Frage von Leylaooo, 40

Meine rechte Hilfe bitte?

Ich hatte 6 monate einen freund in der Beziehung hat er mich bedroht geschlagen weil ich ihm von anfang unserer Beziehung nicht die Wahrheit sagte hab ihn angelogen damit ich ihm gefalle klar es war ein fehler..aber kommen wir zim eigentlichen..an einem tag hat er mich geschlagen er wusste mittlerweile die wahrheit an diesem tag war er betrunken hat zu mir gesagt ich soll dinge sagen die ich nicht sagen wollte dann hab ich es gesagt und er hat mich geschlagen dann hat er mich gezwungen mich aus zu ziehen ich wollte nicht..ich habe geaagt hoer auf er hat nicht aufgehört ich habe geweint habe geschrien er hat mein mund zu gehalten.. ich habe ihn dannach angezeigt weil er das gegen meinen willen gemaxht hat aber ich habe jetzt angst vor der Verhandlung weil die polizei meinte ich habe mich selber ausgezogen und ich habe viel zu spät eine anzeige gemacht deswegen sind keine sperma spuren da und zerissene klamotten hatte ich auch nicht aber ein blaues auge. Ich habe angst ich weis nicht was ich tun soll..

Antwort
von Nashota, 11

Wusste jemand von den Zuständen? Warst du nach Schlägen mal beim Arzt?

Eine Vergewaltigung bleibt auch dann eine Vergewaltigung, wenn die Opfer später eine Anzeige erstatten. Und bei der Verhandlung solltest du aussagen, dass du aus Angst gehandelt hast.

Gut wäre aber trotzdem, wenn du auch Zeugen hättest, die aussagen können, dass du geschlagen und bedroht wurdest.

Kommentar von Leylaooo ,

Ja war beim arzt hatte eine Gehirnerschütterung blaues auge aufgeplatzte lippedaa hat er auch zugegeben aber mit der vergewaltigung will er nicht zu geben..

Kommentar von Nashota ,

Dann lasse dir die Behandlungsunterlagen geben.

Was die Zugabe der Vergewaltigung angeht, ist es so, dass da die Spermaprobe selbst nicht das eigentliche fehlende Puzzleteil ist, sondern eher die dabei entstandenen Verletzungen im Intimbereich. Die müssten idealerweise nachweisbar sein.

Aber wie gesagt, zeigen viele Frauen ihre Vergewaltigung aus Angst oder Scham erst später an. Deshalb darf ihre Anzeige nicht weniger ernst genommen werden.

Mitunter ist dein Ex so auch schon früher in Erscheinung getreten. Sprich, dass er auch andere Frauen schon zum Sex gezwungen und geschlagen hat. Wenn das aktenkundig ist, sitzt er auf einem ganz kleinen Ross.

Lasse dich auf alle Fälle nicht einschüchtern und weichklopfen. Hast du irgendeinen Beistand, der bei der Verhandlung hinter dir steht?

Du kannst dich auch mal beim Weißen Ring kundig machen oder in einem Frauenhaus. Die haben Erfahrung mit Gewaltopfern.

Antwort
von Susu88, 9

Ok, dass du Fehler gemacht hast weißt du ja.

Und auch wenn du dich freiwillig - unter Angst vor ihm - ausgezogen hast, war es trotzdem eine vergewaltigung!

Geh zur Verhandlung und schildere deine Situation wie sie war, und es wird alles gut gehen. Und vor dem Kerl brauchst du auch keine Angst zu haben, der wird seine gerechte Strafe bekommen.

Kopf hoch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten