Frage von Yve19101983, 109

Meine Nachbarin dreht durch, was kann ich tun?

Meine Nachbarin hat es sich zur Aufgabe gemacht mir und meinem Partner das Leben zu erschweren. Zuerst haben sie Briefe an verschiedene Amtsstellen geschrieben, bei denen ich mich dann rechtfertigen musste. Nichts von Ihren Versuchen hat ihr irgendwas gebracht da es alles Lügen waren. Einzig hatte ich die Lauferei dadurch. Nachdem ich Sie darauf angesprochen habe ist sie wutentbrannt auf mich und meinen Lebensgefährten losgegangen. Dabei ist sie gestürzt. Wir haben die Polizei informiert, die auch kurz darauf auftauchte. Meine Nachbarin hat sich vorher natürlich aus dem Staub gemacht, somit konnte die Polizei auch nicht wirklich etwas machen. Kurz darauf hatten wir eine Klage am Hals, wegen "Körperverletzung", sie wollte eine einstweilige Verfügung gegen uns erlangen. Vor Gericht wurde dann zu unseren Gunsten entschieden und ihr Anliegen abgewiesen. In der Zwischenzeit erfuhr ich, das sie das selbe mit einer anderen Nachbarin vor einem halben Jahr auch gemacht hat. Dies lag dem Richter ebenfalls vor, jedoch hat er keiner Seite richtigen Glauben geschenkt, da beide Aussagen unter Eid geschworen wurde. Nun ja, meine Klage wegen Falschaussage und Verleumdung haben wir nach der Bekanntgabe dennoch zurück gehalten, weil wir hofften, das so Ruhe einkehrt. Nun ja, nun kam von einem anderen Anwalt ein erneutes Schreiben bzgl. Schmerzensgeld. Morgen habe ich meinen Termin bei meiner Anwältin, dennoch würde mich interessieren ob irgendjemand weiß wie man diese Frau stoppen kann. Selbst mein Vermieter steht voll und ganz hinter mir, kann aber leider auch nicht viel machen, solange Miete gezahlt wird. Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Antwort
von wilees, 44

Nachdem diese Nachbarin ja wohl erkennbare psychische Probleme hat, wende Dich einmal an den sozialpsychiatrischen Dienst ( Gesundheitsamt ) vor Ort und erkundige Dich, ob die Nachbarin dort bekannt ist und ob sie Dir irgendwie "helfen" / bzw. Dich beraten können, wie Du Dich verhalten kannst.

Antwort
von Matahleo, 22

Hallo Yve,

das ist eine extrem schwierige und unbefriedigende Situation.

Wenn ihr beide den selben Vermieter habt, dann kann dieser sehr wohl etwas machen. Er kann der anderen Partei, also eurer Nachbarin eine Abmahnung schicken wegen Störung des Hausfriedens.

Wenn er das drei Mal gemacht hat kann er sogar fristlos kündigen, was bei so einer Person aber meist auf eine Räumungsklage rausläuft.

Die Alternative ist umzuziehen, denn solche Leute sind in der Regel einfach krank und bräuchten dringendst Hilfe. Dazu müssten sie aber auch sowas wie ein Einsehen haben, was vermutlich vollkommen fehlt.

Du kannst aber auch, so du noch die Nerven hast genau Protokoll über die Aktionen führen und mit ihr immer wieder darüber reden, ebenfalls protokolliert.

Und wenn du dann zu der Ansich gelangst, dass sie vielleicht in ihrem Leben nicht zurecht kommt, dann kannst du beim Gericht einen Antrag auf Betreuung für sie stellen. Nicht, dass du sie betreust, sondern dass für sie ein Betreuer bestellt wird.

Das wäre eine klitzekleine Chance, aber letztendlich wird es ewig so weitergehen.

Gute Nerven,

LG Mata

Kommentar von Yve19101983 ,

Im Haus sind einige die die nicht da haben wollen. Wir haben auch schon überlegt Unterschriften zu sammeln, aber laut Vermieter müssten es mindestens 15 Unterschriften von denen im Haus lebenden 18 Parteien sein. Wir kriegen 9 zusammen vielleicht 10.

Umziehen habe ich auch schon überlegt, aber eigentlich will ich da nicht weg.

Das Witzige ist ja, wir begegnen uns sehr selten, nicht mal täglich. Aber irgendwie will die uns in irgendeiner Hinsicht schaden. Wie jetzt mit dem Schmerzensgeld. Erst mal ein ganz anderer Anwalt wie vorher, zum anderen hat sie den Prozess vorher verloren. Also sie ist wirklich dumm.. Aber das scheint ihr nichts auszumachen. Sie ist den ganzen Tag zu Hause und hat nichts zu tun, ich denke das wird sie immer weiter machen.

 

Antwort
von Spielwiesen, 20

Jetzt komme ich mit ganz anderen Methoden - die sich aber für dich als die nervenschonendsten erweisen könnten, wenn du von Videoüberwachung etc. nichts hältst. 

Ich würde zum einen innerlich die höhere Instanz, an die du glaubst, bitten, dass diese Frau von ihrer Besessenheit erlöst werden möge. Und bitte auch darum, dass sich die Situation für dich klären möge (in einer Meditation oder so).

Zum anderen, wenn man die Gesetze der Resonanz hier anwendet, entzieht ihr das die Energie für ihre Aktionen. Sende ihr LIEBE, ohne weiter darüber nachzudenken. Vielleicht gelingt es dir, die Sichtweise anzunehmen: Es ist eine arme Frau, die so lange nicht aus ihrer Haut heraus kann, bis jemand sie erlöst, indem er ihre Attacken abprallen lässt und ihr das Gefühl LIEBE sendet. 

Mir ist genau das vor langer Zeit selbst gelungen mit bösen Hausmitbewohnern - nachdem ich dann beruflich weggezogen war, haben wir uns hinterher sogar befreundet und der Nachbarin tat alles, was sie veranstaltet hatte, unendlich leid.

Du hast insofern Glück, als du in deinem Vermieter, bei der örtlichen Polizei und auch vor Gericht schon einen gewissen Rückhalt hast und insofern nicht auf einem Pulverfass sitzt. 

Und last not least: Eine gute Freundin hat mir mal einen genialen Trick verraten. Sie sagte: "Ich kann mich über etwas ärgern - ich MUSS es aber nicht!"  - 

Stell dir auch ruhig ihr Gesicht vor, wenn du in dieser Weise - mitfühlend - reagierst - unbezahlbar!
Dazu gehört bestimmt große Kraft - und die wünsche ich dir von Herzen!

Alles Gute!

Antwort
von CB1997, 24

Wenn deine Beschreibungen stimmen, dann ist es ganz einfach sie für immer zur Ruhe zu zwingen. Was sie da macht kann aufjedenfall nicht legal sein. So wie du die Frage hier gestellt hast, erläuterst du es auch dem Anwalt. Der wird genau wissen, welche juristischen Schritte man da einleiten kann.

Besiege sie mit ihren eigenen Waffen. Sie vertraut auf die Justiz obwohl sie nur falsch liegt. Du musst einfach dafür sorgen, dass ihre Taten ans Licht kommen. Sie wird anständig bestraft, oder zumindenst verwarnt, sodass sie sich sowas nicht noch einmal trauen sollte. Und falls doch, dann folgt die Bestrafung.

Wie gesagt die beste Antwort wirst du nicht hier finden, sondern beim Anwalt. Erzähl ihm alles und er wird sicherlich wissen was zu tun ist.

Muss ja schrecklich sein sowas. Vielleicht hat die Frau auch irgendwelche Störungen, ihr Verhalten kann man nicht logisch erklären. So wie du es schilderst, habt ihr der Frau nie was angetan, warum sie sich also so benimmt weiß man nicht. 

Naja euch wünsche ich Viel Glück ihr macht das schon.

LG CB

Antwort
von Kleckerfrau, 27

Wenn die Frau den Hausfrieden stört und das tut sie, kann der Vermieter ihr kündigen. Auch wenn sie noch so regelmäßig die Miete zahlt.

Warum macht sie das überhaupt mit dir ? hast du ihr irgend einen Anlass dazu gegeben. ?

Kommentar von Yve19101983 ,

Ich weiß es nicht wieso sie das macht. Ich denke es fing damit an das mein Hund trächtig wurde. Das hat ihr nicht gepasst und die ersten Briefe die sie an die Stadt schickte betrafen meine Hunde. Dabei muss ich dazu sagen, ich wohne im 2. Stock und sie im 6. Stock, also das hat für mich kein Hand und kein Fuß. Aber genau weiß ich es wirklich nicht.

Antwort
von Vamptox, 31

Versuchs mal mit heimlicher audioaufnahme wenn du mit ihr redest dann hast du einen eindeutigen beweisen und hast was gegen sie in der Hand wenn es wieder zu einer Gerichtsverhandlung kommen sollte

Kommentar von Yve19101983 ,

Das ist leider unzulässig vor Gericht, dafür kann man selber noch bestraft werden. Habe ich schon versucht. Nachdem sie behauptet hat ihr Bein wäre verknackst und ich sie draußen laufen sah.
Wurde vor Gericht nicht gezählt.

Kommentar von Vamptox ,

Video machen oder absprechen mit der Polizei dass sie dich verdrahten

Kommentar von deKlaus ,

Das ist rechtlich nicht zulässig.

Antwort
von MiezeKatzchen, 36

Lebt die Dame in einer Eigentumswohnung oder zur Miete. Im zweiten Fall könnt Ihr ja versuchen ihren Vermieter zu kontaktieren, vielleicht kann er nich etwas machen.

Aber um ehrlich zu sein glaube ich kaum das sich irgendwas ändern wird. Die einzige möglichkeit das bei euch ruhe einkehrt ist ein Umzug. Sie wird nicht aufhören und weiter machen. Solche Menschen werden immer weiter machen!

Kommentar von Yve19101983 ,

Wir haben den selben Vermieter

Kommentar von MiezeKatzchen ,

na dann könnt Ihr dich locker mit ihm sprechen. Es liegt bestimmt auch nicht in seinen ermessen Wenn er sich alle paar Monate neue Mieter suchen muss da sie alle vergrault werden.

Er kann ihr die Wohnung kündigen, redet mit ihm darüber

Antwort
von Aliha, 23

Lade sie auf einen Kaffee ein.

Antwort
von Apfel2016, 43

Solche Leute kann man nicht stoppen...Die suchen sich immer was neues

Antwort
von Chrisugly, 44

Dann rede mit Ihr, mehr kannst du da auch nicht machen als das immer und immer wieder zu probieren.

Kommentar von Yve19101983 ,

Na das habe ich ja versucht, daraufhin ist sie ja ganz explodiert. Und ehrlich gesagt habe ich auch Angst sie nochmal anzusprechen weil sie dann wieder was behauptet. Als mein Lebensgefährte sie mal getroffen hat, hat sie ihn total beleidigt. Er hat sie komplett ignoriert und dennoch hat sie im Nachhinein vor ihrem Anwalt behauptet der hätte ihr gedroht.

Reden bringt demnach wirklich gar nichts.

Kommentar von Chrisugly ,

Dann hilft nur Feuer mit Feuer zu bekämpfen, versuch Ihr das Leben doch auch auf diese Art und Weise zur Hölle zu machen.

Kommentar von Yve19101983 ,

Naja ich werde das mit meiner Anwältin besprechen was wir rechtlich da machen können, aber gleiches mit gleichem vergelten, das macht sie wahrscheinlich nur wütender. Und ich will eigentlich nur meine Ruhe.

Antwort
von meinerede, 34

Und was ist der eigentliche Grund für diesen Zirkus? Und warum?

Kommentar von Yve19101983 ,

Das weiß ich selber nicht wirklich. Man hat vorher belanglos gesprochen. Mein Hund wurde trächtig und das hat ihr irgendwie nicht gepasst. Da ich da nicht ihrer Meinung war denke ich das dies der Grund ist, aber genau weiß ich es nicht.

Kommentar von Matahleo ,

Hat deine Nachbarin Kinder? Vielleicht hat dein Hund eine unbekannte seelischen Wunde bei ihr aufgerissen?

Kommentar von meinerede ,

Warte ab, was der Anwalt sagt. Bis dahin bleibe freundlich, lass Dich nicht provozieren!

Kommentar von Yve19101983 ,

Sie hat keine Kinder. Sie wohnt mit einer Freundin zusammen und hat selber einen Hund.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten