Frage von MenoMann, 88

Meine Oma sagt, wenn ich kiffe bin ich bald tot, wahr oder falsch?

Ich bin 14 und war mit meiner Oma heute spazieren.

Unterwegs sahen wir Jugendliche in meinem Alter die kifften.

Meine Oma sagte zu mir, wenn du gestern kiffst, dann nimmst du heute Cola und morgen Heroin und übermorgen bist du tot.

Was meint sie damit??

Antwort
von mranon98, 40

Nein Cannabis ist keine einstigs Droge, außerdem ist davon noch nie jemand gestorben. Im Gegenteil es hat bereits erfolgreich Krebs bekämpft und beug diesem vor. Allerdings schadet der Rauch (aber bei purem Cannabis ist dies kaum schädlich und in geringen mengen ungefährlich.) Vaporiesiert man es oder verbackt es ist es bicht mehr schädlich.

Allerdings kann es (muss es aber nicht) vorhandene, unausgelöste Psychosen triggen und bei unausgereiften Gehirn schäden hinterlassen. (Kommt aber eher selten vor.)

Antwort
von YSamuelBerger, 27

In Zigaretten ist nikotin was eine legale droge ist (natürlich erst ab einem gewissen alter) nikotin ist sehr schädlich auf lange zeit. Was jetzt nicht heißen würde dass wenn man nur einmal eine zigarette rauchen würde wäre das nicht schlimm aber jetzt kommen wir zum viel schlimmeren problem: Drogen machen EXTREM süchtig also abhängig das heißt man wird von glücksgefühlen bei dem konsum überschüttet, sprich: man wird gelassener und glücklicher.

wäre eigendlich ein super ding aber drogen sind nun einmal schädlich für den körper ein beispiel: cristal meths hier siehst du was das zeug mit meschen anrichtet:

http://www.nitestar.de/files1/news/normal_GxEveGrqhICH.jpg

ich denke ich hab jetzt schon genug geschrieben also bitte fang nie zum rauchen an weil es irgendwie "cool" ist! rauchen ist sehr ungesund und auch SEHR SEHR TEUER 

also bitte fang nie mit so nem zeug an 

schönen abend noch :)

Kommentar von mranon98 ,

Bitte was? Kiffen hat nichts mit Zigaretten zutun.

Antwort
von annokrat, 27

sie meinte sicher nicht cola, sondern kokain (koks).

aber ihre aussage ist natürlich nichts anderes als sinnlose angstmacherei. wer kifft muss noch lang nicht an der spritze landen. aber ein restrisiko bleibt immer. inzwischen dürfte es leute geben, die seit 50 jahre mehr oder weniger kiffen und immer noch gesund und munter sind.

annokrat

Antwort
von Kodringer, 48

Deine Oma sagt Cola? Die muss sich auskennen...

Antwort
von michele1450, 36

du bist auch viel zu jung für so was, am besten lässt man es ganz auch keine Zigaretten oder Alkohol 

Antwort
von Lemsa, 13

Deine Oma hat einfach keine Ahnung, um man von Gras zu sterben müsstest du 1,5kg unter 15min rauchen (was nicht mal möglich ist) und dann würde man an rauchvergiftung sterben und nicht von thc also ist die Aussage, dass man von Gras sterben kann totaler Schwachsinn

Antwort
von MuffinDx, 49

Wahr! ...wobei, ich nehme lieber den 50:50 Joker ( ͡° ͜ʖ ͡°) 

Antwort
von Rottenbunnycorp, 7

Sie vertritt die Meinung, dass Cannabis eine Einstiegsdroge wär und du dann zu immer stärkeren Substanzen greifst und letzendlich an einer Überdosis stirbst. (Nein das stimmt nicht, die wenigsten Kiffer greifen zu härteren Drogen)

Antwort
von Kingi1337, 21

Naja Gras ist noch gesünder als Zigaretten. Sterben Menschen von Zigaretten auch nach 10 Jahren? Gras ist keine einstiegsdroge für andere Drogen

Antwort
von aXXLJ, 21

Oma müsste eigentlich den Spruch kennen "Opium bringt Opi um..."

Antwort
von Nividia2, 48

Sie meint einfach dass Kiffen nicht gut ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten