Frage von FrauJennyMaus, 14

Meine Rb geht seit Herdenumstellung nicht mehr alleine ins Gelände. Was tun?

Hallo, ich habe meine RB (Haflinger-Wallach) jetzt seit knapp einem Jahr. Ich hatte nie ein Problem mit ihm. Weder in der Halle (außer kleine Meinungsverschiedenheiten) noch im Gelände. Er war immer super brav und hat sich wirklich gefreut wenn wir raus gehen anstatt in die Halle (ich übrigens auch). Er steht in einem Offenstall, bei dem die Schulpferde immer von den Einstellern durch einen Zaun getrennt waren. Nachdem ein paar Einsteller den Stall wechselten, wurden die Schulpferde und die Privatpferde zusammen gestellt. Was ich noch dazu sagen muss: mein Hafi war immer der Ranghöchste. Am Anfang nach der Umstellung hatte er ein paar kleine Wunden, die ich schon erwartet hatte, aber erstmal keine weiteren Auffälligkeiten. Dann fing es an.. Ich kann überhaupt nicht mehr alleine mit ihm raus, er tänzelt auf der Stelle, dreht ständig um und geht nicht mehr vorwärts (zu 2. geht es wunderbar), er klebt total an seinem Kumpel und spazieren war am Anfang auch ein Problem (mittlerweile wieder ohne Probleme) und wenn wir in die Halle gehen oder auch spazieren wiehert er sehr soft. ( mittlerweile nur noch wenn wir raus gehen). Ich habe wirklich viel probiert und oft und lange mit ihm daran gearbeitet. Vor ein paar Wochen war er so nervös als wir draußen waren und wollte unbedingt wieder zum Stall, dass ich am Ende auf dem Boden lag und er ohne mich heim ist. Ich weiß wirklich nicht mehr weiter und bin froh über jeden Tipp, den ich nich nicht probiert habe. LG Jenny

Antwort
von BarbaraAndree, 14

Hier im Forum wurde über das Thema schon einmal diskutiert. Vielleicht sind einige Anregungen dabei, die du evtl. umsetzten könntest:

https://www.gutefrage.net/frage/pferd-weigert-sich-absolut-alleine-ins-gelaende-...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten