Frage von Touwli, 51

Wie ist die Rechtslage?

Meine Schwester hatte 2 Urlaubstage genommen, jetzt hat ihre Chefin diese aber als unentschuldigte Fehltage eingetragen.

Was kann sie jetzt dagegen tun bzw vorgehen.

Antwort
von Introspektion, 51

Wenn sie die Urlaubstage beantragt und auch für diesen Zeitraum genehmigt bekommen hat, liegt der Fehler nicht bei ihr. Ist dies nicht der Fall, handelt es sich tatsächlich um unentschuldigte Fehltage.

Antwort
von hanneshutmacher, 44

Mit der Chefin mal drüber sprechen. Ihr sagen, dass sie den Urlaub angemeldet und genehmigt bekommen hat.

Wie soll das denn mit den Fehltagen gemacht werden? Minusstunden?

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 32

Sind die Urlaubstage genehmigt? Dann soll sie auf den Fehler hinweisen und die Eintragung entfernt verlangen.

Hat sie sie lediglich eingetragen und nicht genehmigt bekommen, muss sie dies hinnehmen, denn sie fehlte ja unentschuldigt :-O

G imager761.

Antwort
von blackforestlady, 37

Nur dann gerechtfertigt, wenn die Schwester den Urlaub nicht eingereicht hat und die Chefin ihn nicht akzeptiert hat. 

Kommentar von Touwli ,

Er wurde eingereicht und auch genemigt ( müdlich ), aber jetzt im nachhinein wurde es als fehltage eingetragen und die cheffin lässt nicht mit sich reden .

Kommentar von imager761 ,

Sag ich ja: Ist ein unterschriebener schriftlicher Urlaubsschein in ihrem Betrieb üblich, muss man den, keine mündliche Zusage, nachweisen können.

Ist er es nicht, braucht man einen Zeugen, wenn man die Urlaubsgewährung glaubhaft machen und damit Fehlstunden bestreiten will: Mit Behauptungen und Diskussionen, wer was gesagt oder getan haben soll,  kommt man da nicht weiter :-O.

Antwort
von feminam, 35

Urlaub am besten immer schriftlich bestätigen lassen.

Antwort
von tritrop, 38

War der Urlaub denn genehmigt.wenn ja dann kann sie ja mit der Chefin reden .

Kommentar von Touwli ,

Ja war er, und sie lässt nicht mit sich reden

Kommentar von imager761 ,

Wie das? Entweder werden Urlaubstage (üblicherweise) schriftlich genehmigt, was man beweisen kann, oder deine Freundin meint, eine mündliche Zusage, die aber betriebsunüblich ist, bekommen zu haben. Dann hat sie aber eben Fehltage :-)

Was gibt es da zu reden? Einer hat nach betrieblicher Übung eben Recht, der andere nicht :-O

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten