Frage von heinwinck, 53

Meine neue Motormarkise dreht leer, weil die Rolle nach dem Einbau nach 40cm von einem herausragenden Gewindestangenende blockiert wurde?

Der Motor ist schwer von mir allein auszubauen, da sie an einer Giebelwand befestigt ist und links an der Motorseite zu wenig Platz zum Herausziehen des Motors hat. Ich muss also die Markise nach Fesselung abmontieren und auf zwei tiefere Träger ablegen, um die Herausziehlänge zu gewinnen. Ist, da der Motor noch leer dreht, eine Art Getriebe bzw deren Zähne abgedreht ? Oder sind Motor u d Getriebe eine Einheit ? So dass ich nach Ausbau diese Einheit komplett ersetzen kann. Bin leider Heimwerker ( Senior ) ohne männliche Hilfe, muss das allein bewerkstelligen. Habe sie auch allein angebracht. Nur die ca 2 cm zu lange Gewindestange nicht beachtet/gesehen. Scheunen Schiet. Welcher nette kundige Mensch kann mir raten ? Danke im voraus.

Antwort
von avaco, 48

Bei dem Motor handelt es sich um einen Rohrmotor. Genauer gesagt ist das nicht nur ein Motor es ist ein kompletter Antrieb der aus Planetengetriebe, Motor, Motorbremse und Endpunktsteuerung besteht. Das ist alles in einem Gehäuse und kann leider nicht einzeln repariert werden. Die Dinger sind so verpresst und vernietet das man Spezalmaschienen dazu braucht. Die hat aber nur der Hersteller des Antriebes.Es bleibt nur den ganzen Antrieb zu erneuern.

Diese Antriebe sind etwa 50 bis 80 cm Lang. Evt kannst du die Markise in den Konsolen (Halter) verschieben um so den benötigten Platz zu gewinnen.

Besorge unbedingt den gleichen Antrieb wieder um sicher zu sein das er ausreichend stark ist und auch an den Lagern passt. 

Das wichtigste ist aber das du die Markisenarme ordentlich zusammen bindest. Wenn die raus springen möchtest du nicht im weg sein!!

PS: mach mal Fotos dann kann man dir besser helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten