Frage von NaunoHD, 73

Meine Schildkröte isst nichts?

Hallo, Seit 2 Wochen isst meine Wasserschildkröte nicht mehr und ich will wissen ob das normal ist oder ob ich doch zum Arzt gehen sollte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sophia2008, 8

Ganz schön schwierig, mit den wenigen Infos eine Vermutung aufstellen zu können. 

Schildkröten sind wechselwarme Tiere. Das heißt, dass sie auf jeden Fall die Temperaturen benötigen, die sie normalerweise im natürlichen Lebensraum vorfinden. Wenn du auf Technik verzichtest oder die falsche Technik verwendest, dann reagiert die Schildkröte früher oder später mit Inaktivität und leidet, da Organe und Organismus erkranken.

Weiteres ist die Helligkeit. Wenn es zu dunkel ist, zum Beispiel durch fehlende HQI Strahler oder solcher mit zu wenig Leistung, ist es zu dunkel und das wiederum wirkt sich negativ auf die Aktivität aus. Hier solltest du also technisch gut ausgerüstet sein, damit die Schildkröte "funktioniert".

Noch ein Punkt wäre die Winterstarre. Je nach Art sollten Schildkröten eine Winterstarre halten. Manche Halter versuchen sie aus Unwissenheit, Angst oder Bequemlichkeit darauf zu verzichten, indem sie die Schildkröte weiter warm halten. Bei manchen mag es (rein äußerlich) funktionieren, manche aber reagieren trotzdem mit verminderter Aktivität. Das hat aber nichts mit der Starre zu tun, denn dafür ist es zu warm. je nachdem welche Art du pflegst, solltest du ihr also die Winterstarre und die dazu gehörigen Bedingungen bieten.

Auch Parasitenbefall spielt eine Rolle. Diesen kann man ganz leicht über eine Kotuntersuchung fest stellen und je nach Befund entwurmen .... oder eben auch nicht. 

Stress wirkt sich negativ auf das Wohlbefinden, Aktivität und Gesundheit aus. Die Schildkröte sollte also vor Stress geschützt werden, indem du sie in ihrem Becken lässt (nicht auf Boden laufen lassen, Umher tragen oder ständig das Becken neu strukturieren) und stressende Artgenossen sollten getrennt werden.

Ein "langweiliges" Aquarium fördert Inaktivität. Leider wird der Platzbedarf oft unterschätzt. je nach art reichen Aquarien gar nicht aus sondern man benötigt einen Teich, dazu benötigt sie einen Sonnenplatz, wo sie komplett abtrocknen und sich aufwärmen kann. 

Bei adulten Weibchen kann Legenot eine rolle spielen. Auch einzeln gehaltene Weibchen können Eier legen, nur eben unbefruchtet. Ohne Legeplatz können sie die Eier nicht ablegen. Schreitet man nicht schnell genug ein, endet es tödlich.

Aber es gibt natürlich noch viele weitere Faktoren, die die Fressunlust fördern. Versuche es sonst auch mal mit Lebendfutter. das regt den Jagdinstinkt an und fördert den Appetit. Je nachdem wie du deine Schildkröte hälst und wie es gesundheitlich um sie steht, kann es ganz normal sein (Vorbereitung auf die Winterstarre), oder es reicht eine Haltungsänderung (mehr Licht, mehr Wärme, mehr Wasser zum Schwimmen, besserer Sonnenbereich, bessere ernährung usw.) oder aber du musst sie einmal einem reptilienerfahrenen (!) Tierarzt vorstellen.

lg

Kommentar von NaunoHD ,

Ich hab ihr mal etwas Salat zum Essen gegeben und es funktioniert sogar, weil ich hab ihr immer nur das selbe gegeben. Irgendwie isst sie jetzt wieder normal. lg

Kommentar von Sophia2008 ,

Gut, dass sie sich wieder "normal" verhält. Salat als Versuch zu nehmen ist schon in Ordnung, aber dauerhaft solltest du es nicht geben. Abwechslungsreiches Futter mit ausschließlich Wildkräutern ist besser.

Danke für den Stern :-)

Antwort
von HoIIy, 46

Du solltest schnell zum Tierarzt gehen denn wir können hier leider nur Ferndiagnosen stellen was nicht wirklich weiter bringt

Antwort
von Dackodil, 43

Wasserschildkröten haben einen sehr viel intensiveren Stoffwechsel als Landschildkröten und sind zudem fast reine Fleischfresser.

Nach 2 Wochen hungern wird der Stoffwechsel so irreversibel geschädigt sein, daß man nur noch ein gnädiges Ende machen kann.

Wenn du nun schon 2 Wochen dem Sterben zugesehen hast, dann geh wenigstens jetzt zum Tierarzt - und ja, das kostet was.

Kommentar von Geochelone ,

Wenn man deine Antwort liest, fragt man sich doch, wie jedes Jahr Millionen von Wasserschildkröten die monatelange Winterstarre überstehen...

Kommentar von Dackodil ,

Wenn es hier um Winterstarre ginge, hätte der FS was davon geschrieben.

Diese Schildkröte fristet ihr Dasein mit hoher Wahrscheinlichkeit unter suboptimalen Bedingungen (um das mal vorsichtig auszudrücken), bei einem "Tierfreund", der völlig unwissend ist, was die Bedürfnisse seines Haustieres anlangt.

Kommentar von Dackodil ,


Ergänzung: tropische Schildkröten halten aus naheliegenden Gründen keine Winterruhe.
Die Kenntnis der Art wäre nicht ganz unwichtig und die Beschaffung von Informationen, wenigstens aus dem Internet, besser noch ganz praktisch durch eine Reptiliengruppe vor Ort.

Außerdem passiert Winterruhe nicht einfach so, sondern muß mit viel Wissen um die Physiologie der Tiere vorbereitet und durchgeführt werden, sonst schlafen sie durch bis auf die andere Seite.

http://grundwissen-wasserschildkroeten.de/pages/grundwissen/winterruhe.php

Antwort
von Joelleku2323, 12

Probieren mal zermatschte Banane mit Haferflocken gemischt aus !!😀Das lieben unsrer Schildes 😊oder anderes obst auch mal Melone oder Erdbeeren ☺

Kommentar von Sophia2008 ,

Na das ist ja ganz toll :-( Bevor man seine Schildkröte völlig falsch ernährt und die Gesundheit damit noch weiter schädigt sollte man lieber auf eine artgerechte Haltung wert legen!

Antwort
von Geochelone, 33

Was für eine Art ist es denn überhaupt ? Wie warm ist das Wasser ? und was bietest du an ?

Viele Arten bereiten sich derzeit auf die Winterruhe vor. Da ist es normal, dass sie das Fressen einstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community