Frage von Siromer, 34

Meine Roßen gehen ein?

Ich habe vor ein paar Tagen meine Rosen gegen Sternrußtau gespritzt, in dem Verhältnis wie es auf der Flasche stand (1:4). Jetzt gehen meine Rosen ein bzw. die Blätter hängen unten und der Stiel ist Braun. Was kann ich jetzt da dagegen tuen. Die Rosen sind 22 Jahre alt und haben bis her immer geblüht. Muss ich sie Ausgraben oder reicht es wen ich die Spitzen abschneide. Bevor ich es vergesse, alle anderen Blumen die das Gift für Sternrußtau abbekommen haben gehen auch ein. Kann ich die Rosen noch retten, dass sie diesen Sommer noch Blühen?

Liegt dass Vieleicht auch gar nicht am Sternrußtau Gift sondern an was anderem?

Antwort
von agrabin, 25

Was für ein Mittel hast du denn verwendet?

Waren in dem Sprühgerät vielleicht Spritzmittelreste einer anderen Aktion?

Round up wirkt wirklich gegen alles Grüne.

Antwort
von Siromer, 7

Ich habe dass Mittel in einem Baumarkt gekauft. 

Bevor ich die Pflanzen gespritzt habe, hatte ich mit der Spritze gegen Roten Klee gespritzt, habe aber sie Spritze ausgespült, kann es sein, dass das Mittel in der Sonne (in dem Spritzgerät) verdunstet ist und sich an den Wänden „festgehalten” hat und es mit Baymat reagiert hat, würde da überhaupt so ne Mischung rauskommen die die Rosen vernichtet?

 Ich habe die Sprühflaasche dann ein jahr nicht benutzt, nach dem ich gegen Roten Klee gespritzt habe. Ich habe sie erst wieder zum Spritzen von meinen Rosen genommen 

Antwort
von Siromer, 16

 Nein es war kein anderes Mittel im Sprühgerät vorhanden, da ich es vorher Ausgewaschen  bzw. Ausgespühlt hatte. Es war das mittel ,,Baymat"  von Bayer Garten. Ich entschuldige mich, dass mischverhältnis war so 6 ml Baymat auf 4l Wasser. 

Warum sind die anderen Blumen die es auch abbekommen haben eingegangen?

Antwort
von Blumenacker, 8

Zunächst einmal ist Baymat laut Aufdruck ein Rosenspritzmittel. Welche anderen Blumen diesen Wirkstoff (Tebuconazol) noch sicher vertragen sollen, muß in der Bedienungsanleitung genau aufgeführt sein. Wenn die Blumen, die Du getroffen hast, da nicht drin stehen, erklärt das schon mal deren Schaden.

Den Schaden an den Rosen erklärt das noch nicht. Das Mischverhältnis ist plausibel. Wenn alle Pflanzen nach der Spritzung die Hutten hängen lassen, ist der Zusammenhang mit der Spritzung dennoch unverkennbar.

Wenn man in der prallen Sonne spritzt oder gießt, können Blätter verbrennen. Aber dann geht trotzdem nicht gleich die ganze Pflanze ein.

Die einzige Erklärung, die ich da habe, klingt etwas abenteuerlich, ist aber nicht ganz auszuschließen: Es gibt auf dem Pflanzenschutzmittelmarkt auch gefälschte Pflanzenschutzmittel. In Europa schätzt man einen Anteil von 1-2 %, in China gar 7 %. Wo hast Du das Mittel gekauft? Irgendwo im Internet?


Antwort
von Gilbert56, 18

Welches Mittel wars? Mir kommt 1:4 zu hoch dosiert vor.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten