Meine Mutter zwingt mich Essen aus dem Mülleimer zu essen. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nur weil man keinen Hunger mehr hat, muss man das Essen nicht in den Mülleimer werfen. Hättest du es abgedeckt in den Kühlschrank getan, wäre es nach ein paar min in der Microwelle oder im Backofen heute Abend noch gut essbar gewesen.

Deine Eltern haben dir sehr anschaulich klargemacht, das das Geld fürs Essen nicht auf Bäumen wächst und man Lebensmittel - nur weil man keinen Bock mehr auf sie hat - nicht einfach in den Müll kippt.

Jetzt heul nicht rum: die Lektion hat gesessen und du solltest solche Aktionen zukünftig unterlassen.

Dann soll deine Mutter aber auch ein Stück davon Essen!

Aber das nächste mal einbacken und in den Kühlschrank tun und nicht gleich weg schmeißen!

Kommentar von cyracus
28.02.2016, 20:37

Dann soll deine Mutter aber auch ein Stück davon Essen!

Nö, wieso, die Mutter hat ihr Essen doch nicht in den Müll geworfen.

Wer das Essen so wenig wertschätzt, dass er bei "ich bin satt" Essen in den Müll schmeißt, muss lernen, wie wertvoll Essen ist.

Naja, und nun ist Hunger da und das Wissen darum, wie wertvoll Essen ist. Ist doch eine perfekte Lerneinheit fürs Leben.

So wie Du ganz richtig schreibst: Nach dem nächsten "ich bin satt" das Essen im Kühlschrank lagern.

2

Ach, komm, Eule. So schlimm ist das gar nicht.

Es ist immerhin euer Müll und du weisst, was drin ist.

Hol dein Schnabulatotium raus, iss es und sag an, dass du eben noch hungrig bist.

Das ist eine Delikatesse, wenn man hungrig ist.

Davon ab, hat deine Mutter Recht, denn man wirft keine intakten Lebensmittel weg, nur, weil man eben keinen Bock mehr drauf hat, lG.


Kommentar von Mucker
28.02.2016, 19:41

Wegwerfen von vollwertigen Nahrungsmittel ist echt das Letzte in einer Welt, in der unzählige Menschen Hunger leiden und am Hungertod sterben. Auch bei uns gibt es Obdachlose u.a., die Mülltonnen nach Essbarem absuchen.

Und falls ich das wär - würde ich das schnell wieder rausholen, es abspülen, in den Kühlschank stellen und später verzehren.

Und vor allem würde ich mich bei meiner Mutter entschuldigen, die wahrscheinlich liebevoll das Essen zubereitet und vllt. mit einem schmalen Einkaufsbudjet auskommen muss. LG

2

Frag deine Nummer was für ein Problem sie hat. Ich würde das nicht essen und zum Jugendamt gehen. Sag deiner Mutter wenn du das okay findest das ich aus dem Mülleimer esse, bist du keine Mutter und Verlass den Raum. Sie wird bestimmt lange darüber nachdenken und sich entschuldigen.

Kommentar von xsmipers
27.02.2016, 20:20

Mutter*

0
Kommentar von lakritzzzgirl
27.02.2016, 20:26

Das ist eine schlechte idee.. Nur unnötig stress. Außerdem bezweifle ich das sie über diese Aussage nachdenken & sich entschuldigen wird,sie wird wahrscheinlich noch mehr sauer und dann gibt's richtig krach. Und gleich zum Jugendamt gehen?!

0
Kommentar von xsmipers
27.02.2016, 20:29

Ne zum Jugendamt würde ich nicht gehen sonnst gibt's noch mehr Stress. Vergiss das mit dem Jugendamt. Aber das was ich gesagt habe wäre ne gute Option. Eine andere gute Option wäre, du isst es einfach nicht weil du mehr stolz hast als aus dem Mülleimer zu essen. Ich würd das niemals machen, denn jeder sollte und muss einen stolz haben und sich nicht wie ein Tier behandeln lassen. Dann gibt's heute leider kein Essen :/

0

Das schmeißt man nicht weg. Einpacken, Kühlschrank, und am Abend wieder rausholen.

Ich hoffe, daß diese Lektion was bei Dir bewirkt hat. Im positiven Sinn.

Merkwürdige Verdrehung der Tatsachen !

1. Was ist eigentlich mit dir los ? Dass deine Mutter total sauer auf dich ist – kann ich voll verstehen. Was ist mit deiner Selbstkritik ? Meinst du, dass du mit solchen Lügen und Unterstellungen ein gutes Verh#ältnis zu deiner Mutter bekommen kannst ?

Während Millionen Menschen auf der Welt wirklich hungern und z.T. elendig verhungern– wirfst du dein Essen in den Mülleimer und behauptest dann auch noch, deine Mutter würde dich zwingen, aus dem Mülleimer zu essen.

2. Dann machst du deiner Mutter auch noch das Leben schwer, indem du deinen Vater gegen sie aufhetzt.

3. Weisst du denn überhaupt, mit wie viel oder wenig Haushaltsgeld deine Mutter auskommden muss ?

4. Ein Mittagessen schmeisst man nicht weg ! Was noch essbar ist, kann man sich für später aufheben !

5. Deine Mutter sorgt und kocht für dich – und wie dankst du es ihr ? Sieht stark aus nach einem undankbaren Zweibeiner !

6. Du solltest deine Einstellung und dein Verhalten zu deiner Mutter dringend überprüfen. Selbstkritik und Einsicht kann nicht schaden – eine Entschuldigung auch nicht.

Alles Gute !

Kommentar von cyracus
28.02.2016, 20:32

DH !! - besser könnte ich es auch nicht formulieren.

Das Früchtchen kann sich das Würstchen ja wieder rausangeln - ist ja sein eigenes von ihm selbst angebissenes Würstchen ...

4

Tja, dann hol dir den Hotdog aus dem Müll... hättest ihn ja nicht wegwerfen müssen.

Habt ihr denn keinen Hund dem du eine Freude machen könntest? Oder vielleicht euer Nachbar, ob mit Hund oder ohne ;-) 

Was möchtest Du wissen?