Frage von nyameyedo, 166

Meine privat Haftpflichtversicherung hat mich nach einem Schaden danach einfach gekündigt warum?

Meine privat Haftpflichtversicherung hat mich nach einem Schaden danach einfach gekündigt, den aufhebungsnachtrag erhalte ich in Kürze. Die wollen den Schaden nicht ersetzten und jetzt Kündigung, was jetzt, wenn man gekündigt wird findet man nicht einfach eine neue Versicherung. Widerspruch oder was sollte man jetzt tun?

Antwort
von kevin1905, 103

Warum nicht?

Die wollen den Schaden nicht ersetzten und jetzt Kündigung

Das hier ist ein bisschen schwieriger. In einem Schadenfall, welcher versichert ist, müssen sie grundsätzlich leisten.

Das Sonderkündigungsrecht bedingt laut § 92 VVG, dass der Versicherungsfall eingetreten ist.

Hast du eine Rechtsschutzversicherung (nicht unbedingt beim gleichen Anbieter)?

Antwort
von InsuranceDaniel, 126

Das außerordentliche Kündigungsrecht nach einem Schadensfall gilt für beide Vertragsparteien. Somit hat die Versicherung das Recht, dich zu kündigen.

Bei deinem genannten Schadenfall müsste man eben mal prüfen, warum sie den ablehnen. Das kann ja durchaus berechtigt sein, wenn kein versicherter Schaden vorliegt. Nähere Angaben wären hilfreich.

Man bekommt schon noch Haftpflichtversicherungen. Manchmal ohne großes Aufhebens, manchmal wird ein Zuschlag fällig.

Antwort
von basiswissen, 100

Zunächst das juristische:§ 92 Kündigung nach Versicherungsfall (1) Nach dem Eintritt des Versicherungsfalles kann jede Vertragspartei das Versicherungsverhältnis kündigen. (2) Die Kündigung ist nur bis zum Ablauf eines Monats seit dem Abschluss der Verhandlungen über die Entschädigung zulässig. Der Versicherer hat eine Kündigungsfrist von einem Monat einzuhalten. Der Versicherungsnehmer kann nicht für einen späteren Zeitpunkt als den Schluss der laufenden Versicherungsperiode kündigen. D.h. dass sowohl du wie auch der Versicherer das Recht haben den Vertrag nach einem Schadenfall zu kündigen. Es stellt sich jedoch die Frage warum gekündigt wurde. Entweder hast du schon mehrere Schäden gehabt und bist deshalb für den Versicherer unrentabel, der Versicherer saniert seinen Tarif und nutzt daher die Gelegenheit deinen Vertrag aufzuheben oder aber der Versicherer zweifelt einfach an diesem oder auch anderen Schaden Hergängen und möchte dich deshalb los werden. Wie dem auch sei, ein Widerspruch dagegen gibt es nicht und macht auch keinen Sinn denn der Versicherer möchte dich ja nun einmal nicht mehr als Kunde haben. Dieses Recht steht dem zu. Ob du einen anderen Vertrag findest hängt sicherlich davon ab wie deine bisherige Schadenquote war und natürlich auch wie der wirkliche Grund für die Kündigung ist. Denn bei Antragstellung bei einem neuen Versicherer musste wahrheitsgemäße Angaben machen dass der vor Versicherer den Vertrag gekündigt hat und man wird gegebenenfalls nachfragen warum diese Kündigung erfolgt ist, bzw. sich eine sogenannte Schaden-Renta anfordern.

Antwort
von rena101955, 76

Normalerweise kann die Versicherung oder auch der Versicherungsnehmer nur nach Abwicklung des Schadens kündigen! Um zu prüfen, ob in Deinem Falle die Ablehnung des Schadens und außerdem die Kündigung rechtens ist, müßte man nähere Angaben dazu haben! Hast Du falsche Angaben im Versicherungsvertrag oder zum Schaden gemacht und die Versicherung ist dahinter gekommen? In so einem Falle darf die Versicherung selbstverständlich kündigen und Du hast auch keine Chance dem zu widersprechen! Im Gegenteil: Wenn Dir Versicherungsbetrug nachgewiesen wird, kannst Du froh sein, wenn keine zusätzliche Anzeige erfolgt!

Antwort
von Apolon, 74

@nyameyedo,

es gibt nur wenige Möglichkeiten, dass ein Versicherungsunternehmen eine Privathaftpflichtversicherung auflöst und gleichzeitig den Schaden nicht übernimmt.

Dies wäre fehlerhafte Angaben beim Vertragsabschluss (z.B. Vorschäden wurden nicht angegeben) oder bei der Schadensmeldung falsche Angaben was in Richtung versuchten Versicherungsbetrug geht.

Eine sonstige Möglichkeit ist mir nicht bekannt.

Aber vielleicht hat es gerade bei dir, diese sonstige Möglichkeit gegeben.

Daher schildere uns mal genau aus welchem Grund der Versicherer den Vertrag stornieren lässt und außerdem was für ein Schaden entstanden ist und wie die Schadensmeldung lautete.

Gruß N.U.

Kommentar von nyameyedo ,

Hi, ein Bildschirm habe ich versehentlich zerbrochen, Fotos gemacht und das Ding in den Recyclinghof gebracht, dachte die Fotos würden reichen, aber die wollten ein Gutachten.

Kommentar von Apolon ,

Sorry - aber diesen Schadensvorgang kann ich nicht nachvollziehen!

Wenn Du einen Bildschirm eines anderen zerbrochen hast, dann ist es doch dessen Aufgabe den Schirm zu entsorgen.

Oder hast Du deinen eigenen beschädigten Bildschirm deinem Haftpflicht-Versicherer zur Erstattung gemeldet ?

Antwort
von Halbammi, 93

Dann hattest du aber schon mehr als einmal einen Schaden. Versicherungen sind Unternehmen die Geld verdienen wollen.

Es steht sowohl dir wie der Versicherung frei, das Vertragsverhältnis zu kündigen.

Du kannst gegen die Versicherung vorgehen, wenn sie den schaden (rechtlich) ersetzen müssen. Gegen die Kündigung nicht.

Kommentar von nyameyedo ,

Ok verstehe, und was ist wenn ich mich wo anders versichern will, nimmt mich dann ja keiner, was nun?

Kommentar von Halbammi ,

Dann hast du keine Haftpflichtversicherung und solltest in Zukunft vorsichtiger sein.
Auch das steht der Versicherung frei. Das wird dann ja seine Gründe haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten