Frage von larisss, 172

Meine Religion erlaubt meine liebe nicht.?

Und zwar weiss ich selbst das es falsch ist, aber ich führe seit über einem Jahr eine Beziehung mit einem Mann der 6 Jahre älter ist als ich. Ich bin 16 und er 22, ich würde es sofort beenden, wenn ich könnte... Mein Herz blutet wenn ich daran denke ohne ihn sein zu müssen. Ich habe es einmal beendet, doch wurde krank, Fieber, Kopfschmerzen ich konnte nicht mehr. Das hat mir bewiesen das ich das alles nicht beenden kann....Obwohl meine Eltern es nie zulassen würden. Bei uns entscheidet der Vater wenn man heiratet, wer ins Haus kommt und wer nicht, und schon allein wegen seiner Nationalität hätte er keine Chance in meine Familie zu kommen. Ich möchte meine Familie nicht aufgeben, ich könnte es 2 Jahre ja noch heimlich führen und danach gehen. Aber ich möchte mich nicht entscheiden müssen zwischen meiner liebe und meiner Familie. Klar ist jedoch, daß ich es nicht beenden kann, er ist meine große Liebe, mein herz. Ich werde nie wieder jemanden lieben können wie ihn. Was soll ich machen?

Antwort
von Suboptimierer, 75

Aber ich möchte mich nicht entscheiden müssen zwischen meiner liebe und meiner Familie.

So wie du die Situation darstellst, wird aber genau das die Entscheidung sein, die du fällen musst. Ich würde aber mit der Entscheidung warten, bis du nicht mehr finanziell und wohnungsmäßig von deinen Eltern abhängig bist.

Nur dann wird deine Wahl frei sein. Außerdem hast du die Chance, zu beobachten, wie sich das mit deiner Liebe bis dahin entwickelt.

Antwort
von Turbomann, 46

Hallo lariss

Vor zwei Tagen hast du schon mal eine Frage danach gestellt.

Hier kann man dir keinen Rat geben ob du dich für ihn oder deine Familie entscheiden sollst.

Dir wird nichts anderes übrigbleiben, zu warten bis du Volljährig bist und dann kannst du frei wählen.

Aber wenn dir deine Religion eine Liebe verbietet, dann stehst du vor demselben Problem.

Vielleicht ändern sich ja aber auch deine Gefühle bis dahin, du weist nie was morgen ist oder wie ER sich entscheidet.

Antwort
von MarkusKapunkt, 60

Mein Rat: halte deine Beziehung geheim, bis du volljährig bist. Bis du einen festen Job hast und finanziell unabhängig bist. Dann kannst du deine Eltern mit der Situation konfrontieren, dass du jemanden kennengelernt hast. 

Dann sind es deine Eltern, die entscheiden müssen: entweder sie nehmen deinen Freund in ihre Familie auf, auch wenn er einen anderen Glauben hat, oder sie verlieren dich als Tochter. 

Folge du nur deinem Herzen. Du kannst es dir schließlich nicht aussuchen, in wen du dich verliebst.

Antwort
von Wuestenamazone, 41

Das ist immer schwer wenn man zwischen der Liebe und der Familie entscheiden mußt. So wie du deinen Vater beschrieben hast wird er auch deinen Mann für dich aussuchen. Den wirst du nie lieben können. Es läuft leider darauf hinaus, dass du dich entscheiden mußt. Eine andere Möglichkeit wird es nicht geben so leid mir das tut. Ich hoffe ihr findet eine Möglichkeit. Alles Gute

Antwort
von Zicke52, 23

Also erstens ist die Trennung sowieso unausweichlich. Du warst im März 19, Im April 17 uns jetzt bis du 16. Wenn deine Verjüngung so rasant weitergeht, kommt dein Freund sonst nämlich in 6 Monaten mit dem Gesetz in Konflikt, wegen Pädophilie. 

Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass du den Trennungsschmerz überwinden wirst. Du hast nämlich schon vieleTrennungen überlebt, obwohl du jedesmal daran zu sterben glaubtest. So hat ein Freund, den du mehr liebtest als dein Leben, eure dreijährige Beziehung am 8.4. beendet. Auch am 29.3., 21+22.4. machte jeweils ein Freund Schluss. Vielleicht hat es dir geholfen, dass du gleichzeitig eine zweijährige Beziehung hattest (19.4.), die du aber auch wegen deiner Eltern beenden wolltest, und eine zweijährige Fernbeziehung  (14.5.). Dazwischen warst du noch ganz total und krankhaft in einen aus DSDS verliebt. 

Das sind nur einige Daten aus deinem bewegten Liebesleben, deine komplette Historie ist natürlich viel umfangreicher.

Also ich bin ganz sicher, dass du es auch diesmal schaffst (und deine Parallelbeziehungen laufen ja auch noch, oder?).

Aber: lass die Religion und deine Eltern aus dem Spiel!

Antwort
von Mondwolf97, 51

Du allei bestimmst dein leben egal welche Religion du hast, deine Eltern müssen sich damit abfinden. Rede mal mit ihnen und wen es nicht klappt such dir Hilfe für jugendliche die können dich beraten und helfen.

Antwort
von Chaoist, 66

Es gibt nur einen Menschen der über dein Leben entscheiden sollte. DU!

Antwort
von Shedopen, 18

Religion ist egal, tu was du selber als "Mensch" willst...

Antwort
von kigllon, 50

Welche Religions angehörigkeit bist du denn ?

Kommentar von Zicke52 ,

Der Religion der Trolle - lies mal ihre vorherigen Fragen. Da wimmelts von 1-, 2- und 3-jährigen Beziehungen, alle parallel, einige beendet, andere nicht. Alle diese Männer waren/sind die grossen Lieben ihres Lebens, an allen Trennungen glaubte sie zu sterben. Aber der Schmerz scheint ein Jungbrunnen zu sein, vor 2 Monaten war sie 19, jetzt ist sie 16.

Antwort
von Unknown612, 56

Welche Religion vertritts du ?

Antwort
von ToLateCoffee, 23

Religion hin oder her. In Deitschland kann dein Vater nicht entscheiden wenn du heiraten sollst. Er kann nur entscheiden ob du unter 18 heiraten darfst.

Antwort
von DerBuddha, 13

lebe und liebe.........das einzige was wirklich zählt............und es ist völlig wurscht, welcher nationalität, welchem glaube er/sie angehört, es kommt nur darauf an, DASS man LIEBT...........

jeder gläubige, der liebe verbietet, handelt gegen gottes geschenk selbst, denn wenn liebe wirklich von gott kommt, dann kann und darf NIEMAND diese liebe verbieten...........und wer dass trotzdem macht, handelt gegen gott selbst...........und wer dumme und alte sichtweisen hat, diese auch noch durchsetzen will, ist nur ein bedauernswerter mensch, der seine eigenen moralischen vorstellungen auf andere übertragen will............

jeder gläubige, der liebe verhindert, liebe anders interpretieren will, sie sogar als ehrverletzung ansieht und menschen dafür bestraft, ist ein DUMMKOPF, ein TYRANN und handelt einfach nur aus eigenem interesse und er wird sich vor seinem gott verantworten müssen und dabei dann richtig blöd aus seiner glaubenswäsche gucken...............*g*

Kommentar von Zicke52 ,

Hallo DerBuddha, die FS huldigt dem Gott der Trollerei, und der sandte nur ein Gebot herab: "Lüge, dass sich die Balken biegen." - Lies meine Antwort an sie, und du verstehst, warum. 

Also kein Grund zur Sorge.

Antwort
von ObscuraNebula, 50
 Bei uns entscheidet der Vater wenn man heiratet,

in deutschland sicherlich nicht. religion hin oder her hier gibt es menschenrechte.

was sollst du machen ist eine gute frage, das kannst nur du allein entscheiden, wenn deine eltern nicht akzeptieren wollen dann geh wenn du volljährig bist. 

Kommentar von Chaoist ,

Zum Nachlesen:

Algemeine Erklärung der Menschenrechte, Kapitel 16, Absatz 2:

Eine Ehe darf nur bei freier und uneingeschränkter Willenseinigung der künftigen Ehegatten geschlossen werden.

http://www.un.org/depts/german/menschenrechte/aemr.pdf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten