgliche Schwester, da hat deine Familie aber ein ganz grosses Geschenk mit dir!

Ja sprich mit deiner kleinen Schwester, es wäre für sie ja Erleichterung und das Nachthöschen kann sie ja auch selber entsorgen. Muss nicht mal einer von euch merken.

Kommentar von nnn020422 ,

Ja vielleicht liegt es daran, das ich meine geschwister über alles liebe und weiss, das sie mich als bezugsperson sehen, und weil ich selbst kinder habe in meinen Jungen Jahren, weshalb ich vielleicht bisschen reifer bin.

Letztendlich tut sie mir einfach leid und ich weiss manchmal selber nicht weiter auch wenn ich in einigen dingen viel bescheid weiss, und will ihr ein weiteres leiden einfach ersparren

Kommentar von Goodnight ,

Oh ja es ist sehr schwer das einfach mitleiden zu müssen. Man hat einfach nur die Liebe der Krankheit entgegenzustellen aber leider keine Macht über die Geschehnisse.

Hoffe sehr für dich, dass du auch jemanden hast der dich trägt.

Ich wünsche dir von Herzen viel Kraft !

Kommentar von nnn020422 ,

Nein leider Steh ich alleine Da. Manchmal suche ich online gerne jemanden un darpber zu schreiben, was mich oft dennoch aber auch davon abhält.

Meine Mutter leidet selber daran, und versucht es gut zu überbrücken mit biel arbeiten. Das ist schade, aber irgendwi auch verständlich. Nun bin ich halt eine wichtige bezugsperson für meine krebskrankenschwester, aber auch fpr meine anderen geschwister geworden.

Dies ist nebst 3 Kinder und ohne einen abgeschlossenen beruf nicht immer einfach und erfordert viel kraft und geduld sowie verständnis.

Danke dir fpr deine wohltuhende antworten und gute nacht :)

Kommentar von Goodnight ,

Sehr gerne! Schlaf schön!

Antwort
von Caila, 41

Heimlich anziehen finde ich unter aller Sau. Vertrauensbruch.  ich würde nicht wollen das nachts Jemand an mir herum fummelt während ich schlafe.  Auch nicht meine Geschwister. 

Dann ist das nämlich schon irgendwie wie zwingen, nur das sie sich nicht dagegen wehren kann. 

Wenn sie sie tragen will ok, wenn nicht...ja dann müßt ihr eben da durch. 

Aber reite nicht auf dem einnässen herum, das verunsichert sie doch noch mehr als sie es ohnehin schon ist.  Man merkt ja das es ihr unangenehm ist.

Kurz. :  Frag sie einfach was sie davon hält. Dann würde das Bett trocken bleiben und wenn du mal was passiert dann kann sie einfach rasch wechseln und wieder schlafen gehen. 

Wenn sie möchte dann ist das prima für euch alle. Wenn nicht, nun ja dann müßt ihr das eben so gemeinsam durchstehen.

Kommentar von nnn020422 ,

Ich habe nicht gesagt heimlich anziehen. Ich kenne sie letztendlich besser, und sie sagt mir oft, wenn sie ein Medikament braucht oder ähnliches, ich soll ihr dies spritzen wenn sie schläft, da sie dann weniger davon mitbekommt. Da hab ich einfach gefragt ob dies in ordnung wäre, WENN SIE DAMIT EINVERSTANDEN IST das ich es ihr während dem sie schläft anziehe. Das habe ich oben auch so geschrieben.

Kommentar von Caila ,

"Als sie ein Kind war, wollte sie eine Zeit lang keine Windel mehr. Hab es ihr immer Abends nachdem sie eingeschlafen ist angezogen."

Das hört sich für mich aber anders an.

Kommentar von nnn020422 ,

Das war als Kind damals, wo für sie noch logisch war das sie windel braucht. Da war sie drei Jahre alt, wo sie anfing tagsüber keine windel haben zu müssen. Nachts wollte sie keine mehr, und da hab ich ihr abends als sie schlif einfach welche angezogen und morgens zog sie die volle windel immer selbständig aus und das war für sie damals normal. Heute würde ich dies nicht machen, ohne dass ich mit ihr davor nicht geredet habe. Zudem haben wir dies nun gut geklärt.
Und ich habe geschrieben: ALS sie ein KIND war.

Kommentar von Caila ,

Mit 9 ist sie noch immer ein Kind. xD   Davon ab ist das recht egal ob 3 oder 9  .  Macht für mich kein Unterschied.

Kommentar von nnn020422 ,

Eigentlich ist es mir egal was es fpr dich für einen unterschied macht, da ich weiss und sehe und merke, dass sie mir vertraut gar mehr als meiner mutter und da ich weiss, dass sie mir zugestimmt hat und wir heute normal reden konnten und das damals auch kein problem war. Zumal war ich DAMALS als sie 3 war erst 13 Jahre alt. Also selbst noch ein Kind heute bin ich schon über 18 und habe nicht gesagt ich würde ihr diese heimlich anziehen und habe es heute auch schon si geklärt das sie einverstanden war. Daher war es nicht heimlich und nicht ohne ihr einverständnis. Hiermit beende ich diese Zickerrei und wpnsche dir eine gute und erholsame nacht sowie auxh winen guten start ins wochenende. Gute nacht.

Kommentar von Caila ,

Warum fragst du dann hier und machst nicht einfach was du willst? Scheinst du ja schon dein halbes Leben zu machen. Wobei ich es schon sehr seltsam finde das man mit 13 seine jüngeren Geschwister wickelt und pflegt. 

Und das hier sind keine Zickerein lediglich meine Meinung. Wenn du mit den Meinungen Anderer ein Problem hast, solltest du solche Foren wie dieses hier meiden.

Antwort
von dipa2000, 69

Es tut mir sehr Leid für Deine Schwester. Ich kann mir schon vorstellen, dass sie aufgrund Ihrer Krankheit in einer psychischen Ausnahmesituation befindet, Nicht nur die starken Medikamente, auch die Angst nagt an Körper und Seele. Da kann es schon zu Symptomen wie Bettnässen kommen und auch wenn das hart klingt, so ist das im Moment sicher ihr kleinstes Problem.

Ich würde schon mit Deiner darüber reden und vielleicht möchte Sie dieses ja sogar, denn es wird sie genauso belasten wie dich. Ich würde auch mit Ihr über Windeln reden. Versuche Ihr klar zu machen, dass es für alle das beste ist und Ihr dadurch alle wieder an Schlafkomfort und Lebensqualität gewinnt. Windeln zu tragen ist keine Schande. Sie sind nur ein Hilfsmittel bei einem körperlichen Defizit. Nicht  viel anders als eine Brille. Wenn Sie es ein paar Nächte ausprobiert hat, wird Deine Schwester selbst merken, dass das momentan die beste Lösung ist.

Ich wünsche Deiner Schwester auf jeden Fall alles Gute. Sowohl was das Bettnässen angeht, als natürlich noch viel mehr, dass Ihre Leukämie geheilt wird! Toi, toi, toi!

Kommentar von nnn020422 ,

Danke, ich habe mit ihr geredet. Sie hatte ein grosses Problem damit, es nicht als Peinlich oder Schande zu sehen. Sie sagte sogar es seinihre schuld und sie wolle keine windel sie müsse selber damit klar kommen. Nach langem erklären, dass dies nicht ihre Schuld ist und es ja extra Grössen gibt, die auch Mädels und Jungs in ihrem Alter anziehen. Dann meinte sie, wenn ich ihr dabei helfe, dann wird sie dem zustimmen. Im Krankenhaus wurde dies mitgeteilt, und ich versuche so oft es geht, im Krankenhaus für sie da zu sein, damit sie dafür eine Vertraute person hat. :)

Danke für deinen Tipp und och hoffe wie du, dass sie diese Schwere Zeit schafft und eines Tages geheilt ist und es hinter sich lassen kann.

Antwort
von PlueschTiger, 60

Hallo nnn020422,

Warum nässt sie auf einmal ein und davor nicht?

Es ist vielleicht seelisch. So etwas ähnliches gibt es bei erwachsenen, dort ist Stress der Grund. Der Körper reagiert bei deiner Schwester wohl auf den Seelischen stress den die Krankheitssituation wieder ausgelöst hat.

Sollte ich mit ihr darüber reden?

Würde ich. So erfährst du vielleicht auch was sie belastet und kannst sie fragen ob es nicht besser ist Windeln zu tragen damit das Bett nicht immer nass wird. Du könntest ihr auch, wenn du bereit dazu wärst und es ihr leichter fällt es zu machen, anbieten so lange ebenfalls nachts welche zu tragen. Auf die weise würde sie sich vielleicht nicht so allein mit dem unangenehmen tragen von Windeln vorkommen.

Gruß Plüsch Tiger

Kommentar von nnn020422 ,

Also mit ihr rede ich oft, auch über ihre Krankheit. Sie hat angst, sie wird strerben, zudem sagt sie viel sowas wie ,,wirst du bei meiner Beerdigung ein Klavierstück soielen?" Oder ,,wenn ich sterbe wünsche ich mir, dass ihr nicht all zu sehr traurig seid" ich habe das gefühl und weiss auch, dass ihr dies nun auch psychisch zu schaffen macht.
Darüber rede ich auch oft. Aber dies mit der Windel ist mir eben erst heute abend aufgefallen, weil sie meinte, dass es ihr leid tut und sie es nicht mehr will.

Es passiert nur nachts, tagsüber passiert es nur, wenn sie schläft oder sehr geschwächt ist und nicht mehr wirklich bei sich, z.b. Wenn sie gerade Chemo hat.

Danke für die Antwort :)

Antwort
von liselein22, 55

Hallo,

Es ist immer traurig zu hören dass so junge Menschen an solchen Krankheiten leiden.! Ich gehe auch davon aus dass es ein seelisches Problem ist. Auf der anderen Seite ist ein Hormon im Körper für die Kontrolle verantwortlich. Eventuell bekommt deine Schwester momentan andere Medikamente die diese Kontrolle unterdrückt. 

Ich stelle mir vor dass deine Schwester momentan ziemlich im Mittelpunkt steht und du vielleicht allgemein angenervt sein könntest. Da ist der nächtliche Stress zusätzlicher Nervfaktor. Mit der Krankheit die deine Schwester hat kommen auch viele Erwachsene  nicht zu recht. Rede viel mit deiner Schwester und Versuch ihr Mut und Kraft zuzusprechen. Sofern es einen seelischen Grund hat könnte sie das stärken. Ansonsten hab viel Verständnis für die Situation. Der Körper deiner Schwester muss momentan viel aushalten. Da ist das Einnässen noch das kleinste Problem. 

Ich wünsche dir, deiner Schwester und deiner Familie alles Gute in dieser Zeit!

Lg

Antwort
von Menuett, 39

Das Kind hat Leukämie, zieh ihr eine Windel an und lass sie in Ruhe damit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community