Frage von Sven781993, 76

Meine Ratte mit Tumor und Hinterbeinen Problem?

Hallo,

meine Ratte ist jetzt 2,5Jahre alt und hat einen Dicken Tumor neben dem Kopf. Zu allem Übel machen die Hinterbeine nicht mehr mit und schleift diese Hinterher. Essen tut sie noch. Es bedinden sich noch andere Ratten im Käfig.

Was soll ich tun?

Antwort
von GabbyKing, 10

Also du musst auf jeden Fall erst mal zum TA !!!!!
Das ist soooo wichtig und möglicherweise kann er deinem Schatz noch helfen oder gibt ihr was um ihr Leben noch etwas zu verschönern und die Schmerzen zu lindern.
Wenn er meint das sie eingeschläfert werden sollte dann ist das leider so und es ist schrecklich traurig aber dann hat er festgestellt das deine Ratte schrecklich leidet und große Schmerzen hat und ich bin mir sicher du willst das nicht !
Wir mussten letzten Sommer unsere Katze einschläfern lassen Sie war 19 hatte Nierenprobleme und Wasser in der Lunge.
Wir waren ca. alle drei Tage beim TA der ihr Spritzen gegeben hat das sie nicht erstickt aber es ging ihr noch so gut deshalb wollten wir sie natürlich noch nicht einschläfern.
Erst als sie eines Morgens auf dem Sofa lag und ich festgestellt habe das sie zu schwach ist zum Aufstehen auch als ich versucht habe sie hinzustellen es ging nicht mehr wussten wir das es jetzt soweit ist und sind zum TA gefahren.
Es bedeutet für das Tier überhaupt keinen Schmerz es bekommt erst eine Spritze das es einschläft und dann die tötliche.
Wir haben alle unsere Tiere im Garten beerdigt was sehr hilfreich ist da man das Gefühl hat sie sind dann noch bei einem....
Ich hoffe du gehst zum TA und findest gemeinsam mit ihm eine Lösung und er schläfert bestimmt kein Tier ein das noch eine Chance auf ein schönes Leben hat...
Sorry für die lange Antwort aber ich wünsche dir alles alles Gute und hoffe du kommentierst hier wenn du beim TA warst :)

Kommentar von Wuselix ,

Sehr schön und gefühlvoll beschrieben. Ratten, Hamster und Mäuse haben von Ausnahmen abgesehen eine sehr geringe Lebenserwartung.  Meine damaligen Hamster bekamen nach ca. 2 1/2 Jahren auch fiese Geschwüre. Ab zum Tierarzt. Lebend bekam ich keinen Hamster zurück. Im Leben bekommt man es oftmals mit vielen liebgewordenen Menschen und Tieren zu tun, von denen man sich leider verabschieden muss.  Egal ob Wellensittiche, Hamster, 3 Katzen und 2 Kater, ich weiß, wo die nach Ablauf ihres Lebens von mir begraben wurden. Nicht einfach weg. Das tröstet mich ein wenig. Vielleicht kann ich ja als jetziger Rentner einer älteren Stubenkatze nochmal ein schönes Heim bieten? Aber die Verantwortung für so ein Tier bremst mich da als älteren Alleinstehenden doch schon sehr. Man weiß ja nie was kommt. Dafür habe ich die Tiere, die mir ans Herz gewachsen sind, einfach zu lieb.

Antwort
von MelouHo, 43

Normalerweise finde ich einschläfern mies, aber wenn es ihr wirklich schlecht geht, sollstest du das in erwägung ziehen. Außer du gehst mal zum Tierarzt und fragst, ob es vielleicht i welche Schmerztabletten gibt. Aber den Tumor bekommst du glaub nicht mehr weg

Antwort
von Daniel2881, 20

Hey , du musst dir keine Gedanken machen dabei , jedes Tier wird nunmal irgentwann gehen , das habe ich auch schon hinter mir . Ich glaub es ist nicht falsch das Tier gehen zu lassen wenn es leidet . Ich sag immer , ich bin froh das ich die Zeit hatte mit dem Tier ! Ich wünsche dir das deine Ratte wieder gesund wird ! 

Antwort
von ballonfee, 33

Geh zum Tierarzt und erlöse das arme Tier. Das ist ja Tier Quälerei! 

Kommentar von Sven781993 ,

Naja, sie frisst noch und ist aktiv im Leben. Leider nur mit diesem Tumor und den Hinterbeinen.

Kommentar von ballonfee ,

Ja, denkst Du denn, es ist normal, dass sie die Hinterbeine nach sich zieht? Das sind altersbedingte Erscheinungen. Es ist nicht leicht, ich hab das bereits 2 x bei meinen Katzen machen müssen, einer war 14, der andere sogar schon 18. Aber wenn's nicht mehr geht, sollte man sie erlösen. 

Kommentar von Sven781993 ,

Sie haben recht. Werde morgen die Sache erledigen.

Kommentar von ballonfee ,

Sei stark, aber für das Tier ist es besser. Viel Glück 

Antwort
von Sven781993, 26

Werde morgen zum Tierarzt fahren und dort um die Spritze bitten wenn es der Arzt sagt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten