Meine Oma hat seit Januar ständige Blasenentzündungen, Antibiotika wirkt nicht mehr. Sie ist dann apathisch und wesensverändert. Wie kann man ihr helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wie schon bereits erwähnt viel trinken und ich würde außerdem noch Cranberrys bei einer chronischen blasenentzündung empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie muss viel (Tee) trinken. Bei ältern Menschen ist es leider so, dass sie nicht mehr so viel trinken. Die Bakterien müssen ausgespült werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie das fast ständig hat, weiß sie bestimmt, dass sie viel trinken muß, z.B. Brennnesseltee, Schachtelhalmkraut (Zinnkraut)..

Empfehlenswert ist Uvalysat (Bärentraubenblätterextrakt). Das wirkt sehr stark antibakteriell und kann ein Antibiotikum ersetzen. Das sollte man ca. 1  Woche lang nehmen.

Etwas sanfter wirkt  Solidago(Goldrutenextrakt), das kann man dann auch für eine längere Zeit bei nicht so starken Beschwerden nehmen.
Vielleicht tun ihr auch Bäder (nur halb gefüllt) gut, abwechselnd mit Natron (1-2 Beutel) oder mit Kamillenextrakt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imehl47
03.08.2016, 22:26

Nachtrag: Wer viel trinkt, schwemmt natürlich auch viele Mineralien auf dem WC wieder aus, deshalb kann man dann im Kopf etwas wirr werden, wenn nicht auf Mineralien-Nachschub geachtet wird, besonders Magnesium.....

0

Sie muß einfach regelmäßig und mehr trinken. 

Falls Sie alleine lebt, ist die Frage, ob Sie nicht besser  in ein Seniorenheim umzieht oder Sie benötigt eben familiäre  Betreuung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mit deiner Oma zum Arzt, der kann dir bestimmt helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung