Meine Schabracken rutschen beim reiten immer nach hinten, egal wie fest der Sattel ist. Ist es das Material der Decke oder passt der Sattel nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Haben die diese Schlaufen, wo der Sattelgurt und die Strupfen reinkommen? Und wenn ja, befestigst du den Sattel da auch? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sternilein15
27.10.2015, 11:07

Ja, hab alles versucht!

Ich weiß nicht mehr weiter. ^^

0

Der Sattel passt nicht richtig. Wenn der Sattel richtig liegt braucht man auch keine Schlaufen. Lass definitiv mal deinen sattler kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist immer ein ziemlich klares Indiz dafür, dass der Sattel nicht passt.

Entweder rutscht dieser nach vorne, sodass die Schabracken nach hinten wandern, oder die Schabracken rutschen nach hinten durch - beides ist nur möglich, wenn der Sattel nicht korrekt angepasst wurde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum deine Decken rutschen kann ich dir ohne ausreichende Infos nicht beantworten......

Was für Schabracken nutzt du - also aus was für Material?

Haben diese Gurtbandschlaufen um die Decken am Sattel zu befestigen?...

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Sattel nicht passt (z.B. kippelt oder nicht vernünftig liegt) dann solltest du diesen unbedingt mal von einem Sattler überprüfen lassen.  (ohne den Sattel auf deinem Pferd gesehen und die Passform überprüft zu haben, kann dir niemand sagen ob dieser auf dein Pferd passt oder nicht.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sternilein15
27.10.2015, 11:14

Hab extrem viele verschiedene decken.
Teure, billige und was es sonst noch so gibt.

Alle davon haben Gurtbandschlaufen. Die schlaufe ziehts nach vorne und die Decke ist nach einem kleinen Stück im Galopp nach hinten gerutscht. Oft sieht man am Wiederrist nichts mehr von Stoff. Unter dem Sattel ist dann alles zerknittert.

Muss während eines Ausritts mehrmals absteigen und alles wieder zurechtrücken. Es nervt richtig und mein Norikerwallach findet es höchst wahrscheinlich auch nicht besonders angenehm, doch das will ich ihm ersparen.

 

Werde jetzt meinen Sattler anrufen und schauen was der sagt.

Vielen Dank!

1

Wenn die Unterlage sich nach hinten verabschiedet, passt der Sattel nicht. Manchmal ist es nicht möglich, das komplett abzustellen, z.B. bei schwieriger Sattellage, wo der Sattler schon Klimmzüge machen muss, das halbwegs hinzubringen, aber Normalzustand sollte es nicht sein.

Wann war Dein Sattler zuletzt zur Kontrolle da? Ist das mehr als ein Quartal her, dann wär's dringend wieder fällig. Ist es erst vor kurzem gewesen, stellt sich die Frage, ob sich Dein Pferd so schnell verändert hat oder ob ihm ein Fehler unterlaufen ist. Wer arbeitet, macht auch mal Fehler, da muss man nicht gleich schimpfen, aber natürlich muss man als Kunde auch eine gewisse Aufmerksamkeit auf die Kontrolle der Arbeit seiner Dienstleister legen, damit ein Fehler sich nicht direkt auf die Gesundheit des Pferdes auswirkt. Daher bin ich mit meinem Sattler immer sehr eng im Gespräch, lasse mir alles erklären, was er warum macht und was das für Veränderungen mit sich bringen soll. Wenn diese nicht eintreten, hake ich nach.

In Deinem Fall müsstest ihm davon berichten, dass die Unterlage rutscht, damit er Bescheid weiß und korrigieren kommen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sattel passt nicht. Erst wieder drauflegen, wenn der Sattler da war!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu 99% passt der Sattel nicht. Wenn alles passt und gut liegt, rutscht da nichts.

Such mal nach der Bastelanleitung für ein Carola-Pad. Damit kann man die Sattellage selbst sehr gut überprüfen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sternilein15
27.10.2015, 11:08

Dankeschön :)

0

Was möchtest Du wissen?