Frage von waiwaiwai, 141

Meine neue Stute (7j) steigt wenn sie keine lust mehr hat und das sehr hoch, was kann ich ändern vielleicht etwas am Gebiss?

Expertenantwort
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde, 56

Steigen ist wahnsinnig gefährlich und ist definitiv die bösartigste Art den Gehorsam zu verweigern und manches Mal leider sehr schwer wieder aus dem Pferd heraus zu bekommen.

Du brauchst unbedingt professionelle und kompetente Hilfe!

1.) einen guten Sattler, der den Sitz des Sattels überprüft

2.) einen Tierarzt, der gesundheitlich abschreckt, ob alles medizinisch gesehen in Ordnung ist

3.) einen Trainer, der mit Dir zusammen herausfindet, ob das Pferd steigt, weil es a) Deine Hilfen nicht versteht - vielleicht weil sie falsch sind, oder das Pferd schlecht ausgebildet ist b) vielleicht wenig Kondition hat und schlicht überfordert ist und an der Stelle, an der es nicht mehr kann, auf seine Weise "dicht" macht c) unter Umständen auch einfach ein bösartiges Pferd oder ein notorischer Steiger ist d) mit Deiner Art des Reitens vielleicht nicht klarkommt, weil Du vielleicht eine zu harte Hand hast, die es einfach nicht gewöhnt ist - auch dann steigen Pferde mitunter. Auch das findet ein kompetenter Trainer/ Bereiter heraus.

Auf jeden Fall muss etwas passieren, denn Steigen ist lebensgefährlich. Auch ein Pferd kann das Gleichgewicht verlieren und mit Dir zusammen hinten rüberkippen und auf Dich fallen und Dich schwer verletzen oder Schlimmeres. Hol Dir Hilfe, bitte.

Antwort
von FelixFoxx, 96

Rundumcheck: passt der Sattel, sind die Zähne ok, irgendwelche Verspannungen oder Rückenprobleme (Osteopath und Tierarzt), eventuell eine harte Reiterhand, etc

Kommentar von waiwaiwai ,

Hi Danke, haben wir schon alles gemacht

Antwort
von beglo1705, 63

Die gesundheitlichen Aspekte überprüfen, ob sie irgend wo Schmerzen hat und die Ausrüstung auch noch passt.

Ob das am Gebiss liegt, kann der Zahnarzt feststellen.

"Keine Lust", hm ich glaube eher, dass es an der Kommunikation zwischen Pferd und Reiter liegt, da Steigen für Stuten eher ungewöhnlich ist.

Gibt es konkrete Beispiele, wo sie steigt?

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 27

trainer engagieren und unterricht nehmen.

ich frage mich immer wieder, warum die leute leistungspferde kaufen, statt einem pferd, dass vernünftig zu arbeiten ist und zu ihnen passt.

das was gewöhnlich zum verkauf steht, sind die "abfallprodukte" der hochleistungszucht. die werden für den normalreiter nicht gezüchtet, sondern für profis.

es gibt auch pferde, bei denen musst du ziemlich nachdrücklich klarstellen, wer das sagen hat. das einzige, was hilft ist konsequenz. und das handling dafür ohne gewalt lernst du eben nur von einem trainer.

Antwort
von Isildur, 71

Hallo,

Steigen ist mit das gefährlichste, was ein Pferd als "Widerstand" bieten kann. Die Ursache abklären "keine Lust" ist sehr schwammig, sind körperliche und ausrüstungstechnische Fehler ausgeschlossen? Häufig steigen Pferde die mit zu harter Hand und zuviel Druck geritten werden, ein Pferd das das einmal "raus hat", wird es u.U. immer wieder zeigen. Ein Gebisswechsel wird da nicht viel bringen. Vorwärts reiten kann helfen, wenn sich das Pferd noch vorwärts schicken lässt.

Reitleher oder Bereiter nehmen (obwohl viele Steiger balehnen)

Antwort
von Berry24, 45

Steigen ist ein absolutes No-Go. Es ist für dich als Reiter und auch für das Pferd sehr gefährlich. Pferde können sich beim Steigen unter Umständen nicht gut ausbalancieren und kippen dann nach hinten ab - ganz doof.

Was du beim Steigen auf keinen Fall machen darfst, ist im Maul Druck auszuüben, weil das Pferd dann noch weiter nach oben-hinten kommt. Zügel vor, energisch treiben, Gerte und Stimme einsetzen.

Außerdem solltest du die Ursachen abklären. "Kein Bock" gibt's nicht. Sattel, Zaumzeug und Hilfszügel überprüfen. Passt da alles? Eventuell noch eine Zweitmeinung dazu einholen. Wann steigt dein Pferd? Reitplatz, Reithalle, Gelände, Abteilung oder allein, an der Longe auch, mit oder ohne Sattel etc. Alles Fragen, die dir viel Auskunft über die Ursache geben können.

Wenn alles abgeklärt ist (evtl. Tierarzt hinzuziehen), handelt es sich wahrscheinlich um ein Problem beim Reiter. Hier solltest du dir Hilfe von einem Reitlehrer oder Bereiter holen.

LG 

Antwort
von netflixanddyl, 19

Steigen ist unglaublich gefährlich. Besorg dir unbedingt einen guten Trainer oder Bereiter!

Antwort
von dressurreiter, 64

So etwas wie "keine Lust" sollte es nicht geben für dein Pferd. Gesundheit checken lassen, wenn alles OK ist Bereiter nehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten