Frage von Shagonoid, 39

Meine Oma hasst mich, weil ich nicht am Gott glaube. Was kann ich tun?

Sie will dass ich auf ein Seminar mitgehe das 6 Stunden dauert und das mir "innere Heilung" mit Hilfe von Gott geben soll. Ich hab gesagt ich habs nich so mit Gott und dann wurde sie richtig sauer und jetzt redet sie nicht mehr mit mir...Lösungsvorschläge?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Honey116, 39

Vielleicht war es die Art wie du es gesagt hast. Hast du ihr das echt so gesagt "ich habs nicht so mit gott"? Weil sie ja seit sie auf der Welt ist wahrscheinlich an Gott glaubt oder? Du solltet nochmal mit ihr versuchen zu sprechen aber ein bisschen rücksichtsvoller das hilft vielleicht schon. Und wenn das nichts bringt dann lügst du einfach, sagst du glaubst doch und gehst mit ihr dahin...

Kommentar von Shagonoid ,

Nagut mal schauen

Antwort
von mexp123, 8

Ging deiner Oma ne gemäßigtere Form von deiner Meinung. Entschuldige dich bei ihr für das was du gesagt hast. Sag dass du gläubig bist aber nicht so gläubig dass du auf so ein Seminar mit ihr willst. Geh einfach mit ihr in die Kirche einmal und dann ist gut. So habt ihr nen Kompromiss.
Und mal ganz ehrlich: so "innere Heilung"...  Schwachsinn, das hat alles nichts mit dem christlichen Glauben zu tun erstmal, das geht für mich echt immer ins extreme (entweder man glaubt und macht dann lauter so komische Sachen, oder man ist ungläubig und macht alles religiöse schlecht)

Antwort
von Findus1209, 25

Es ist deine Sache ob du an Gott glaubst oder nicht.
Versuch noch einmal mit deiner Oma zu reden und ihr das vorsichtig und in gut gewählten Sätzen beizubringen.

Du kannst aber auch einfach ihr zu liebe zu diesem Seminar gehen. Das ist aber keine Lösung auf Dauer! Am Ende will sie noch, dass du ab jetzt jedes Jahr mit ihr dahin gehst!

Antwort
von Dummie42, 21

Dass ihr immer gleich so übertreiben müsst. Zwischen "Meine Oma ist sauer auf mich" und "Meine Oma hasst mich" liegt ein Riesenunterschied.

Tu ihr doch einfach den Gefallen und lass das "Seminar" über dich ergehen. Hinterher kannst du ja mit ihr darüber diskutieren, denn auf dein "Ich habs nicht so mit Gott" sollten schon gute Argumente folgen, am besten welche, die sie dazu bringen, deine Haltung zu respektieren wenn schon nicht gutzuheißen. Das geht aber nicht von heute auf Morgen, sondern kann Jahre dauern.

Antwort
von Meatwad, 11

Mitzugehen ist auf jeden Fall die schlechteste Lösung. So eine Veranstaltung ist in vielerlei Hinsicht ungesund. Und bei einem Besuch würde es nicht bleiben. Das Problem ist damit nicht gelöst. Halte Abstand von solchen Menschen und lass dich nicht von ihnen anwerben. Bleibe kritisch. Daß deine Oma so sauer reagiert, liegt eben nicht daran, daß sie es so gut mit dir meint, wie hier manch einer behauptet. Wer so reagiert, meint es in erster Linie gut mit sich selbst. Das ist unschön, wird allerdings höchstwahrscheinlich auch dazu führen, daß sie es irgendwann aufgibt. Denn ansonsten bleibt dir ja nur die Option, dich zu distanzieren, was ihr sicher noch weniger recht ist. Diskutieren lohnt hier allerdings auch nicht. Thema meiden und im schlimmsten Falle denken "hier rein, da raus".

Antwort
von Geansehaut, 13

Sie kommt darüber hinweg. Trotzdem würde ich dir empfehlen dich noch mit religionen zu beschäftigen. Das wird dir nicht schaden.

Kommentar von Meatwad ,

@Shagonoid: Es kann wirklich nicht schaden, sich mit Religionen zu beschäftigen. Lies zB mal etwas von Richard Dawkins, Christopher Hitchens oder Sam Harris.

Antwort
von Rosalielife, 37

Oma will ihre Wertvorstellungen, ihren Glauben, das, was ihr geholfen hat und von dem sie überzeugt ist, auf dich übertragen. Für sie ist es wichtig, dich zu schützen und dir Sicherheit zu geben, nichts anderes steht hinter ihrem wunsch, dass du ein solches Seminar besuchst. warum lässt du es nicht mal zu und tust ihr den Gefallen? vielleicht bewegt sich was in dir, das du nie geahnt hast und wenn nicht, hast du einer dich liebenden alten Dame damit gezeigt, dass du sie wertschätzt und ihre Anregung angenommen hast.Das wäre dann die Win/Win Situation für euch beide!

Kommentar von Shagonoid ,

Naja es dauert trotzdem 6 Stunden und wie gesagt da gehen nur streng gläubige hin...da fühl ich mich nicht wohl

Kommentar von AlderMoo ,

...es dauert trotzdem 6 Stunden...

Ja und?

Antwort
von comhb3mpqy, 7

Also ich glaube an Gott, u. A. Da in der Bibel erfüllte Prophezeiungen stehen und Menschen auf YouTube von ihrer Begegnung/ Heilung mit Jesus berichten.
Deine Situation ist gerade nicht so einfach.
Aber deine Oma meint es gut mit dir.

Kommentar von Internetzugriff ,

Du glaubst doch nicht wirklich auf das way man im YT erzählt?

Kommentar von comhb3mpqy ,

es ist mir klar, dass nicht alles im Internet stimmt. Aber das glaube ich.

Kommentar von Meatwad ,

Was du glaubst, weiß hier mittlerweile so gut wie jeder und ist bezüglich dieser Frage noch irrelevanter als sonst. Im Übrigen: Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint"

Kommentar von comhb3mpqy ,

die Videos sind glaube ich vom ERF gemacht, falls dir das seriöser ist.

Antwort
von Sasa26, 20

Hey, wenn du dich nicht traust mit ihr zu reden, schreib ihr einen Brief. Darin kannst du ihr erklären, warum du z.b. nicht an Gott glaubst bzw. Vielleicht auch an wen du anders glaubst (wenn es da jemanden gibt)

Antwort
von voayager, 15

Ich an deiner Stelle würde mich verweigern, nur so kannst du Selbstfindung und Selbstbehauptung entwickeln. Was die Oma betreibt ist glatte Nötigung, muß daher zurückgewiesen werden.

Antwort
von Steffile, 33

Gib ihr Zeit den Schock zu verdauen.

Kommentar von Shagonoid ,

Ok Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten