Frage von nummer12345678, 77

Meine mutter will mein Geld nicht geben, was soll ich tun?

Hallo. Ich bin 16 und habe meiner Mutter diesen Sommer 400€ gegeben, da wir ins urlaub gegangen sind und sie nicht wollte das das geld zuhause beleibt, da es geklaut werden könnte. Ich habe für das geld 1 Jahr gespart (geburtstag geld, weihnachten...) und habe es nicht ausgegeben. Aufjedenfall ist der Urlaub vorbei und ich habe sie schon öfters gemeint wann ich mein geld kriege. Daraufhin hat sie geschrien was für geld und gesagt das ich muss arbeiten und hab kein Geld... Aber ich weiß das sie geld hat. Letztes jahr hab ich auch ihr 200€ gegeben das ich gespart hab, da wir ins urlaub gegangen sind und dort hat sie gesagt du kriegst das geld nich, da ich auf den jetski drauf war und das und das gekauft habe... Die 200€ vom letzten Jahr habe ich nie gesehen und jetzt habe ich angst die 400€ von dieses jahr nicht zu sehen, insgesamt sind es ja schon 600€. Meine Geschwister bekommen alles was sie wollen, Klammotten, das sie nie anziehen usw. Ich muss alles sparen um ein Spiel für meine PS 4 zu kaufen und die PS 4 habe ich auch selber gkauft . Bekomme nur geld wenn ich geburtstag habe. Meine geschwister bekommen einfach jeden tag geld, da sie in die stadt wollen. Wie bekomme ich meine 400€ zurück? Was kann ich tun? Das macht mich total traurig. Danke :-)

Antwort
von emily2001, 24

Hallo,

da hilft nur eine Aussprache mit deiner Mutter. Gib ihr in Zukunft gar kein Geld mehr!

Siehe zu, daß du bald eine Lehre oder Abi machst. Wenn du eigenes Geld verdienst, bist du nicht mehr abhängig.

Was sagt denn dein Vater dazu? Seid ihr eine Patchworkfamilie?

Emmy

Antwort
von Zumverzweifeln, 38

Erzähl das deinem Vater, deinen Großeltern oder einer anderen Person, die mit deiner Mutter reden kann. 

Und hol dir ein Sparbuch- dann kommt sie nicht so leicht dran!

Kommentar von nummer12345678 ,

muss man fürs sparbuch geld bezahlen?

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Nein, das bekommst du bei jeder Bank!

Kommentar von AntwortenBot ,

Zur Eröffnung irgendwelcher Konten müssen die Erziehungsberechtigten bei Minderjährigen mit unterschreiben.

Also auch die Mutter, könnte demnach relativ Sinnlos sein.

Kommentar von KaeteK ,

Vielleicht kann der Vater oder die Oma ein Sparbuch für ihn eröffnen..

Antwort
von kaesdreher, 13

Wenn du bereits einmal die schlechte Erfahrung gemacht hast, deiner Mutter Geld zu geben, das du nicht zurück bekommen hast, dann frage ich mich, wieso du das jetzt schon wieder gemacht hast. Jugendliche in deinem Alter haben längst ein eigenes Girokonto, wo sie ihr Geld drauf tun können. Mit 16 solltest du so reif sein, um das zu wissen.

Antwort
von johnlucaQ, 20

wie soll man dir da helfen :D

Red mit deiner Mutter höflich und sag ihr das du das geld wieder haben möchtest und das nich ok findest

Antwort
von Rubin92, 22

Wenn das wirklich so ist wie du das beschreibst, ist das Verhalten deiner Mutter unter aller Sau. Also ich hätte allein wegen der 200€ deiner Mutter nichts mehr gegeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten