Frage von AndyyDufresne, 484

Meine neue Freundin möchte das ich meine Pornosammlung weg werfe, darf sie das?

Hallo,

meine neue Freundin möchte das ich meine Pornosammlung wegwerfe, darf sie das?

Antwort
von VanesLavin, 204

Wer bitte hat heute noch P. Sammlungen?😂 das kannst du alles kostenfrei  im Internet ansehen 😁

Also ich kann den Wunsch deiner Freundin zum Teil verstehen aber erkläre ihr doch das sie das nicht so ernst nehmen braucht. Du weisst das der Sex dort eher fiktiv 😂 ist und nicht alles wirklich umsetzbar ist.  Ebenfalls weisst du das die Darsteller nicht so natürlich sind gerade die Tittis 😁 Erkläre ihr das diese Filmchen für dich keine Bedeutung haben und das das für dich weder ein Maßstab ist den du anstrebst noch etwas das du von ihr erwartest. Es beeinflusst dich nicht.

 Du kannst ihr aber auch sagen das du nur etwas Tricks lernen wolltest und im Endefekt profitiert sie ja auch davon 😂

Naja wenn sie trotzdem sagt du sollst es wegschmeissen dann mach es halt. 😉

Kommentar von Francescolg ,

Da kennt sich aber jemand aus ;)

Kommentar von VanesLavin ,

😂😂😂 Hi Francescolg! Tja man sollte in möglichst vielen Bereichen up to date bleiben nicht wahr? 😉

Kommentar von Francescolg ,

Hi ;) Genau so, wie du sagst!

Antwort
von StensDad, 86

Im Wegwerfen der Pornosammlung wäre eine Aufgabe des Eigentums zu sehen.Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf Aufgabe fremden Eigentums.

Die Freundin (F) des Pornoliebhabers (P), könnte demnach nur als Eigentümerin der Pornosammlung, das Eigentum an der Sache i.S.d. § 959 BGB, durch ihre Eigentümerbefugnisse gem. § 903 S.1 BGB (" Der Eigentümer einer Sache kann, soweit nicht das Gesetz oder Rechte Dritter entgegenstehen, mit der Sache nach Belieben verfahren und andere von jeder Einwirkung ausschließen."), aufgeben.

 Fraglich ist also ob F von P im Wege der §§ 929 ff. BGB das Eigentum an der Sache Erworben hat. Dem Sachverhalt ist durch Auslegung zu Entnehmen, das es dem ursp. Eigentümer der Pornosammlung offensichtlich am Willen, das Eigentum an der Sache aufzugeben, vgl. §133 BGB, fehlt. Andernfalls hätte er sich wohl kaum an die "gute-frage-community" gewendet. Mithin fehlt es an der für den Eigentumsübergang notwendigen Einigung der Parteien. Etwaige Herausgabeansprüche gem. § 985 BGB wären somit ebenfalls ausgeschlossen. Deliktische Herausgabeansprüche ebenfalls, schon allein da der Sachverhalt annehmen lässt, dass P die Pornosammlung nicht ohne rechtlichen Grund besitzt und dieses wohl rechtsgeschäftlich durch einen zu Grunde liegenden Kauf- oder Schenkungsvertrag gem. §§ 433, 516 BGB erworben hat und vor allem nicht durch Leistung der F. 

 Folglich kann F von P nicht verlangen die Pornosammlung wegzuwerfen. 

#darfsiedas ;)

Antwort
von TVDFan2, 168

Auf Anhieb musste ich bei diesem "darf sie das" an Mario Bart denken: "Mein Ex Freund (Das Schwein) hat für uns die Karten für die Show gekauft, jetzt hat er ne Neue und will mir der (die Sch. lampe) zur Show gehen. DARF ER DAS?" xD

Nungut, nun zur Frage:

Natürlich darf sie den Wunsch äußern und dich darum bitten, sie darf die sachen aber nicht selbst wegwerfen. Du solltest aber versuchen sie da zu verstehen. Evtl verletzt es sie, dass du dir andere Frauen (in P.rnos) anschaust und sie vllt dadurch weniger begehrst, oder sie hat Angst, dass sie dir nicht genug ist, oder sie findet es frauenverachtend, wenn du P.rnos guckst und kann das nicht mit ihrer Überzeugung vereinbaren. 

Das beste ist, du sprichst sie an und fragst sie, warum sie das möchte. Ihr redet in Ruhe drüber und du erklärst ihr auch deinen Standpunkt. Dabei findet ihr einen Kompromiss, mit dem ihr beide glücklich weiterleben könnt. (Bzw der der für euch beide undd eure Beziehung der beste is) 

Antwort
von BlackDog4444, 233

Natürlich darf sie das möchten. Kann sie auch irgendwie verstehen, aber ob du das machst musst du wissen. Villt lässt sich ja ein Kompromiss finden ^^

Antwort
von Schwoaze, 200

Möchten darf sie schon. Entscheiden tust aber schon Du.

Antwort
von Dhalwim, 220

Also prinzipiell,

Ihren Wunsch äußern darf sie, aber ob diesen erfüllst musst du entscheiden. Einforderung geht eigentlich nicht, denn in einer guten Beziehung gelten auch gewisse Freiheiten.

Wenn sie allerding's droht mit dir schlusszumachen oder solche Sachen sagt wie "dann gibt es eben 2 Monate keinen Sex", dann ist das meiner Meinung nach nicht wirklich deine Freundin (das ist dann Manipulation).

Ich gehe aber davon aus, dass es nicht "soweit" gekommen ist und sie dich irgendwie auffordert. Wie gesagt, ihren Wunsch äußern darf sie. (Wobei etwas verständlich für die Freundin, Ich meine stell dir vor sie würde dasselbe mit dir machen).

LG Dhalwim ;) :D <3

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Beziehung, Liebe, Partnerschaft, ..., 77
  • Ja, natürlich darf sie "wollen", was sie will. 
  • Aber gleichfalls wäre es natürlich, wenn du bei so einer Forderung klare Grenzen setzen würdest und nicht einfach alles machst, was sie so fordert. Mach dich nicht zum Affen. So etwas geht sie doch gar nichts an! Wer dich so früh unter Druck setzt, der wird dir auch später das Leben zur Hölle machen.
  • Ratschlag: Sag einfach Nein! Setze klare Grenzen! Mach klare Ansagen! Lass dich doch nicht von einer Freundin unterjochen.
Antwort
von Rockuser, 157

Dann musst Du wohl mal Entscheiden, was dir wichtiger ist.

Im Prinzip bist Du nicht verpflichtet, das zu tun.

Sie ist aber auch nicht verpflichtet, das zu Akzeptieren

Da müsst ihr selber eine Lösung finden.

Antwort
von Tragosso, 80

Sicher darf sie das 'wollen'. Sie kann es auch verlangen, aber du widerum musst dich daran absolut nicht halten.

Antwort
von lenchenkatze, 11

Ich finde Freundschaft hat keine Bedingung wenn du so was magst ist es doch deine Sache!Und sie sollte dich so akzeptieren...

Antwort
von MrHilfestellung, 83

Natürlich. Du musst es ja nicht machen.

Wer hat denn überhaupt heutzutage noch ne Pornosammlung?

Kommentar von Idiealot ,

Diejenigen die vormals nur "Handbetrieb" hatten oder die hinlänglich in Ermangelung eines frauenspezifischen Geschlechts den manuellen Erfolg selber einheimsen wollen, oder die einfach pervers-egomanisch veranlagt sind und die sodomistische Ader nicht, oder nur ungenügend erfüllt betrachten..*lach*

Antwort
von StevenArmstrong, 16

Hallo,

ja, sie darf das wollen.

Ein möglicher Kompromiss wäre,z.B., dass du nur einen Teil (z.B. die Hälfte, ein Drittel,...) deiner Pornosammlung weggschmeißt.

MfG

Steven Armstrong


Antwort
von Falkenpost, 153

Hallo!

Ist deine neue Freundin gleichzeitig dein Erziehungsberechtigter? Wenn nicht, "darf" sie dir nichts befehlen.

Gruß
Falke

Antwort
von Akka2323, 83

Da mußt Du Dich schon zwischen Deiner Freundin und Deiner Sammlung entscheiden.

Antwort
von assssssssss, 180

Ja, sie kann und darf.

Und du kannst + darfst entscheiden zwischen Bildmaterial und echtem Sex mit deiner Freundin ;) Also, was ist dir lieber?

Kommentar von TheAssiBasti ,

Warum kann man nicht beides haben?

Kommentar von TVDFan2 ,

Weil es sie vllt verletzt

Kommentar von assssssssss ,

Theoretisch geht das, aber dann müsstest du es ihr gut verkaufen können und diese Argumentation würde mich mal brennend interessieren ;P

Kommentar von TVDFan2 ,

Er muss einfach nur in Ruhe mit ihr reden und einen Kompromiss finden, dann kann es auch sein, dass sie damit einverstanden ist.

Kommentar von TheAssiBasti ,

Das Argument, dass die Freundin nicht 24/7 "verfügbar" ist, reicht ja wohl. Sexuelle Bedürfnisse passen sich nicht dem Zeitplan einer Partnerin an.

Kommentar von TVDFan2 ,

Dann sollte man es aber so formulieren, dass sie es nicht als Angriff auffasst á la "Du befriedigst mich nicht genug".

Meine Freundin und ich sehen es ähnlich: Solange es unseren Sex nicht beeinträchtigt, ist ja nichts schlimmes dran. Vllt bringt es ja auf neue Ideen oä.

Wenn es den anderen jedoch verletzt, sollte man das wahrnehmen und auch akzeptieren und respektieren. Wenn seine Freundin zB Angst hat, dass er sie dann nicht mehr will, Po rnos moralisch verwerflich findet, verletzt ist, wenn er zu anderen Frauen mastur biert und sich nicht von etwas anderem überzeugen kann, schmerzt es ihn denke ich weniger, keine Po rnos zu sehen, als sie, dass er Por nos sieht.

Antwort
von JustNature, 3

Selbstverständlich kann sie keinerlei "rechtlichen Druck" auf Dich ausüben.

ABER: Etliche Mädels kommen nun mal "aus gutem Hause", wurden mit einem hohen Moralkodex erzogen oder sind gar religiös verstrickt. Und Du weißt selbst am besten, welche "maßlosen" Por nofotos da produziert werden. Eine, die das nicht gewohnt ist, kann schon tief erschrecken, wenn sie entsprechende Bilder zufällig in die Hand bekommt oder bei Benutzung Deines Computers sieht.

Weiterhin gibt's nun mal prüdere Menschen und die fühlen sich nicht wohl an der Seite von jemand, für den alles Körperliche ok ist. Und etliche Frauen sind beseelt von Gedanken wie "Respekt, Würde der Frau usw." Und solche Frauen können durchaus charakterlich besser für eine Lebenspartnerschaft sein als solche, die kichernd mit Dir Por nos gucken.

D.h. letztlich mußt Du entscheiden ob Du lieber auf die Freundin verzichtest oder auf Deine jetzigen Por nobildgewohnheiten.

Antwort
von Puccicano, 25

HALLO ... natürlich darf sie das, sie kann dich freundlich darum BITTEN. Aber wenn du nicht willst, dann schieß die Freundin in den Wind. Schließlich hat die Sammlung viel Geld gekostet ;-)

Antwort
von krisssi2410, 141

Klar , da musst du Verständnis habe. Ist zwar nich ihr Eigentum, aber, wenn sie das will, solltest du das für sie tun.

Ist ja schließlich ne Pornosammlung und sie deine Freundin!

Antwort
von ThomasAral, 96

möchten tun sie viel:  entweder du akzeptierst oder nicht ,,,,   kannst ja sagen: ich brauch paar ideen was ich alles mit dir machen kann ;-)

Kommentar von Marco393 ,

Haha xD

Antwort
von JuraErstie, 77

Warum glaub ich dass das so'n Barney-Ding wird?...

Antwort
von altgenug60, 75

"Möchten" darf sie das.

Antwort
von Ichdomenic, 123

Rein rechtlich gesehen darf sie das nicht! Es ist dein Eigentum und so darf sie auch nicht darüber bestimmen. Jedoch mal auf das Moralische gesehen. Wofür brauchst du eine Pornosammlung, wenn du auch eine Freundin hast? :-)

Kommentar von ZIzIZakg ,

Doch rein rechtlich kann sie möchten das er sie entfernt.

Antwort
von krizzyyy, 82

Haha ja Sie kann den Wunsch äußern & ich kann sie natürlich auch verstehen... machen musst du es allerdings nicht ist deine Entscheidung, kannst sie ja auch einfach weit weg packen...in den keller oder so

Antwort
von gottesanbeterin, 26

Na sicher darf sie das möchten.

Antwort
von SJ7IFVQ5, 110

Du musst dich wohl zwischen Freundin und p.....s entscheiden... Sie kann dich nicht zwingen aber verlassen

Antwort
von claire025, 107

Ist deins, also deine Entscheidung :D

Antwort
von kindgottes92, 126

Wenn dir deine P*rnos wichtiger sind als deine Freundin, solltest du dich natürlich für die P*rnos entscheiden. 

Antwort
von blaubeeren14, 75

Was heißt darf sie das?😂 sie würde es gerne wollen dass du nur sie nackt siehst und nicht andere frauen
Wenn sie dir was bedeutet dann mach es

Antwort
von Hondoldar, 47

Allein darf sie das... Nein natürlich nicht... Ist halt deins aber wenn sie sich dann von dir trennt selber schuld

Antwort
von Kuppelwieser, 64

Frag sie halt, ob es eine Bedingung für die Beziehung ist! Wenn sie ja sagt, kannst Du immer noch entscheiden. Und überhaupt: Wie will sie sicher gehen, dass Du nicht doch - zumindest einen Teil davon - versteckst? Ist letzten Endes aber Charaktersache!

Kommentar von Kuppelwieser ,

Und woher weiß sie überhaupt von der Sammlung? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community