Frage von V1kt0ri4, 262

Meine Mutter will Oma werden, wir können/wollen aber nicht, wie erkläre ich ihr das?

Also.. Mein Freund (27) und (25) Ich sind seit 7 Jahren zusammen. Seit einigen Jahren fragt meine Mutter ständig, ob und wann sie Oma wird. In letzter Zeit ist es extrem. Was sie allerdings nicht weiß ist, dass mein Freund zeugungsunfähig ist. Für mich war das noch nie ein Problem, weil ich sowieso keine Kinder möchte. Meinem Freund ist das offensichtlich peinlich, weil er mich gebeten hat, es für mich zu behalten. Ich weiß echt nicht, ob ich es meiner Mom irgendwann ins Gesicht schreie, weil ihre Fragen total nerven und ich schon aggressiv darauf reagiere.

Also erstmal, irgendwie muss man meiner Mom doch diesen Wunsch austreiben (gosshhh wie das klingt..) und zweitens, muss mein Freund doch irgendwann mit der Sprache raus rücken! Wie schaffe ich das?

Antwort
von ASRvw, 112

Moin.

Na ja, Deinen Freund und sein Problem kannst Du da raus halten. Erst recht, wenn er drauf vertraut, dass Du es für Dich behältst. Denn ansonsten weiß ich jetzt schon, dass Deine Mutter Dich ab dem zeitpunkt, wo Du es aussprichst, künftig mit einer in-vitro nerven wird.

Letztlich wirst Du also nicht drum herum kommen, dass Du das mit ihr klärst und dabei auf der durch Dich schon getroffenen Entscheidung bestehst. Ihr Wunsch nach einem Enkel mag stark sein, aber ich gehe mal davon aus, dass ihre Zuneigung für Dich am Ende doch überwiegt.

Wenn die Kinderlosigkeit Dich also glücklich macht, wird sie - nach langen Diskussionen - am Ende doch hinter Dir und Deiner Entscheidung stehen.

Aber das ist halt etwas, was Du allein mit ihr ausdiskutieren musst.

- -
ASRvw de André

Antwort
von irgendeineF, 86

einfach klipp und klar sagen, dass du keine kinder willst. fertig, aus. dass dein freund zeugungsunfähig ist, muss auch garnicht bekannt gemacht werden. das ist ja schließlich nicht der einzige grund. und es ist ganz allein eure entscheidung und deine mutter hat da garnichts mitzureden.
ich hätte diese fragen an deiner stelle eh schon lange ignoriert.

Antwort
von beangato, 132

Ich kann Deine Mutter verstehen, weil ich selbst Oma bin.

Diesen Wunsch kannst Du nicht "austreiben" - er ist völlig natürlich.

Setzt Euch mal alle drei zusammen und dann redet Ihr in Ruhe miteinander. Dein Freund kann ja nichts dafür, dass er zeugungsunfähig ist - er muss sich deswegen nicht schämen.

Kommentar von V1kt0ri4 ,

Find auch, dass es ihm nicht peinlich sein soll :) Bleibt mir nämlich die "Ich-verlasse-dich-wenn-du-keine-Kinder-willst-Diskussion" erspart! 

Antwort
von TreudoofeTomate, 119

Nein, ihr müsst ihr gegenüber nicht mit der Sprache rausrücken. Sagt ihr einfach, dass ihr keine Kinder wollt und ihr ständiges Herumgebohre euch nervt. Natürlich wird sie traurig sein und auch langfristig gesehen immer mal wieder nachhaken, ob ihr es euch anders überlegt habt. Aber es ist eure Entscheidung, sie wird sich dran gewöhnen müssen.

Antwort
von Ille1811, 61

Hallo Viktoria!

Es gibt Ersatz-Oma Dienste. Mach deine Mutter doch da mal drauf aufmerksam und bring ihr vorsichtig bei, dass du erwachsen bist und es Dinge gibt, für die du verantwortlich und niemandem Rechenschaft schuldig bist.

Es gibt Mütter, da müssen Kinder ganz klar sagen, dass sie keine Kinder mehr sind.

Antwort
von Michaelas1982, 39

Welche Mutter möchte später nicht auch Oma sein. Das ist auch eine Art Lebenserfüllung einmal in den Genuß zu kommen den "Status" Oma zu tragen. Ich hatte eine ganz liebe Omi, und die Frauen bzw die Omis bekommen durch ihre Enkelkinder viel Lebensglück und Energy, es macht ihnen spass.

Du solltest es so erklären wie es ist, keine Geschichte ausdenken und nicht lügen. Vielleicht wird es ja doch nochmal was. Wichtig ist immer ein allgemein gutes Familienverhältnis zu haben.

lg

Antwort
von LotteMotte50, 13

"Austreiben" wie du es nennst kannst du es deiner Mutter nicht denn jede Mutter von großen Erwachsenen Kindern wünscht sich ab einem bestimmten Alter ein Enkelkind, ich habe 6 Enkelkinder und bin total stolz auf meine Mäuse

Antwort
von TailorDurden, 94

Naja, den Wunsch kann man Deiner Mutter ja nicht verdenken. Und sie weiß ja schließlich nicht, an welchem wunden Punkt sie da dauernd wetzt. Ich finde viel mehr, dass ihr durchaus die Wahrheit sagen solltet. Ist doch für alle am besten. Weiß nicht, was daran peinlich ist, zeugungsunfähig zu sein?

Antwort
von mausiii1910, 16

ich würde es so machen wie eingast99.sag das ihr einfach keine kinder wollt und punkt.wenn sie mit dem thema anfängt dann fahrt nach hause oder leg beim telefonieren auf.ich denke so versteht sie es am besten wenn reden nicht mehr hilft

Antwort
von EinGast99, 25

1. DEINER Mutter geht es nichts an, ob DEIN Freund (niht ihr Sohn) zeugungsunfähig ist!

2. Es ist Euer Problem, ob ihr ein Kind wollt oder nicht. Mutter hat sich da raus zuhalten. Wünschen kann sie sich aber viel.

Wir haben bei uns damals - meine Mam ging uns mehr als 4 Jahre auf den Keks und wir wollten noch nicht - die klare Ansage gemacht "Wenn ihr diesmal wieder mit dem Thema anfangt, fahren wir nach Hause" War bei einem Weihnachtsfest auch kurz vorm losfahren. Meine Mam hatte es dann anscheind kapiert und Ruhe gegeben.

Und nun ist sie seit 11 Monaten Oma und war bei der Verkündung ganz verdattert und konnte es nicht glauben!

Antwort
von Nobody2016, 64

Bist du einzelkind?? Vieleicht können die anderen sie irgendwann nal zur oma machen . U ich denke sie wird es verstehen früher oder später

Kommentar von V1kt0ri4 ,

Ja, bin Einzelkind!

Kommentar von Nobody2016 ,

ohh ja das macht die sache schwieriger. aber irgendwann wird sie sich damit abginden

Antwort
von Rosenfrau, 84

Also ich denke, wenn du als Frau eh keine Kinder möchtest, da muss die Mutter gar nicht wissen, dass der Mann zeugungsunfähig ist. Ich würde die Wahrheit sagen....so leid es einem eben auch tut, aber man hat sich gegen Kinder entschieden. Ob Mutter beleidigt oder nicht, es ist ja nicht ihr Leben.

Antwort
von aribaole, 60

1. MUSS dein Freund NICHT mit der Sprache rausrücken. Er ist nicht mit deiner Mutter, sondern mit dir zusammen. Dir hat er es gesagt, DAS REICHT! 2. Meint deine Mutter das nicht soo ernst, dass sagen fast alle!

Kommentar von NormalesMaedche ,

1. Warum brüllst du so? 2. Kennst du ihre Mutter?

Kommentar von aribaole ,

Warum ich brülle? 1. ist das ein leises Wimmern, und 2. nein. Hab selber Kinder und Enkel. 3. sei mal NICHT so Respektlos zu Erwachsenen!

Antwort
von michele1450, 83

dein freund muss es nicht deiner mutta erzählen. sag deiner mutta einfach das ihr keine wollt ende.

Antwort
von danitom, 80

Dann sage doch deiner Mutter, dass ihr es schon länger versucht, aber es einfach nicht klappen will.

Sage ihr auch gleich dazu, dass ihr euch beide schon untersuchen habt lassen und alles in Ordnung wäre.

Warum es nicht klappt, kann dir der Frauenarzt auch nicht sagen.

Dass kommt in wirklichen Leben tatsächlich vor, und vor allem dann, wenn großer Druck dahinter steht.

Sie soll euch doch mit der vielen Fragerei einfach in Ruhe lassen, damit du doch nicht immer und immer wieder aufregen musst, vielleicht klappt es ja dann - vielleicht versteht sie ja das.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Sorry, das ist ein schlechter Rat. Die Frau will Oma werden. Was glaubst du wohl was passiert, wenn sie das sagen? Sie wird mit ihnen persönlich zu sämtlichen Ärzten der Umgebung laufen, die künstliche Befruchtung finanzieren und am Ende eine Adoption in die Wege leiten.

Kommentar von danitom ,

Die Ärzte dürfen mal überhaupt keine Auskunft geben. Schon mal etwas von der Schweigepflicht gehört?

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Du verstehst das Problem nicht. Es geht nicht darum, dass die Ärzte Auskunft geben sollen. Es geht um das, was die verhinderte Oma tun kann.

Kommentar von V1kt0ri4 ,

Wenn sie mit so etwas ankommen würde: Schelle links, Schelle rechts und ein "Biste noch ganz dicht?!"

Kommentar von irgendeineF ,

sie soll ihrer mutter so dreist ins gesicht lügen? davon hat sie doch nichts!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community