Frage von elli2418, 111

Meine Mutter schlägt,beleidigt mich und wirft Dinge nach mir,was soll ich tun?

Guten Abend Leute, ich bin 17,weiblich und habe ein großes Problem,wie ihr oben schon lesen konntet;mit meiner Mutter. Ich weiss gar nicht so genau wie ich es beschreiben bzw erklären soll. Meine Mutter ist meiner Meinung nach sehr aggressiv und impulsiv. Sie schreit mich täglich auch für kleinere und echt harmlose Dinge an. Aktuelle Situation von gestern:

Ich kam von der Schule nachhause,stand nichtmal ganz im Haus ,und schon fing sie an zu motzen. Der Grund: Mein Handy hat aus meiner Jackentasche geschaut. Ich lief in die Küche und habe versucht,sie wie immer,zu ignorieren. Aber natürlich hat sie nicht aufgehört und zu guter letzt,als ich im Esszimmer saß und Mittagessen wollte,hat sie einen Apfel nach mir geworfen,dieser fiel auf mein Teller und mein Teller ging vor mir zu Bruch und zersplitterte. Danach meinte sie nur: Räum das auf." Essen durfte ich nichts mehr. Ihre Ausrasster kommen oft vor und ich fühle mich zuhause überhaupt nicht mehr wohl. Ich bitte um Tipps und Hilfe.

Liebe Grüße

Antwort
von LustgurkeV2, 61

Hast du ne Tante/Cousine oder so mit der du dich gut verstehst? Dann versuch da unterzukommen bis du auf eigenen Beinen stehen kannst.

Ansonsten gibt es noch Telefonhilfen für junge Leute. Findest du im Netz

Antwort
von Schnueffler00, 62

Wenn die Situation wirklich nicht mehr tragbar ist, sie dich schlägt und Dinge auf dich schmeißt, dann kannst du dir bei verschiedenen Stellen Hilfe holen.

Ich denke am besten ist dir erst einmal mit einem Anruf bei der Telefonseelsorge geholfen. Die können dir gute Tipps und Nummern geben was du tun kannst. Du kannst natürlich auch zum Jugendamt gehen, aber ich denke der Anruf sollte unkomplizierter sein.

0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222

Antwort
von newcomer, 50

rede mit Sachbearbeiter bei Jugendamt. Dort wir dir geholfen

Kommentar von elli2418 ,

Ist es denn ein Fall für das Jugendamt?

Kommentar von newcomer ,

also entweder ihr bekommt besuch von einen sogenannten Familiencoach der versuchen wird zwischen dir und Mutter zu Vermitteln bzw die Probleme mit zu lösen oder sie empfehlen euch Besuche bei Erziehungsberatungsstellen oder schon alleine der Besuch vom JA reicht aus dass sich deine Mutter wieder besinnt

Kommentar von asta311 ,

Durchaus, die sollen helfen, nicht noch mehr Stress machen......das klappt auch meistens. Auf jeden Fall wissen die, wie es weiter gehen kann.

Kommentar von herakles3000 ,

Ja den schlagen ist schon eine Straftat und dan solltest du die Polizei rufen..2 Das sind keine gründe um was zu werden außerdem wird es irgendwann etwas sein was dich verletzen kann oder wird.Mit deiner Mutter stimmt was nicht.

Das ist Kindesmisshandlung und Gefährdung Wen  das jugendamt auftaucht wird deine Mutter kapieren müssen was los ist und das es so nicht geht oder das wird das geeicht ihr beibringen müssen..!

Kommentar von Qochata ,

eher ein fall für die Justiz. Und bis sich die Jugendämter bewegen, das kann dauern, wenn sie sich denn bewegen

Kommentar von newcomer ,

okay machen wir es mit Gericht. Da der Richter von den Vorkommnissen keinen Plan hat wird dieser erst das Jugendamt zu der Familie schicken. Das JA wird sich von den Fakten überzeugen.
Von der Aussage vom JA hängt es dann ab welche Maßnahmen sie empfehlen. Sie wollen auf alle Fälle versuchen die Familie zu erhalten. Übrigends jede tiefgreifende Maßnahme vom JA muß von Gericht abgesegnet sein ausser sie beraten nur

Antwort
von MichelleLiobown, 42

Vllt kommt deine Mutter auch ganz einfach in die Wechseljahre da gehören kleine ausraster mal dazu ;) trotzdem geht es nicht ! deswegen solltest du mal zum Jugendamt :) viel Glück weiterhin

Antwort
von Qochata, 40

Du verhältst dich viel zu defensiv. Deine Mutter mobbt und schlägt dich (das nennt sich auch Kindesmisshandlung, was strafbar ist). Sage ihr klipp und klar, dass sie damit aufzuhören hat, ansonsten wirst du sie bei der Polizei anzeigen, weil es sich hierbei um Straftatbestände handelt. Habe keine Hemmungen ihr das mitzuteilen. Sei konsequent, auch und gerade weil sie deine mutter ist.

Antwort
von nonima, 48

Hallo!

Du schreibst: Du hast sie - wie immer - ignoriert.

Probiers doch mal anders: Schau ihr, wenn Du sie siehst, in die Augen, sag, hallo Mama oder Mutter, schön, dass es Dich gibt; wer weiß, wie lange wir noch zusammen wohnen werden... mach ihr mal gegentlich ne nette kleine Überraschung, eine Geste, ein Mini-Geschenk, zeig ihr was von Dir (aus der Schule oder aus Deiner Freizeit)

und dann schau mal, ob sie mit diesem Stress aufhört

... eigentlich blöd, dass die Rollen hier vertauscht sind, aber im Moment scheint Deine Mutter nicht anders zu können. Gib ihr noch ne Chance!

Kommentar von elli2418 ,

Danke für deine Antwort Nonmina. Leider habe ich diese Dinge,die du vorgeschlagen hast,alle schon versucht..

Kommentar von nonima ,

Dann sag Deiner Mutter, sie soll sich Hilfe holen; Du kannst ihr dann nicht helfen. Es ist auch gar nicht Deine Aufgabe als Tochter, Deiner Mutter zu helfen.

Was ist mit Deinem Vater? Hat er für Dich Verständnis?

Es gibt auch Familienberatung von Profamilia oder so. Da kannst Du auch alleine hingehen. Oder ruf mal bei der telefonischen Seelsorge an. Das ist kostenlos und die Leute sind geschult und wissen, wie sie Dir helfen können.

Kommentar von elli2418 ,

Mein Vater schaut nur zu. Er hält sich da eigentlich relativ raus. Und manche Sachen; so wie den Vorfall von gestern,bekommt er gar nicht mit,da er arbeiten ist. 

Ich denke meine Mutter braucht Hilfe,aber sie gesteht sich das selbst nicht ein. Und ich komme einfach nicht mehr mit ihr aus.

Kommentar von nonima ,

Du bist ja auch bald volljährig. Und da ist es gut und normal, wenn Du merkst, dass Du anders bist als Deine Mutter und auch anders leben willst. Vielleicht schaffst Du es, Dich abzugrenzen, ohne den Kontakt zu Deiner Mutter total zu verlieren. Immerhin ist sie Deine Mutter.

Aber wie gesagt, hol Dir professionelle Unterstützung, da ist gar nichts Schlimmes dabei

Kommentar von elli2418 ,

Meine einzige ewige Frage ist: ist ihr verhalten normal? ich kenn das ja gar nicht anders und deswegen fällt es mir so schwer es einzuschätzen..

Kommentar von nonima ,

Was ist schon normal?

Für einen gesunden, entspannten, ausgeglichenen Menschen ist dieses Verhalten unnormal.

Für einen angeschlagenen, gestressten, unausgeglichenen Menschen ist das normal.

Es gibt alles mögliche auf dieser Erde, alle möglichen Mütter. Und die meisten sind auch nicht immer gleich, sondern haben ihre Phasen.

Auch kann sich ein Mutter-Kind-Verhältnis so blöd entwickeln, dass es nur noch ein Reizwort braucht, und schon geht das Muster von vorne los. Hast Du ja geschrieben, da muss nur das Handy aus der Tasche schauen, und schon geht es los. Das ist dann ein Zeichen, dass viele Dinge nicht aufgearbeitet wurden zwischen Deiner Mutter und Dir.

Frag sie, ob sie Interesse hat, Euer Verhältnis aufzubessern. Dann könnt ihr zusammen zu ner Beratung oder Therapie gehen.

Antwort
von mubsi13, 37

Klingt schlimm nach Stress. Frag beim Jugendamt nach Hilfe bzw Beratung. Vielleicht hat ja Deine Mutter viel Stress und hat sich deswegen nicht mehr im Griff.

Kommentar von Qochata ,

das berechtigt sie aber nicht ihre tochter zu mobben und zu misshandeln. und wenn die mutter es an der psyche hat: es gibt psychiater

Kommentar von mubsi13 ,

stimmt, deswegen soll sie sich ja ans Jugendamt wenden

Antwort
von Grillmax, 17

Beleidigungen sind unschön aber nur verbal ....Tätlichkeiten sind etwas anderes, die solltest du nicht hinnehmen - zumindestens würde ich in einem ruhigen Moment probieren mit deiner Mutter zu reden (bevor du mit dem JA Kontakt aufnimmst).

In der oben genannten Hotline wirst von Experten sicher gute Tips bekommen - die würde ich mal anrufen.

Such dir Hilfe im Bekannten- und Verwantenkreis.

Kommentar von elli2418 ,

Danke für deine Antwort.

ich habe sehr sehr oft versucht mit ihr zu reden. Es bringt nichts. Ich rede gegen eine Wand.

Antwort
von Anni243, 41

Das hört sich ja echt nicht gut an. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass deine Mutter mit deiner ERziehung überfordert ist. Ich bin auch 17 und streite mich auch wegen harmlosen Dingen mit meiner Mutter aber sowas hat sie noch nicht gemacht. Such die Schuld in diesem Fall auf gar keinen Fall bei dir und informier dich mal über Häusliche Gewalt und Hilfen dagegen.

Kommentar von elli2418 ,

Danke für deine Antwort.

Das Ding ist,eine Weile passiert nichts,und dann lasse ich sozusagen Gras drüber wachsen. Vielleicht verdränge ich es auch. Aber sobald es wieder passiert,merke ich wie schlimm das für mich ist. Ich zerbreche mir seit gestern den Kopf darüber. 

Kommentar von Anni243 ,

Es gibt so ein Sprichwort: Angriff ist die beste Strategie. Ich weiß nicht ob du dir das zutraust aber vielleicht solltest du einfach mal ganz offen mit deiner Mutter darüber reden oder dich deinem Vater anvertrauen. Es kann nicht sein dass sie als deine Erziehungsberechtigte dir Schaden zufügt

Kommentar von elli2418 ,

Ich habe oft mit ihr gesprochen. Es bringt nichts ich kann das nicht mehr.

Kommentar von Anni243 ,

Und was ist wenn du es deinem Vater oder deiner Oma oder so erzählst? Oder macht das auch keinen Sinn? Wenn du wirklich keinen hast dem du das anvertrauen kannst dann solltest du echt mal bei so einer Hilfe anrufen oder dich zumindest mal informieren. Vielleicht notierst du dir auch die Ereignisse und wenn sich etwas wiederholt kannst du vielleicht Schlüsse daraus ziehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community