Frage von jojo16088, 122

Meine Rb läuft nicht am Zügel/versammelt. Was tun?

Hey meine Rb läuft nicht am Zügel, auch wenn ich die Hilfen richtig gebe. (Andere pferde laufen bei mir sofort am zügel:/) die mausi ist echt stur und zickt dann auch immer bisschen rum... Hilfe. Lg

Expertenantwort
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde, 32

Das Einzige, was Dir an dieser Stelle wirklich helfen wird, ist guter qualifizierter Einzelunterricht. Denn nur ein guter Reitlehrer sieht, woran es bei Dir und Deiner RB tatsächlich hapert.

Zu harte Hand, zu lange Zügel, zu wenig Bein, falsche Beinhilfen, falscher Trainingsaufbau und daraus resultierender klemmiger Pferderücken, unruhige Hände, zu hohe Hände, zu breite Hände, zu tiefe Hände, ein falscher Sitz, klopfende, unruhige Schenkel, falsch positionierte Schenkel - und was weiß ich, was es an Reitlehrern noch so alles gibt, was ich jetzt gerade nicht aufgezählt habe und was dazu beiträgt, dass ein Pferd nicht von hinten an die Hand heran tritt.

Leider gibt es viele Reiter, die schon das bloße Kopf-runter-zerren für ein  "am-Zügel-gehen" halten und bis dato immer das "Glück" hatten, Pferde zu reiten, die nach "erfolgreichem Riegeln" irgendwie die Birne runtergenommen haben und an der Stelle ratlos sind, wenn ein anderes Pferd darauf nicht reagiert.

Ob Du nun zu dieser Sorte Reiter gehörst oder nicht, das kann hier keiner beurteilen. Aber ein guter Reitlehrer kann das sehr wohl. Nimm Dir qualifizierte Hilfe, das ist die einzige echte Lösung Deines Problems.

Antwort
von CarosPferd, 70

Wie beginnst du deine Arbeit? 

Was für Hilfen gibst du um sie an den Zügel zu stellen? Was sind die 'richtigen Hilfen' für dich?

Auf was für einem Niveau reitest du? 

Sicher dass du das kannst, und spürst welche Hilfen jetzt nötig wären? Bzw das du ein Pferd von vorne nach hinten/durchs Genick/über den Rücken/versammeln reiten kannst? Frage mehrere Sachen, da: ist dir bewusst dass am Zügel gehen nicht gleich Versammlung ist?? Wirkt ehrlich gesagt nicht so aufgrund deiner Frage...

Was sagt dein Reitlehrer?

Ist das Pferd gesund und schmerzfrei? Was für eine Ausbildung hat es? Wie läuft es bei anderen Reitern?

Mehr Informationen wären hier nötig um auch nur den kleinsten Tipp zu geben worauf du zusammen mit deinem Reitlehrer mal achten solltest..

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 2

Wenn die Mausi da rum zickt, ist sie vermutlich nicht richtig ausgebildet oder hat ein gesundheitliches Problem. 

Oder Ihr beide passt einfach nicht so  gut zusammen, so was gibt es auch  schon mal. 

Antwort
von stormhorses, 78

Kontrolliere vielleicht mal Sattel und Trense ob was drückt oder lass mal die Zähne durchchecken. Bei Meinem wars ein Zahn der ihn drückte beim Kauen während dem Reiten.
Sonst lass deine Hilfen mal von einem RL kontrollieren. Vielleicht ist das Pferd sensibler als du denkst und versteht die Hilfen nicht ganz.

Antwort
von Viowow, 76

welche hilfen gibst du denn? grundsätzlich
" zickt" kein pferd. ein guter reiter sucht den fehler zuerst bei sich...

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 55

Richtig reiten reicht.

Antwort
von annegret1928, 21

Mein pony ist da auch ganz schwer bis ich bemerkt habe das ich die zügel am Anfang komplett lang lassen muss (auch beim traben) und ihn fleißig halten muss. Nach 10 min ca. Die zügel langsam aufnehmen und schon geht er am zügel.probier es mal aus ;)

Lg

Antwort
von annike123, 16

Du solltest dir einen qualifizierten Reitlehrer suchen :)

Ich selber kann nur aus Erfahrung sprechen und es klappt auch nur mit Ruhe und Geduld

Antwort
von Shanice92, 35

bin irgendwie ausersehen auf frage neu gestellt gekommen xD

so wie du das beschreibst bezweifel ich das du ein pferd wirklich "richtig" an den zügel reiten kannst, andere pferde laufen bei dir warscheinlich lediglich in kopfhaltung aber nicht von hinten nach vorne und ich glaube auch nicht das du die "richtigen" hilfen gibst, dass wird ein bisschen gezuppel vorne sein und gedrücke mit den schenkel.

darauf komme ich durch deine aussage, die mausi ist echt stur und zickt rum...ein pferd welches richtig an den hilfen steht kommt mit dem kopf automatisch in die gewünschte position, das "zicken" kann natürlich auch daher kommen das ihr irgendetwas nicht passt, seis sattel gebiss trense oder der reiter... hör auf den fehler beim pferd zu suchen, tiere machen definitiv weniger fehler als wir menschen

Kommentar von Urlewas ,

Viele Pferde sind aber auch einfach schlecht ausgebildet. Da kommt man als " Normalreiter" dann auch schnell an seine Grenzen. dann ist weder das Pferd schuld, noch der, der grade drauf sitzt, sondern der Fehler liegt weit hinten- und das Beheben wäre Sache eines Berufreiters. 

Antwort
von stracciatella33, 53

Was meinst du denn mit "am Zügel gehen"?

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten