Frage von xxalia, 109

Meine Mutter sagt ich habe ein falsches Bild beim Essen?

Ich denke immer, dass ich viel am Tag gegessen und getrunken habe... allerdings esse ich bll ein Brötchen manchmal Pommes (oder etwas anderes) zwischendurch vll ein Twix oder so und am Abend 1-2 Toast und trinke vll 500ml. Ersrmal so ich habe keine Essstörung also mache das nicht bewusst.. ich weiß dass ich nicht dick und aucg nicht dünn bin... meine Mutter bezeichnet es als verdrehtes Spiegelbild... habe Probleme mit der Schilddrüse und sehr hohe Leberwerte ( 400 und 600) wie würdet ihr es beschreiben??eure Meinung ? Bin W/13

Antwort
von Vivibirne, 9

Naja du musst selber wissen wann du Hunger hast & was isst. Iss dann wann du Hunger hast, iss genug und gesund so wie abwechslungsreich. Eher solltest du 1,5 Liter trinken statt 0,5 :) lg

Antwort
von Onyria, 58

Also man sollte pro Tag mindestens 2 Liter klare Flüssigkeit trinken. Soviel steht fest!

Wäre hilfreich wenn man deine Größe und dein Gewicht kennen würde.

Ich wiege Beispielsweise 70 Kilo auf 1,60m was eigentlich 10 Kilo zu viel sind. Aber es war ja Weihnachtszeit. :-)

Ich rate dir mal mit deinem Kinderarzt ein Gespräch zu führen und gemeinsam über deine Sorgen zu sprechen.

Hoffe ich konnte helfen.

Kommentar von xxalia ,

Ich bin ca 1.55m und wiege um die 50kg und danke für die Antwort

Kommentar von Onyria ,

Das liegt voll im Rahmen. Ich esse am Abend 3-4 Scheiben Brot. Früh fast nichts und Mittag nur bei bedarf. Wichtiger ist das trinken :-)

Kommentar von xxalia ,

Das ist das Problem.. ich esse nicht sehr viel auch wenn es mir so vor kommt und habe daher kaum Durst würde auch 1Tag ohne Trinken klarkommen..

Kommentar von Onyria ,

Dann rede doch mal mit deiner Mutter, sie weist dich doch drauf hin dann hat sie bestimmt eine Idee. Schließlich ist es ja deine Mutter. Ich bin leider kein Arzt.

Kommentar von xxalia ,

Sie will dass ich in eine Kur gehe.... das will ich halt nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community