Meine Ohrlöcher heilen jetzt endlich. Trage jetzt ganz leichte Ohrhänger aus Gold. Soll ich diese Hänger auch immer noch bewegen,damit sie nicht festwachsen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Festwachsen kann da schonmal gar nichts.

Am besten du gehst morgens & abends mit einem nassen Wattestäbchen vorsichtig vorne und hinten hin und säuberst deine Ohrlöcher. Damit bewegst du ja den Ohrring mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragetapir
19.05.2016, 20:48

Ich hab in den letzten Tagen immer mal wieder dran gedreht und irgendwie waren die wirklich immer ein bischen fester im Ohrloch. Wie reingewachsen. Aber durch das drehen reisst das immer wieder ein bischen auf. 

0

Nein, bei einem frischen Piercing sollte der Schmuck grundsätzlich weder bewegt noch gedreht werden. Zum einen ist ein Festwachsen nicht möglich (qualitativ hochwertiger Schmuck vom Piercer ist so glatt dass da nichts "festwächst"), das Gefühl des "feststeckens" kommt entweder von dem Geschwollenen und daher festeren Gewebe im frischen Stichkanal oder von angetrockneter Kruste aus Wundsekret. Zum anderen schadet es dem Stichkanal und behindert den Heilungsprozess - durch das Drehen oder Bewegen wird der Stichkanal gereizt oder sogar wieder aufgerissen, der Dreck von außen kann schön ins Ohr gelangen, die Schwellung wird durch die Reizung auch nicht gerade besser...

Um deine Frage genauer beantworten zu können wären einige weitere Infos nötig, z.B. wie alt es ist, ob es gestochen oder nur geschossen wurde, wie lange du bisher welchen Schmuck getragen hast, wieso du überhaupt schon gewechselt hast wenn das Piercing noch nicht abgeheilt ist usw. usf. Sollte dein Piercing bereits abgeheilt sein (wenn alles gut geht ca. nach 2-3 Monaten) ist das Bewegen des Schmuckes zwar immer noch unnötig, aber nicht mehr weiter tragisch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung