Frage von klarameier, 64

meine schwester hat Magersucht & Bulemie. was tun?

Meine große Schwester hat seit über 2 Jahren Magersucht. War dann auch ein halbes Jahr in einer Klinik. Als sie wieder zuhause war, waren wir alle sehr zuversichtlch. Aber dann hat sie angefangen zu kotzen (also Bulemie). Das Problem ist, dass sie bald 18 wird und so für sich "alleine " verantwortlich ist und jetzt nicht mehr von meinen Eltern eingewießen werden kann. Außerdem macht sie nächstes jahr abi und eig geht das mit Klinik nicht. Meine elter und generell die ganze familie ist total überfordert. Meine Schwester lässt niemanden an sich ran und der Psychologe bringst auch nicht so. Habt ihr vlt Tipps ooder erfahrungen?

Antwort
von darkjedi1109, 15

Das große Problem bei Essstörungen ist, dass sämtliche Behandlungen nicht helfen, wenn der/die Betroffene noch nicht an dem Punkt sind es anzunehmen. Mein Tipp:
Nimm sie in einer ruhigen Minute alleine zur Seite und sage ihr, dass du dir Sorgen im sie machst und sie ein Problem hat. Sag, dass du glaubst, dass sie es Wert ist, dass es ihr besser geht. Sag ihr, dass du immer bereit bist mit ihr zu reden und es für dich zu behalten (auch bei Themen, die du am liebsten anderen erzählen würdest) und Tu das auch. Viel mehr kannst du nicht tun. Auch wenn's extrem schwer ist.

Antwort
von Insanegirl445, 10

Ist natürlich sehr schwer sie zu einer Therapie zu bekommdn,wenn sie die Hilfe nicht annimmt.

Ich kenne ihre Situation nur zu gut,mit schwer vorliegender Magersucht wollte ich niemanden an mich ranlassen und hab mich komplett zurückgezogen,hab mich gegen jede Hilfe geweigert.Das ging bei mir aber so weit dass ich schließlich zwangseingewiesen wurde da ich noch nicht volljährig bin...

Hat sie denn nach dem Klinikaufenthalt keine ambulanten Therapiestunden mehr genommen?Wenn nicht dann sollte sie wieder damit anfangen,wenn sie noch 17 ist können eure Eltern sie ja hinschicken.Wenn es ihr aber immer schlechter gehen sollte ist die Gesundheit aber meiner Meinung nach wichtiger als das anstehende Abi,das kann ja auch noch nachgeholt werden.Also bei uns in der Klinikschule konnte man jeden möglichen Abschluss machen soweit ich weiß,sprich auch das Abitur während des Klinikaufenthalts🙈

Viel Glück dir und deiner Schwester:)

Antwort
von Alica04, 10

Solange sie es nicht checkt und ändern will, ist Hopfen und Malz verloren!! Sie muss es selbst einsehen und wollen, man wird sie nicht zwingen können, das führt nur zu Trotzreaktionen...leider

Antwort
von Mary1407, 9

Du kannst ihr leider nicht wirklich helfen, du kannst ihr nur immer wieder zeigen das du für sie da bist und ihr zu Seite stehst.

Sie muss es selbst wollen und letztendlich ist es ihr Kampf, Denkanstoß ihr nur Ziegen, das du ihr dabei zu Seite stehst.

Aber bitte zwinge sie nicht dazu zu essen oder sag iss doch einfach, beziehungsweise. Kotz nicht, das macht alles noch schlimme, es ist e ein Problem im Kopf.  Aber. Ich denke das weißt du 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten