Frage von ThePeanut2000, 99

Meine Oma is heuet verstorben. Wie kann ich meine Trauer so schnell wie möglich verabeiten?

Hallo, liebe Community,

ich bin 15 Jahre alt. Leider musste ich vor ca. 3 1/2 Stunden erfahren, dass meine geliebte Oma im Alter von 74 Jahren friedlich eingeschlafen ist. Sie hatte Diabetes und klagte hin und wieder mal über Luftbeschwerden und schneller Erschöpfung, dass sie aber jetzt verstorben ist, ist für mich ganz schlimm und wie ein Schlag ins Gesicht. Ich hatte ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Großeltern. Sie waren immer für mich da und haben alles für mich gemacht....... Zum Glück habe ich meinen geliebten Opa noch :) Trotzdem kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass ich meine Großmutter von nun an nie wieder sehen werde. Ich kann und will mich an diesen Gedanken einfach nicht gewöhnen. Trotzdem muss auch so schnell wie möglich der Alltag zurückkehren. Wisst ihr wie man seine Trauer ganz schnell verabeiten kann und mit gutem Gewissen mit dem Kapitel "abschließen" kann. Möchte am liebsten die nächsten 20 Jahre nur noch weinen. Würde mich über eine schnelle Antwort freuen :)

ThePeanut2000

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DanBam, 45

Du hast bereits damit begonnen, weil Du über Deine Gefühle schreibst.

Schreibe ruhig noch ein paar Seiten über Deine schönsten und lustigsten Ereignisse mit Oma in ein persönliches Tagebuch. Schreibe zusätzlich ganz genau auf, wie Du Dich gerade fühlst, was Du gerade empfindest, genau das wird Dir weiterhin helfen, mit der Trauer umzugehen und alles zu verarbeiten.

Viel Kraft für Dich und denke nicht daran dass die Oma nicht mehr da ist, sondern freue Dich, dass Du sie erleben durftest.

Antwort
von Pinchschlo, 59

Du darfst deine Gefühle und deine Trauer auf keinen Fall unterdrücken, sonst wirst du es nie verarbeiten können. Den somit verschiebt sich das alles in einen längeren Zeitraum.

Antwort
von comhb3mpqy, 18

Ich glaube an ein Leben nach dem Tod, dies kann ein Trost sein. Wenn Du Gründe haben möchtest, warum ich an ein Leben nach dem Tod glaube, dann kannst Du mich fragen. Oder Du gehst auf mein Profil, dort findet man Gründe, warum ich daran glaube.

Es gibt auch Seelsore über das Telefon, auch um diese Uhrzeit. Wenn Du willst kannst Du da anrufen.

Antwort
von bingobong, 36

das braucht seine zeit. das kann man nicht beiseite schieben.  dafür ist es zu wichtig. versuche auf jeden fall bei der beerdigung voll dabei zu sein. wenn du diese drei tage dich richtig reinkniest, dann geht es hinterher besser. verdrängen bringt es nicht. dann holt es dich wieder ein. 

Antwort
von DeadIRay, 35

Mein herzliches Beileid. Deine Oma bleibt für immer bei dir, in deinem Herzen. Man kann Trauer nicht auf die Schnelle einfach mal so verarbeiten. Beruhige dich damit, dass deine Omi jetzt an einem besseren Ort ist.

Antwort
von ThePeanut2000, 13

Hallo, ich möchte mich jetzt schon für die vielen Ratschläge und die schnellen Antworten bedanken. Eure Antworten geben mir bereits jetzt schon viel Kraft, für die schwere Zeit, die uns bevor steht :)

Antwort
von BarbaraAndree, 37
Antwort
von Origin, 34

Sowas braucht seine Zeit, das lässt sich nicht künstlich beschleunigen...

Antwort
von vaniwiesel, 22

Ich denke, so richtig schnell kannst du das nicht verarbeiten.. Sobald die Beerdigung vorbei ist, wird alles abgeschlossen sein. So war es bei mir zumindest. Dann kannst du nochmals richtig Abschied nehmen und trauern. Das muss auch sein.. Schreib Tagebuch oder red' mit deiner besten Freundin drüber.
Mein Beileid, Lg

Antwort
von Virginia47, 13

Warum willst du die Trauer schnell verarbeiten?

Trauer braucht nun mal seine Zeit. Und deine Oma ist gerade erst gestorben. Da musst du dir schon Trauer gestatten.

Es kann dir auch niemand sagen, wie lange das dauern wird.

Und wenn du versuchst, sie zu unterdrücken und so schnell wie möglich zur Tagesordnung über gehst, schadest du dir nur selber.

Du hast deine Oma geliebt? Da kannst du ihren Todesfall nicht so einfach ignorieren.

Antwort
von Alexus977, 42

Verbringe Zeit mit deinen besten Freunden, welche dir in der jetzigen Zeit beistehen können. Wie schon gesagt wurde, beschleunigen lässt es sich nicht, aber Beistand eines guten Freundes, der dich aufmuntert, ist in so ner Phase sehr wertvoll. War bei meiner Oma vor 4 Jahren auch so.
Mein herzliches Beileid

Antwort
von EdnaImmers, 29

Zunächst mein herzliches Beileid- 

setz dich doch nicht unter Druck- Trauer gehört zum Leben und die Trauer braucht ihre Zeit - du musst nicht tagelang weinen - aber die Trauer nicht zulassen ist nicht hilfreich.

 

Antwort
von MVirus, 23

du solltest dir die Zeit zum trauern nehmen. Nur so kannst du es verarbeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten