Frage von KuhPferdeFreak, 124

Meine Reitlehrerin muss vielleicht Mitte des Jahres 2016 alle Schulponys verkaufen. Liegt dass an der Pferde Steuer (Schleswig-Holstein)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 54

Richte die Frage doch einfach mal direkt an deine Reitlehrerin.

Ich gehe allerdings davon aus dass das weniger mit der Pferdesteuer (Diese wurde bisher auch noch nicht überall in Deutschland durch gesetzt) als mit anderen weitreichenden betrieswirtschaftlichen Gründen zusammen hängt.

Einen Reitbetrieb zu unterhalten ist sehr kostenintensiv und viele Reitlehrer bekommen durch Unterrichtsstunden und RB auf den Schulpferden gerade mal so viel Geld raus, dass dieses den Unterhalt der Pferde gerade mal so abdeckt. (Läuft das Geschäft nicht, reichen die eingenommenen Erträge nicht aus um die Pferde zu unterhalten. Das kann man sicher eine zeit lang durch angesparrtes Geld oder privat zugestreckte Gelder auffangen, aber das ist kein Dauerzustand und absolut unwirtschafltich.)

Vielleicht hat der angesetzte Verkauf aber auch familiäre oder andere private Hintergründe.

Wenn du nicht fragst, wirst du es nie herausfinden.

Kommentar von Boxerfrau ,

die Pferdesteuer betrifft Schulpferde ohne hin nicht

Antwort
von qwertzuh, 56

So etwas wie eine richtige Pferdesteuer gibt es (noch) nicht. Es wird in paar hessischen Gemeinden etwas berechnet, aber es hat sich nicht in ganz Deutschland durchgesetzt.

Es wird wohl an allgemein steigenden Kosten liegen. (Miete für den Stall, Futterkosten etc.) vielleicht rentiert es sich einfach für sie nicht mehr und es reicht nicht zum leben.

Antwort
von Michel2015, 36

In dem Stall in dem ich vorher war, da wurde vor einem Turnier verkündet "Das Turnier fällt mangels Geld aus". Die Folge war, die Kids vom Hof sind alle Zuhause betteln gegangen. Am Ende hat das Turnier stattgefunden, es gab auch nie die Absicht es abzusagen. Das war ein Trick. Es war nach dem Turnier noch sehr viel Geld übrig, das wurde dann veruntreut und in die Reitanlage gesteckt.

Deine Reitlehrerin „muss vielleicht“. So etwas erzählt man als Stallbetreiber nicht. Das ist unseriös, wenn man nicht irgendetwas damit bezwecken will und wenn es nur Mitleid oder Verständnis für eine Erhöhung der Kosten für die Reitstunden ist. „Muss vielleicht“ bedeutet, nichts.

Das Bundesverwaltungsgericht hat 2014 zwar bestätigt, dass die Pferdesteuer nicht gegen geltendes Recht verstößt und somit von den Gemeinden erhoben werden kann, jedoch steht der klare Menschenverstand einer Umsetzung noch im Weg. Die FN hat auch Klage eingereicht. Dass in SH also eine Pferdesteuer erhoben werden soll, ist eher unwahrscheinlich. Die Landesherren wollen doch wieder in dem Pferdeland gewählt werden. Dran liegt es sicher nicht. Eher an schlechtem Wirtschaften des Ponyhofs.

Antwort
von Boxerfrau, 17

Nein glaube ich kaum, denn Schlupferde wären eh von der Steuer ausgenommen. Es sei denn sie betreibt noch einen Einstellerbetrieb und all die Einsteller wären abgehauen. Weil es vielleicht ein paar Orte weiter, keine Steuer gibt. Nein ich denke einfach es rechnet sich nicht mehr.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 16

Wohl kaum, das hat bestimmt andere Gründe.

Antwort
von Viowow, 22

in schleswig holstein ist die pferdesteuer noch nicht angekommen soweit ich weis.es kann auch einfach an schlechter wirtschaftlichkeit liegen...

Antwort
von DCKLFMBL, 32

Frag sie doch einfach!?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten