Frage von carsten1979,

Meine Nerven spielen verrückt

Meine Eltern sind alt und sehr schwierig. Ihr Lebensinhalt besteht nur noch in der Pflege ihrer Wehwehchen, sowie Getratsche über Nachbarn und was besonders schlimm ist Streitereien und Gehetze mit und über die Schwestern meiner Mutter. Jedes Mal wenn das passiert ruft mich meine Mutter an um mir zu erzählen wie schlimm die Schwester ist und das ihr alle nur böses wollen. Ich habe ihr schon oft gesagt das sie mich damit in Ruhe lassen soll. Mich interessiert der Schwachsinn nicht. Ich finde es eh doof sich die letzten Jahre statt zu verstehen nur rumzustreiten. Ich mag vor allem meine Mutter nicht, Gewalt und Unverständnis in der Kindheit, und dennoch kann ich nicht über meinen Schatten springen und höre mir das an und bin hinterher fix und fertig. Was kann ich tun um das einfach an mir abprallen zu lassen?

Antwort von Blacky04,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo,...meine Idee ist: Schreib deine Gedanken in einem Brief auf und schick ihn deiner Mutter. In Briefen kann man sehr ausführlich und auch überlegter ausdrücken, was einen bewegt. Sie kann dann auch nicht sofort mit einem anderen Thema anfangen. Anschließend könnt ihr euch ja mal zusammensetzen und darüber reden, aber macht euch Gesprächs-Regeln, sonst gehst du wieder mit Frust da raus. Manches ist einfach auch nicht zu ändern, die Vergangenheit ist leider nie so, wie wir es uns wünschen würden und einige von uns müssen sich von ihren "Traumeltern" verabschieden. Wir können es nur bei unseren Kindern besser machen und können versuchen, mit den Verletzungen zu leben oder eben über Therapien damit leben zu lernen. Alles Gute für Dich! Blacky04

Kommentar von carsten1979,

Danke das ist auch gut.

Antwort von rhapsodyinblue,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hörer auflegen. Ende.

Ganz einfach. Meine eigene Mutter hat es auch auf die harte Tour lernen müssen. Sie streitet sich seit sie verheiratet ist, mit der Schwester ihres Mannes. Eine unendliche Geschichte. Wenn sie mir mit diesem Thema kommt, gehe ich aus dem Zimmer. Mache die Türe zu. Fertig.

Alte Menschen änderst du nicht mehr. Du kannst ihnen aber Grenzen aufzeigen "Bis dahin und nicht weiter".

Kommentar von carsten1979,

Ich denke das wäre gut für mich. Danke. Bin grad ziemlich am Boden.

Kommentar von Mazaera,

Find ich so jetzt aber auch nicht gut. Miteinander sprechen wirkt auch oft Wunder.

Kommentar von rhapsodyinblue,

Nein, das hilft nicht. Ich kenne das auch von meiner Mutter. Was habe ich jahrzehntelang dagegen angekämpft, was habe ich mir den Mund fusslig geredet.

Bis ich genug hatte. Seit dem klappt es gut. Ich habe meine Mutter auch schon mal hinausgeworfen, als sie zu mir kam und mit ihren Tiraden über die Tante und über was weiß ich wen anfangen wollte.

Kommentar von carina007,

Aber nicht bei alten vergnatterten Menschn die Alterstarrsinn haben.

Antwort von Mazaera,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kauf deinen Eltern einen Hund. Meine Großeltern haben mit dem Hund und der Katze soviel zutun, das die keine Zeit mehr haben sich über irgendetwas aufzuregen. ;P Ausserdem geht es ihnen durch das tägliche spazieren gehen an der frischen Luft und der Erziehung des Hundes sichtbar besser. Also Gesundheitlich. Das gibt ihnen eine Aufgabe und mit dem Hund spricht man ja auch. Eventuell hast du dann deine Ruhe. =)

lg

Kommentar von Hermitess,

wenn sie 75/76 sind sollte es aber auch ein alter Hund/eine alte Katze sein. Und du solltest bereit sein, dich um das Tier zu kümmern, wenn die Eltern es nciht mehr können. Sonst ist das eine sehr nette Idee - und die Tierheime sind voll.

Kommentar von carsten1979,

Fällt weg. Ich lebe 600km entfernt. außerdem machen Tiere nach Aussage meiner Eltern Krach, Dreck und kosten Geld.

Antwort von abibremer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

nichts "abprallen lassen, sondern besser selbst mal anregungen liefern, womit sich die alten leute beschäftigen können: wenn im einerlei des rentner-alltags nichts, aber auch gar nichts "passiert", ist jede kleinste nebensächlichkeit ein gesprächsthema: da kann man sich schon stundenlang darüber aufregen, dass plötzlich bei lidl der kamillentee in einem anderen regal zu finden ist. EINE möglichkeit, für DEINE unterhaltung ist die, dass du den alten ganz gezielte fragen zur weltlage im allgemeinen stellst, oder dir von den lebensumständen vor längerer zeit berichten lässt: was haben die früher abends gemacht, als es noch kein fernsehen gab? konnte man auch ohne coca cola leben?

Antwort von Hermitess,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da stimme ich Hansmanner zu. Du musst es nicht an dir abprallen lassen, womit dich deine Mutter volldröhnen will. Du musst es nur eine Weile an dir abprallen lassen, dass deine Mutter sich über dich aufregen wird, wenn du dir den dir zustehenden Freiraum nimmst. Sage ihr also unmissverständlich, dass du sie schon x Mal darum gebeten hast, dich mit diesen Themen in Ruhe zu lassen und dass es nun das letzte Mal war, da du sonst deine Konsequenzen ziehst.

Und wenn sie nicht darauf hört, beantragst du eine neue Tel.Nr., die auch in keinem Tel.Verzeichnis zu finden ist. - Du wirst dich besser fühlen. Und wenn deine Mutter sich wieder einigermaßen abgeregt hat, wird sie vermutlich auch mehr Respekt vor dir haben (auch wenn sie es nicht zugeben wird). Und das Beste: Du wirst mehr Selbstrespekt haben.

Ich selbst hatte vor Jahren mir immer von meiner Mutter anhören müssen, wenn ihr Lebensgefährte (jetzt dritter Ehemann) lieblos zu ihr war. Erst wollt ich immer helfen, doch es änderte sich nichts und es war nur belastend für mich. Ich bat meine Mutter darum, mich damit in Ruhe zu lassen, da es mir damit nicht gut geht (und das sollte sie interessieren, ob es ihrer Tochter noch gut geht, wenn sie dauernd von ihr belastet wird). Doch statt dessen lies sie es noch zu, dass ihr Mann mich mit Anrufen belästigte (weil er es nicht schmeichelhaft fand, was ich durch die Erzählungen meiner Mutter von ihm hielt). Dirket nach diesen Anrufen beantragte ich eine Geheimnr. und meldete mich nicht mehr. Mir selbst ging es danach deutlich besser und meine Mutter hat erst nach vielen Jahren wieder meine Telefon-Nr. bekommen. - Nervige Anrufe gab es weder von ihm noch von ihr mehr.

Du hast ein Recht darauf, dich abzugrenzen. Und es wird dir sicher gut tun.

Antwort von grinsefisch,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wenn sie anruft, leg das telefon unter ein kissen und geh weg ;) das kissen hört ihr zu, widerspricht nicht und erzählt nix weiter.

sowas muß du einfach ausblenden lernen. entweder merkt deine mutter, was sache ist und ruft nicht mehr an - oder sie erzählt den kram eben deinem sofakissen.

Kommentar von carsten1979,

:)

Antwort von schello,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hier haben Sie eine Antwort von einem Großvater(62). Im Grossen und Ganzen werden Ihre Eltern wohl Langeweile haben.Die Aufgaben im Berufsleben und bei der Erziehung der Kinder sind nicht mehr. Da muß man sich eben um die Nachbarn kümmern. Wenn Sie mit einer interessanten Tätigkeit beschäftigt wären, kämen solche Streitereien warscheinlich nicht zustande. Wie wäre es zum Beispiel mit einem PC? Mir hilft er oft, Langeweile zu vertreiben.

Kommentar von carsten1979,

Langeweile haben Beide. PC ist leider nicht möglich. Sie sind 75/76 und an nichts interessiert. Sie waren schon mit einem Handy überfordert und haben es weiterverschenkt.

Antwort von carina007,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Willkommen im Club.

Hier geht nur eines: "Sich da raus nehmen und die anderen sich die Köpfe einschlagen lassen".

Du musst einfach über deinen Schatten springen bei solchen Familienverstrickungen. Deine Mutter bindet dich sozusagen durch solche Geschichten auch an sich und wenn es dir dadurch zuviel wird, solltest du das Gespräch am Telefon auch beenden. Sag ihr direkt das du dich gerne mit ihr unterhältst, aber sobald es zu Tratsch und Böshaftigkeiten ihrerseits kommt, du dann auflegst.

Und das würde ich an deiner Stelle dann auch tun.

Du musst hier einfach eine direkte Grenze setzen!!! Gegebenfalls auch mal ne ganze Weile nicht ans Telefon gehen.

Antwort von mona511,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eltern sind oft im alter schwierig, sage deiner mutter klipp und klar, das du den kontakt abbrechen wirst, wenn sie sich nicht ändert, gehe dann einfach nicht ans telefon, lass es klingeln, ist zwar am anfang schwierig, aber anders funktioniert es nicht. oder wenn du ans telefon gehst, und sie wieder blöd redet, dann sag ihr, das ein nachbar draussen steht und der was von dir möchte... lege dann einfach auf. da hilft oft nur konsequent sein, ansonsten wird es immer so weiter laufen.

Antwort von kiniro,

Du wirst auch mal alt werden.

Hoffe schon mal jetzt, dass du nicht wie deine Eltern wirst.

Da du es nicht alleine schaffst, dich komplett von deiner Familie - insbesondere Mutter - zu distanzieren, empfehle ich professionelle Unterstützung.

Antwort von carsten1979,

Vielen Dank für eure guten Tipps.

Antwort von peach2012,

besuch sie und sag ihr dann mitten ins gesicht, dass du den kontakt abbrichst wenn sie weiterhin mit so sch** zu dir kommt. das nächste mal wenn sie anruft und nicht anständiges zeugs erzähl, häng einfach auf und nimm das telefon für einige monate nicht mehr ab.. du kannst ihre nummer auch vorübergehend sperren

Kommentar von Hermitess,

echt? Das geht, dass man Tel.Nr. von anderen sperren, sozusagen technisch abprallen lässt? Im Festnetz auch?

Kommentar von peach2012,

ja, also ich habs noch nie ausprobiert..

entweder man ruft mal beim anbieter an und klärt das ab, oder man findet irgendwo eine einstellung auf dem telefon..

man könnte den anruf auch auf eine ungültige nummer weiterleiten und dann behaupten, das telefon spinnt.. dann wissen die eltern auch nicht das es absicht war.. und man hat trotzdem seine ruhe.

Antwort von MSRMarco,

geh ienfahc nciht hin und geh mehr zu freundne, mach was ander, treib sport, hol ir nen zimmerschlüssel,

eltern muss man quälen (lso nciht wirklcih) sie müssen es verstehen, nach der Zeit lassen die nach auch wen es manchmal sehr lange dauert, aber sag es nchit tu was agegen und zeig es ihnen , das es so nciht geht.

"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Immanuel Kant)

Antwort von CloudsCold,

Ich glaube deine Mutter hat ein Problem ...

Antwort von WeVau,

Nicht ans Telefon gehen, klappt wunderbar.

Kommentar von carsten1979,

Ich muß rangehen wenn meine Mutter anruft.

Kommentar von mona511,

Müssen muss man garnichts!!!! Oder frag was sie will und wenn sie dumm schwatzt, dann auflegen

Antwort von Hansmanner,

Leg dir ne andere Telefonnummer zu.

Kommentar von carsten1979,

Ich muß für meine Mutter telefonisch erreichbar sein.

Kommentar von Hansmanner,

Wieso?

Kommentar von carsten1979,

Weil es meine Mutter ist und ich mal erben möchte.

Kommentar von Hansmanner,

Na in dem Fall musst du leiden. Du kannst nicht gleichzeitig den netten Nachwuchs spielen der ein Erbe verdient, und deinen Frieden haben.

Kommentar von Hermitess,

ich weiß nicht, wie viel du erben würdest. Aber wenn du nicht etwas für mehr Selbstrespekt tust, kann es sein, dass du diese Erbschaft dann auch dringend nötig hast, weil du zu wenig Sebstvertrauen aufbaust, um dir selbst ein kleines oder großes Vermögen zu erwirtschaften. - Entschuldige diese Direktheit, aber überlege dir, welchen Preis du für diese Erbschaft zahlst.

Kommentar von carsten1979,

Ich habe ein gutes Selbstbewußtsein. Gott sei Dank! Ich habe eine intakte Ehe, gelungene Kinder, tolle Enkelkinder und einen super Beruf. Eigentlich alles ideal. Leider fühle ich mich für meine Eltern verantwortlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community