Frage von padi1337, 237

Meine Schwester ist eine Hunde Perze und will ihren Hund nur einmal im Monat waschen, was tun?

Hallo, meine Schwester will ihren Hund Marlon nur einmal im Monat waschen und denkt es währe okay, weil ein Hund ja nun mal ein Hund ist und man den Hundegeruch "angeblich" ertragen muss weil es ja dazu gehört. Jetzt hab ich gelesen das man mit den richtigen Pflegeprodukten den Hund so gut wie jeden Tag waschen kann. Als ich meine Schwester darüber informierte klatschte sie nur und sagte ich solle selber mal versuchen Marlon jeden Tag zu waschen.

Ich bin total verzweifelt, was soll ich nur tun.

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Revic, 76

Deine Schwester hat vollkommen recht. Einen Hund einmal im Monat zu waschen reicht vollkommen aus. Ausgenommen sind akute Notfälle wie, dass der Hund sich in Kot gewälzt hat. Nur bürsten sollte sie ihn regelmäßig.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 62

Eigendlich wäscht man Hunde gar nicht, es sei den sie haben sich in was richtig ekligem gewälst oder aber sie haben eine Hautkrankheit, die eine häufigere Wascherei zur Folge hat.

Einen normalen gesunden Hund badet man gar nicht.

Ein richtig gefütterter Hund stinkt auch nicht. Das waschen bringt bei einem stinkenden Hund nichts, weil der Geruch nicht vom Fell oder von Schmutz kommt sondern vom System - sprich der Verdauung und dem Stoffwechsel.

Ein Hund der natürlich ernährt wird hat nur einen minimalen Eigengeruch und der ist i.d.R. eher angenehm. Ein Hund der mit getreidehaltigem Trockenfuttermüll vollgestopft wird, der kann stinken das es einem schlecht wird.

Warum du allerdings verzweifelst ist mehr als unersichtlich, was geht es dich an, wie deine Schwester ihren Hund pflegt?

Kommentar von padi1337 ,

Lesen sie mal bitte diesen Artikel Hr. Experte... https://feingemacht.wordpress.com/2014/07/21/wie-oft-darf-ich-meinen-hund-wasche...


Und warum ich verzweifel? ein Beispiel: Ich bin bei meiner Mutter essen, meine Schwester parkt ihren Hund da. Ich esse genüsslich auf einmal kommt der Hund unter dem Tisch an und mir steigt der Hunde-Geruch in die Nase und mir direkt übel.

Dann lieg ich auf der Couch und der Hund springt auf mich drauf.. der Hund is zwar net und süss, aber ER STINKT ZUM HIMMEL. So wie jeder Hund! Weil ihr anscheinend alle eure Hunde nicht richtig pflegt.

Wenn ich nur ein klein wenig nach schweiss rieche nach nem halben Tag aus der dusche krieg ich was zu hören, aber der Hund der Stinkt wie sau den muss man aushalten weil es ja dazu gehört!!!? .... gehts euch allen noch zu gut?  


sobald ihr eine Lebens-Symbiose mit dem Hund eingeht, dann habt ihr auch dafür zu sorgen das der gut riecht. 


Kommentar von Dog79 ,

Halte dich einfach von Hunden fern aber Maße dir nicht an bestimmen zu wollen wie ein Tier zu duften hat. 

Kommentar von friesennarr ,

Mein Hund stinkt nicht - sie richt leicht nach Vanillewaffeln.

Wen dir der Hund nicht gut genug riecht, dann halte dich halt von ihm fern, ich finde du bist echt unverschämt.

Baden hilft bei eurem Hund halt nichts, durch dauerndes Baden wird die Haut so geschädigt (ist in der Hundewelt nicht vorgesehen) das die sich entzündet, und das stinkt erst recht.

Vermutlich wird euer Hund mit getreidehaltigem Trockenfutter gefüttert, da stinken viele Hunde.

Und ja mir geht es noch gut, aber dir nicht.

Antwort
von LukaUndShiba, 26

ich muss einfach noch mal was zu dir sagen und da ich will das du es zu 100% siehst schreibe ich noch mal eine neue Antwort.

Das hier ist vor allem zu dem was du zu friesennarr geschrieben hast vor einer Stunde:

Ich glaube die einzige Person der es hier nicht mehr gut geht bist du!

Wir kümmern uns ordentlich um unsere Hunde! Wir füttern sie gesund und dann stinkt ein Hund auch nicht! Dann riecht ein Hund nach kaum was!

Und oh Wunder! Ich musste meine Hündin welche vor einigen Tage 2 Jahre alt wurde bisher nur 3 mal in ihrem erleben Baden und das weil sie sich in Gülle gewälzt hatte und glaub mir DAS ist Gestank.

Ein gesunder Hund hat natürlich einen eigen Geruch, aber so wie du das beschreibst bist du entweder extrem überempfindlich und eine kleine Mimose oder aber der Hund wird falsch ernährt und ist vielleicht sogar krank!

Da hilft kein waschen! Waschen fördert sogar je nach dem noch eher das die Haut noch mehr produziert da sie sich versucht zu schützen!

Wenn du wirklich was gegen den Gestank tun willst gehst du mit dem Hund zum Tierarzt und lässt schauen ob er gesund ist.

Danach siehst du dafür das der Hund nassfutter mit mindestens 70% Fleisch Anteil und ohne Getreide oder Zucker bekommt. Und zwar nur noch so ein Futter. Kein trocken oder billig Futter mehr.

Sollte der Hund dann für dich immer noch stinken stimmt einfach nur was mit dir nicht. 

Antwort
von skjonii, 69

Kann dem nur zustimmen, außer in Sonderfällen muss man seinen Hund überhaupt nicht waschen!

Wenn er sehr stark riecht oder komisches Fell hat, lässt das eher auf einen schlechten Gesundheitszustand als auf mangelnde Hygiene schließen. Vielleicht bist du aber auch einfach sehr empfindlich.

Jedes Shampoonieren macht die natürliche Schutzschicht des Hundes kaputt. Je öfter du ihn badest, desto mehr provozierst du also Geruch, Krankheit und stumpfes Fell. Viele Hunde haben ein Fell das sich mehr oder weniger selbst reinigt. Meiner rennt auch jeden Tag durch dem Acker und glänzt nach dem Bürsten trotzdem wie ne Speckschwarte.

Antwort
von planplants2, 59

Ich denke zwar du trollst, aber wenn nicht: Wie die anderen sagen schadet ein zu häufiges Baden dem Hund. Dadurch zerstört man seine schützende Fettschicht. Meine Hunde werden vllt. 1-2 mal pro Jahr gewaschen, wenn sie sich in irgendwas gewälzt haben, sonst nicht. Und stinken tun sie auch nicht.

Ein Hund hat einen Eigengeruch, dieser ist aber eigentlich nicht penetrant. Wenn er wirklich stinkt, dann liegt es höchstwahrscheinlich an irgendwelchem Billigfutter (dazu zäht auch zb. Pedigree), weil das Zeug derart viel Müll, wie Getreide, Zucker und andere Zusatzstoffe enthält.

Eine Artgerechte Fütterung sollte das Problem lösen.

Eventuell hast du auch einfach nur eine extrem empfindliche Nase.

Sollte der Hund auch bei gutem Futter weiter stinken, kann das auch auf eine Krankheit hindeuten.

Kommentar von padi1337 ,

ich troll meine schwester n bisschen ja... aber nichtdestotrotz riecht der Hund unangenehm und es ist nicht nur ihr Hund auch 2 weitere Hunde die ich kenne riechen genau gleich schlimm. Es ist einfach nur penetrant. Und mit dem richtigen Shampoo und rückfettendem Conditionieren ensteht gar kein Schaden an Haut oder Fell.

Kommentar von TygerLylly ,

Wenn die Hunde stinken liegt es wohl eher an schlechtem Futter oder die Hunde sind krank...

Kommentar von planplants2 ,

Doch es ensteht ein Schaden, in dem Shampoo sind ja eben Tensiede, die GEGEN Fett sind. Und so tolles "Rückfettetndes" Shampoo bringt rein garnichts, das ist nicht die Fettschicht, die der Hundekörper selbst bildet. Aber wenn du das alles weißt. WARUM fragst du dann hier? Alle sagen dir, es sei nicht gut, dann wird ja vielleicht auch etwas dran sein?! Und wenn du den Hund dann wäschst behandlest du nur die Syptome, nicht die Ursache. Die Ursache ist höchstwahrscheinlich die schlechte Fütterung und wenn du mehr Hunde kennst, die so stinken, dann werden die eben auch schlecht gefüttert, das ist nicht selten. Weil Pedigree, Frolic und co. in der Werbung als so super angepriesen werden. Wenn die Fütterung nicht umgestellt wird, dann gibt es später irgendwann sehr viel größerer GESUNDHEITLICHE Problem, als den Gestank. Warum also willst du nicht einfach auf uns hören und willst den Hund stattdessen tagtäglich mit unnötigem Baden quälen?

Ich hoffe, deine Schwester ist verantwortungsvoller als du.

Kommentar von planplants2 ,

Dein netter Link da ist übrigens EINE Seite. Und das auch noch von jemandem der sich "Hundestylist" nennt. Ich könnte kotzen. Hunde sind keine Modepüppchen und haben eben einen gewissen Eiegengeruch. Wenn dich das stört, halte dich vom Hund fern und versuche ihn Artgerecht zu ernähren. Dir sagen hier 20 Hunderfahrene Leute es ist nicht gut, und eine Hundestyling Bloggerin mit einem Qualzuchthund schreibt was anderes, dann hat sie sicher recht... was ist das bitte für eine Logik?

Antwort
von SusanneV, 70

Einen Hund muß man nicht waschen, baden oder duschen, ausser er hat sich so schmutzig gemacht, dass er sich selbst nicht mehr sauber machen kann. Wenn er sich mal im Dreck wälzt, dann ist duschen ok. Einmal im Monat ist viel zu oft. Das schadet der Haut und dem Fell, ansonsten putzen sie sich selbst. Wenn meine Hündin am Bauch und an den Pfoten dreckig ist, dann mach ich das mit einem nassen Handtuch weg.

Antwort
von Virgilia, 87

Hunde sollten so selten wie möglich gebadet werden. Am besten nur, wenn er sich in Kot oder Aas gewälzt hat oder es spezielles Shampoo vom Tierarzt ist. 

Ein gesunder Hund, der hochwertiges Futter bekommt, stinkt eigentlich nicht. Ich habe auch Freunde/Bekannte, die überhaupt keine Hundemenschen sind und kein Blatt vor den Mund nehmen, aber bisher hat sich niemand beschwert, dass meine Hunde "stinken"... 

Antwort
von minimi2016, 80

Jedes Mal wenn der Hund gewaschen wird, schadest du dem Hund.
Er hat eine Fettschicht auf dem Fell, das ihm vor Nässe und Kälte schützt. Also ist das waschen für den Hund eher kontraproduktiv.

Der Schutz der von Natur aus besteht nehmt ihr ihm bei jedem duschen.

In freier Natur würde ein Hund sich auch nicht jede Woche mit Shampoo einshampoonieren und sich waschen ;)

Antwort
von MaschaTheDog, 57

Wir waschen unsere 1-2x im Jahr.

Und wenn auch nur mit klarem Wasser.

Hunde müssen nicht gewaschen werden-schon garnicht jeden Tag.

Da wird der Hund viele Probleme mit dem Fell und der Haut haben.

1x im Monat ist auch viel zu oft!

Antwort
von MalinoisDogBlog, 75

Das ist totaler Blödsinn.
Da schadet man nur den Hund ich bade meinen Hund nur wenn er sich in sch***** wälzt.

Expertenantwort
von Beutelkind, Community-Experte für Hund, 26

Warum will sie ihn überhaupt waschen? Hunde wäscht man nicht und wenn sie noch so sehr stinken...
...Allenfalls gehen die aus eigenem Antrieb mal baden, vorzugsweise in einem mit Entengrütze überzogenem Tümpel...^^

So zumindest die hundepolitisch korrekte Denkweise.

Den Meinigen wasch ich höchst selten. In der Junghundezeit war das noch anders, da suhlte er sich wahrhaftig in jedem - na ja - denk Dir halt was, bevor mich hier die Zensur um Worte ringen lässt...^^
Halbwegs "nasenrein" habe ich ihn dann eigentlich immer mit Apfelessigwasser (1 Essig, 4 Wasser) und Mikrofasertuch bekommen.

Klar nachspülen, versteht sich!
Den Tipp habe ich hier gelesen, ausprobiert und für gut befunden.

Ansonsten riechen Hunde von sich aus gut, artgerechte Ernährung natürlich vorausgesetzt.

...Wenn allerdings das eigentliche Problem Marlons mangelnde Kooperationsbereitschaft sowie das für solch Bereitschaft nötige Vertrauen ist, sollten Du, Deine Schwester und Marlon vielleicht mal zusammen baden gehen? !
Dieser Sommer ist überraschend langatmig, nutzt die Gelegenheit!

Badeseen für Hunde findet Ihr hier:

http://www.seen.de/ratgeber/hundefreundliche-seen.html

...Deine Frage erinnert mich irgendwie an Anglerwesten.^^
Bist Du es, Elke?! Oder bist Du ein Trittbrettfahrer?!

Anyway: Freundliche Grüße vom Beutelkind! :)

Antwort
von TygerLylly, 40

Die Frage ist so überzogen, dass es mir schon schwerfällt, sie ernst zu nehmen...

Ein Mal im Monat ist noch zu oft und wenn der Hund riecht, bekommt er schlechtes Futter oder hat organische Probleme. Häufiges Baden macht den Hund eher krank, als dass es ihm irgendwie gut tut.

Kommentar von TygerLylly ,

Das sagt nun eine Seite von vielen. Frag Tierarzt und Co. Jeder rät von häufigem Baden ab. Das natürliche Fett im Fell des Hundes ist ein wichtiger Schutz und auch Teil des Immunsystems. Das wird mit jedem Baden zerstört.

Ich habe zwei Hunde, die werden auch nur ein Mal im Jahr gebadet (weil es ungefähr so oft vorkommt, dass die sich in was wälzen was ekelig stinkt). Selbst Nichthundehalter sagen, dass die nicht stinken. Das Wichtigste ist da gutes Futter.

Antwort
von LukaUndShiba, 105

Man muss Hunde nur einmal im Jahr Baden / waschen! Wenn überhaupt!

Jedes waschen schadet dem Hund!

Waschen muss man ihn dann wenn er sich in Mist oder toten Tieren wälzt. 

Kommentar von padi1337 ,

waschen schadet dem Menschen genauso... dusch dich halt nicht mehr

Kommentar von Dog79 ,

Mädel ich denk eher du wurdest zu heiß gebadet... Ein Mensch kann selbst entscheiden ob und wie oft er sich wäscht, das gibt dir noch lange nicht das Recht zu bestimmen das ein Tier täglich gebadet werden soll nur weil du ein Problem damit hast.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Dann frag doch mal den Hund wann er gewaschen werden will.

Wie grade schon gesagt wurde der Mensch entscheidet selbst da drüber. 

Aber das Tier wird dazu gezwungen das du ihm schadest. 

Kommentar von LukaUndShiba ,

Im Internet steht so viel Mist. Davon sollte man auch nicht alles glauben und ernst nehmen.

Es ist eine Tatsache das es dem Hund schadet. 

Antwort
von kami1a, 77

Hallo! Ich wasche meinen Hund 1 x im Jahr und das reicht - sagen auch Trainerin und Tierarzt.

Alles Gute

Kommentar von padi1337 ,

ich fordere eine unparteiische meinung über den geruch deines Hundes ein!

Antwort
von xttenere, 75

Man sollte Hunde überhaupt nicht waschen....ausser im Notfall...z.B wenn sie mit Motorenöl in Berührung gekommen sind...oder sich im Fuchsdreck gewälzt haben.

Wenn sie * normal* schmutzig sind....trocknen lassen und danach ausbürsten.

Ein Hund, welcher gewaschen wird, versucht danach sich wieder im Schmutz zu wälzen, um den Geruch des Hundeshampoos zu überdecken....

Kommentar von padi1337 ,

guck ich streichel den Hund... danach riech ich an meiner Hand... dann wird mir übel... 

Kommentar von LukaUndShiba ,

Dann Fass den Hund halt nicht an oder Riech  nicht an der Hand PUNKT!

Kommentar von xttenere ,

Weisst Du was :

Troll an einem anderen Ort....wir haben Feierabend !

Antwort
von Sanja2, 53

einen Hund wäscht man nicht. Auch ein sehr gutes Shampoo schädigt das Fell und nimmt ihm seine natürlichen Schutzfunktionen. Wenn ein Hund sich in Dreck gewälzt hat, dann reicht in der Regel das abduschen mit klarem Wasser. Nur in ganz seltenen Fällen muss man ein Shampoo nutzen. Viel viel wichtiger und essentiell in der Hundepflege ist je nach Fellart das Fell entsprechend zu bürsten und ggf. auch trimmen (Hundefrisör) zu lassen. Ein gut gepflegtes Fell riecht auch nicht besonders stark. Sollte der typische Hundegeruch zu extrem werden kann das auch an minderwertigem Futter liegen oder an schlechten Zähnen.

Antwort
von Bitterkraut, 74

Hunde wäscht man gar nicht, 1x im Monat ist schon zuviel.

Die richtigen Pflegeprodukte - ich schmeiß mich weg! Hundefell ist selbstreinigend...

Antwort
von unlocker, 98

Hunde braucht man so gut wie nie waschen. Wenn sie ihn einmal pro Monat (oder wenn er sich in Schmutz gewälzt hat) reicht das völlig. Auch da sind manche (kommt auf den Schmutz an) quasi selbstreinigend, z.B. unser Bulli, beim Chihuahua bleibt da schon mehr im Fell hängen

Kommentar von padi1337 ,

riech mal an dem Hund da gehste in die Luft... und danach an die frische Luft

Kommentar von Bitterkraut ,

Da hilft Waschen gar nix.

Wenn der Hund besonderst stark riecht, liegst meistens am Futter, machmal auch an einer Erkrankung, an Leber- oder Nierenprbleemen oder sonstwas, aber bestimmt nicht daran, daß er nicht gewaschen wird. Eher daran, dßa er zuviel gwaschen wird, was den Säureschutzmantel der Haut angreift und das schmutzabweisende Fell ruiniert. Ständiges Waschen schadet Haut und Fell.

Und wenn du Hundehaut mit Menschenhaut vergleichst, hast du keine Ahung von Hunden - und vielleich tnicht mal von Menschen.

Kommentar von unlocker ,

gerade beide Wuffs abgeschnüffelt, riechen normal.

Kommentar von Boxerfrau ,

Wenn der Hund stinkt dann sollte was am Futter geändert werden. Ein Hund der gesund ist stinkt nicht. Und wenn der Hund stinkt, dann könnte sie ihn täglich waschen und er würde immer noch stinken.

Antwort
von Tandri88, 78

Hunde muss mal hat nicht waschen. Das ist ja von Natur aus nicht vorgesehen, dass sie mit Shampoo gewaschen werden. Hunde riechen außerdem nicht so extrem als dass man sie deshalb waschen müsste. Wenn man das nicht will soll man sich keinen Hund anschaffen! Und lass den Hund von deiner Schwester am besten einfach in ruhe. Jeden Tag den armen duschen wollen, das ist krank!

Kommentar von padi1337 ,

der Hund riecht extrem ich weiss net wieviel klarer ich noch werden muss....

Kommentar von Tandri88 ,

Und der Hund denkt sich, dass du bis zum Himmel stinkst. Sein Geruchssinn ist deutlich ausgeprägter. Ich weiß nicht wie viel klarer ich noch werden muss.

Kommentar von Bitterkraut ,

Dann sol ihn deine Freundin mal dem Tierarzt vorstellen oder was vernünftiges Füttern.

Kommentar von friesennarr ,

Dann muß man sich die Fütterung und den Gesundheitszustand des Hundes ansehen. Weil es liegt zu 99,9 % an der Ernährung und nicht am Fell.

Von daher bringt das ständige waschen schon drei mal nix.

Kommentar von xttenere ,

denke nicht, dass es der Hund ist, welcher zum Arzt sollte ;-)

Und falls die beiden überhaupt einen Hund haben, kann mir dieser nur leid tun.

Antwort
von dogmama, 52

man den Hundegeruch "angeblich" ertragen muss weil es ja dazu gehört.

gesunde und gepflegte Hunde riechen kaum und nicht jeder Hund muß gebadet werden!

Antwort
von daisy07509, 66

Hallo,

Man soll Hunde nicht so oft Waschen höchstens einmal im Monat, weil durch das Waschen wird das Fett an der Haut abgewaschen, und dann Trocknet die Haut aus.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

LG daisy07509

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community