Frage von KingOff, 42

Meine Mutter will nicht verstehen dass ich schon alt genug bin, um selber nachdenken zu können, was tun?

Hi

Ich bin schon 18 und ich habe ein ganz großes Problem. Meine Mutter will nicht verstehen, dass ich eigene Gedanken habe, dass ich selber denken kann, dass ich meine eigene Meinung habe. Ich hasse es wie ein Kind behandelt zu werden. Und das nervt mich am meisten. Sie will ständig wissen wo ich bin, was ich mache, mit wem ich bin und wenn ich ihr sage dass ich mit meine Freunden an Wasserfall gehen will, dann ist sie immer skeptisch, fragt dann Sachen wie "wer fährt" "ich kenne sie nicht" und sagt dann meistens "nein du bleibst hier", ich hasse das, bitte Hilfe, was kann ich tun damit sie sich andert? :/

Antwort
von hocket1900, 6

Hey,

sieh es ihr nach. Sie ist deine Mutter und hat erheblich große Angst um dich. Das ist verständlich, bedenke das sie dich 9 Monate unter ihrem Herzen getragen hat.

Das bedeutet nicht das du Zuhause sitzen musst weil sie in uneingeschränkter Angst um dich lebt.

Du bist ganz sicher Einzelkind, dass würde erklären warum sie sich so verhält. Suche das Gespräch zu ihr. Erkläre ihr sachlich was du dabei empfindest wenn sie dich in dieser Hinsicht Maßregelt. (Ich - Botschaften)

Mütter können und wollen einfach den Moment nicht wahrhaben, dass ihr eigenes Kind zum Erwachsenen heran reift. Schätze dieses Eigenschaft an ihr, schlimmer wäre es wenn sie dir keine Aufmerksamkeit zukommen lassen würde. =)

Du schaffst das und sei ihr nicht Böse. Gib der Zeit die Dinge zu regeln mit Gesprächen und einfühlsamen Worten, dass auch du ihre Situation verstehen kannst. =)

Antwort
von Adsensio714, 20

Maxh ihr auf jeden Fall klar, dass du 18 und damit volljährig bist. Das Aufenthaltsvestimmubgsrecht entfällt damit - du kannst hin wo du möchtest und bist auch nicht verpflichtet deiner Mutter darüber Auskunft zu erstatten. Rein rechtlich gesehen, darfst du daher hingehen wo du möchtest und deine Mutter darf dich nicht zuhause einsperren - nur für den Fall dass das passiert - macht sie sich strafbar.
LG
Adsensio714

Antwort
von unpolished, 17

Werd du mal "erwachsen" und hab eigene Kinder. Ich verspreche dir, dass du deine Mutter in dir selber wiederfinden wirst! 

Antwort
von Othetaler, 38

Abwarten - und Tee (jedenfalls nichts Hochprozentiges) trinken.

Sie ist (und das bleibt sie ewig) deine Mutter und macht sich (auch das wird nie aufhören) Sorgen.

Und aus eigener Erfahrung: Bei einem Achtzehnjährigen ist das oft begründeter, als bei einem Vierzehnjährigen. Aber es wird besser.

Antwort
von Volkerfant, 10

Wenn du mit 18 Jahren noch zu Hause wohnst, dann musst du dich an die Regeln halten, die deine Mutter dir aufstellt. Das ist in einer Mietwohnung auch so, da gibt es auch Hausordnungen. Du kannst nie machen was du willst, auch wenn du 18 Jahre alt bist.

Wenn du damit nicht einverstanden bist, musst du ausziehen.

Ich denke, dass deine Mutter ein Recht darauf hat, zu erfahren, wann du das Haus verlässt und wann du wieder kommst. Es ist auch nicht schwierig zu sagen, was man vorhat, ob man über Nacht wegbleibt oder zu Hasue schläft.

Das muss meine Tochter mir auch immer sagen. Wenn sie tagelang weg bleibt, muss sie mich informieren, sonst würde ich nach 24 Std. eine Vermistenanzeige bei der Polizei aufgeben. Und das wird erst recht peinlich.

Antwort
von lavre1, 29

Fange an davon zu reden, wie:

Diesen samstag fahre ich mit meinen freunden zum wasserfall. Dann kann sie 100 mal nein sagen, aber du fährst hin und sagst es ein paar mal.

sie wird dann lernen das du eigenständig wirst.

Gegebenfalls ist es dann auch sinnvol in ein paar jahren auszuziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community