Frage von BboyA, 129

Meine Mutter redet nicht mehr mit mir weil ich zu auffällig geworden bin und mich verändert habe?

Auffällig bei der Polizei und anders mit meiner Art ... rede garnicht mehr mit meiner Mutter zuhause gehen uns aus dem Weg.. an alle Mütter sollte ich lieber abhauen ?

Antwort
von Realisti, 55

Bis vor kurzem hat mein Sohn noch gekifft. Obwohl er der festen Überzeugung ist (noch immer), dass das Zeug keine Nebenwirkungen hat, hing bei uns ständig der Haussegen schief.

Irgendwann hat man einfach die Schnautze voll. Zuhause möchte man Ruhe und Frieden im Kreise seiner Lieben. Es ist ein Rückzugsort und Schutzraum. Wenn dann dort nur Zank und Kampf ist, wohin kann man sich dann noch retten? Wo findet man seine Ruhepause und kann den Akku auftranken?

Ich glaube nicht, dass deine Mutter dich loswerden will. Sie will nur das Kind zurück, dass sie so sehr liebt und den Familienfrieden wiederherstellen.

Mach doch mal was Schönes für sie. Finde mal nette Worte und entschuldige dich für den ganzen Mist. Zeige ihr, dass es dir nicht egal ist, dass sie leidet und traurig ist. Gib ihr einen Funken Hoffnung, dass es besser wird.

Such dir kompetente Hilfe. Beginne mit einem Besuch beim Hausarzt. Der soll dich mal untersuchen und gucken, in wieweit du schon Schäden hast. Laß z. B. mal deine Leber untersuchen. Der Arzt wird schon wissen was er prüfen muss. Mit ihm zusammen überlege dir, wie du gesundheitlich aus der Nr. wieder rauskommst.

Danach gucke dir mal deine Freunde genauer an. Sind es wirklich Freunde oder nur Saufkumpanen und Mitkiffer?

Mach mal Pläne für dein Zukunft und gucke wie du diese Ziele verwirklichen kannst.


Kommentar von BboyA ,

Bin planlos was meine Zukunft angeht und mit ihr kann ich nicht mehr reden 

Kommentar von Realisti ,

Man muss im Leben immer für alles bezahlen, ob man will oder nicht. Bislang hattest du das Urvertrauen deiner Mutter. Einfach so, weil sie dich lieb hat.

Das hast du jetzt erfolgreich zerbombt.

Mütter haben (meistens) ein großes Herz und wollen ihren Kindern verzeihen. Natürlich ist sie nicht doof. Sie wird über ganz viel hinweggesehen haben. Nur jetzt ist das Maß voll.

Aber das ist das tolle an Müttern. Sie geben ihren Kindern gern mehr als eine Chance. Nur muss man sich das auch ein wenig verdienen.

Zeige Reue und Vertrauen. Aber es muss ehrlich sein und von dir kommen.

In den Drogenberatungsstellen wird Angehörigen oft geraten den Kontakt zu den Abhängigen ganz abzubrechen. Das geschieht zum Schutz der Familien. Jüngere Geschwister sollen nicht das schlechte Vorbild erleben und Haus und Hof sollen nicht für die Bezahlung der Substanzen draufgehen. Ferner müssen alle zur Ruhe kommen und nicht ständig in Machtkämpfe verwickelt werden. Da ist eine Zeit in der Wohngruppe nicht das Schlechteste.

Wenn du es gar nicht hinbekommt wieder eine gute Beziehung zur Mutter aufzubauen, wirst du dir professionelle Hilfe suchen müssen (z. B. übers Jugendamt). Aber alle Beteiligten werden erwarten, dass du die illegalen Substanzen aufgibst.

Nachdem was ich jetzt im letzten Jahr erlebt habe, werden dann dein Kopf und dein Verstand wieder so klar, dass du auch Zukunftpläne bekommst. Von ganz alleine.

Kommentar von BboyA ,

Ich bin der jüngste. 

Meine Mutter ist nur sauer denke sie redet bald wieder mit mir. Ich hoffe nur sie merkt meine Drogensucht nicht und mein zittern weil ich immer sage mir ist kalt oder ich verstecke die Einstichstellen ... ich weine auch nie zB und rede nicht über mich und meine Gefühle. Sage auch immer dass mein Panzer nicht kaputt gehen darf 

Kommentar von Realisti ,

Du kannst beides gleichzeitig machen. Deine Mutter schonen und dir Hilfe besorgen. Geh zur Drogenberatung und zum Arzt. Sie sollen dir helfen.

Deine Mutter ist nicht doof. Sie wird schon was gemerkt haben. Sie wird es nur nicht benennen können. Aber sie sorgt sich bestimmt schon.

Ich persönlich kenne lieber den Feind, den ich bekämpfe, als gegen einen Unbekannten anzutreten.

Kommentar von BboyA ,

Möchte nicht zur Drogenberatung oder ähnliches 

Kommentar von Realisti ,

Dann hockst du da und wartest auf ein Wunder?

Kommentar von BboyA ,

Nein

Antwort
von Realisti, 29

Im Leben hat man immer die Wahl: Mach ich es, oder laß ich es?

Es ist dein Leben und deine Wahl. So wie es jetzt ist, ist es blöd und so kann es nicht bleiben.

Also: deine Mutter ist nicht das Problem. Sie hat nichts falsch gemacht. Es gibt nur einen, der was ändern kann. - Im Klartext: Du mußt dich jetzt und heute entscheiden:

Mach ich es - oder laß ich es? Bleibst du die nutzlose Pfeiffe, oder ist jetzt der Beginn deines neuen Lebens? Entscheide dich!

Kommentar von BboyA ,

Habe nie gesagt das sie was falsch gemacht hat. Ich bleib so will mich nicht wieder ändern trotz schmerzen und allem

Kommentar von Realisti ,

Keiner kann bleiben wie er ist und in seinem Zustand verharren. Du mußt dich entscheiden: Weiterentwickeln oder zurückbleiben?

Antwort
von Nordseefan, 18

Nein, solltest du nicht. Du solltest versuchen mit ihr zu reden.

Weißt du irgendwann haben halt auch Eltern mal die Schnauze voll, wenn ihre Teenies so gar nicht mehr "gehorchen". Sie haben sie Mühe gegeben dich zu einem anständigen Menschen zu erziehen und du?

Kommentar von BboyA ,

Lass mich doch 

Kommentar von Nordseefan ,

du wolltest einen Rat, den hast du bekommen. War mir schon klar, das der dir nicht wirklich passt.

Aber dann frag nicht sondern mach einfach.

Kommentar von BboyA ,

Ja frage nichts mehr man bekommt hier nur antworten mit Provokation 

Kommentar von Nordseefan ,

Wer provoziert dich denn?

Wir können dir in punkto abhauen einfach nicht zustimmen. Aber wenn das schon Provokation ist.....

Kommentar von BboyA ,

Kommst mit meiner Erziehung alles klar 

Kommentar von heidemarie510 ,

Du bekommst hier richtig gute Ratschläge.... Aber die gefallen Dir nicht, weil es dann unbequem für Dich wird. Jetzt reagierst Du bockig.

Antwort
von lindgren, 55

Auffällig bei der Polizei also....weil du säufst und Drogen nimmst. Weil du keine Therapie machen willst.

Als Mutter handelt sie richtig. Ich kann dir versichern, es tut ihr weh. Es tut einer Mutter unbeschreiblich weh, wenn sie zusehen muss, wie ihr Sohn abstürzt. Wie er auf die schiefe Bahn gerät, kriminell wird. Zusehen muss, dass er Drogen nimmt und säuft.

Aber das einzige, was deine Mutter tun kann, ist dich zu ignorieren. Dich fallen zu lassen.

Ja, du kannst gehen. Geh und sauf weiter, nimm deine Drogen und richte dich zugrunde. Bereite deiner Mutter noch mehr Kummer.

Oder aber du stellst dich deinen Problemen und sagst deiner Mutter, dass du eine Therapie machen wirst. Dass sie dich unterstützen soll bei deiner Therapie. Nur wer einsieht, dass er Hilfe braucht, dem kann geholfen werden.




Kommentar von BboyA ,

Sie weiß nichts von meinen Drogen usw

Kommentar von lindgren ,

Mag sein, aber sie merkt es. Du hast dich verändert, bist polizeilich bekannt. Meinst du, deine Mutter hat keine Augen im Kopf?

Kommentar von BboyA ,

Sie wär schon längst ausgetickt wenn sie es wüsste haha 

Kommentar von BboyA ,

Nicht direkt bekannt 

Kommentar von lindgren ,

Du fühlst dich wohl als der Größte?

Kommentar von BboyA ,

Nein, sagen viele dass ich arrogant bin 

Kommentar von lindgren ,

Geringes Selbstwertgefühl? Ohne Drogen fühlst du dich wohl schlecht. Mit Drogen bist du der Obermacker? Was ist das für ein armseliges Leben. Aber, wie du willst. Ich kann dir versichern, innerhalb kurzer Zeit wirst du merken, wie du leidest. Wie du dann unter Schmerzen leiden wirst und die Gier nach Drogen wird dein Denken beherrschen. Du richtest dich zugrunde. Welche Drogen nimmst du?

Kommentar von BboyA ,

Ich fühl mich nicht besser als die anderen mit Drogen. Ich leide schön und ich zitter mich zu tode. Ich bin herzkrank und mein Leben ist eigentlich gut nur da gibt es private Dinge und ärztliche Dinge die mich mental zerstören aber ich rede ungerne über mich oder meine Gefühle. Ich hab keine Lust gebe auf alles kein Wert mehr 

Kommentar von lindgren ,

Welche Drogen nimmst du?

Wenn du herzkrank bist, und auch noch Drogen nimmst, dann ist das eine ganz schön gefährliche Kombination. Mach eine Therapie.

Kommentar von BboyA ,

Nehme viele weed, Schmerzmittel,LSD 

Kommentar von lindgren ,

Ich hatte einen Nachbarn, der ist vor 2 Wochen mit 32 Jahren gestorben. Seit er Schüler ist (so in deinem Alter) hat er Drogen genommen. Hat sich alles mögliche reingepfiffen. Einziger Sohn, er hatte alles. Liebende Eltern, Großeltern. Mit 22 heiratet er, wurde kurzzeitig clean. 2 Töchter. Dann wieder Drogen, der totale Absturz. Aufgrund seines Drogenkonsums bekam er Schizophrenie. Nervenklinik, Psychiatrie. Ab und an heim zu seinen Eltern. Scheidung. Die Kinder wurden ihm weg genommen. Keinen Kontakt zu seinen Kindern.

Weiter Drogen genommen. Führerschein weg. Arbeitsverbot wegen seiner Schizophrenie. Elendig verreckt.

Tot. Ist das dein Ziel?

Kommentar von BboyA ,

Keiner weiß wieso das eigentlich alles so läuft bei mir 

Kommentar von kugel ,

Nein, sagen viele dass ich arrogant bin

Ein herrlicher Witz!

Ein derartiges Sprachverhalten hatten meine Kinder auch mal - mit 4 oder 5 Jahren. Trotzphase nennt und nannte man das...

Deine Zwei-Wort-Sätze ... *lol*

Kommentar von BboyA ,

Was ist bitte daran falsch lass mich so schreiben wie ich will 

Kommentar von Realisti ,

Wie alt bist du? Solche Sprüche hat mein Sohn rausgehauen, da war er so 16-17 Jahre alt. Heute lacht er darüber und hat es weit hinter sich gelassen.

Mach dich nicht zu kaputt, dann kannst du später auch mal deine Meinung ändern.

Kommentar von BboyA ,

16

Kommentar von kugel ,

Klar kannst Du schreiben wie Du willst...

Ich wollte Dir nur damit sagen, dass Du Dich aufführst wie ein kleines trotziges Kind und kein 16jähriger, der wirklich Hilfe sucht und sich helfen lassen will.

Mann, kneif doch mal die Backen zusammen und steh dazu, dass du es verbockt hast. Geh zum Arzt und lass Dir helfen und Termine geben für einen Psychologen oder lass Dich in die Kinderpsychiatrie einweisen. Hilft auch bei deinem Drogenproblem.

Und ja, dazu sind solche Einrichtungen da - dass sie einem HELFEN und nicht verurteilen!

Du hörst Dich halt nicht so an, als ob DU etwas zum POSITIVEN ändern möchtest. Und das ist echt mies!

Kommentar von BboyA ,

Naja so wie ich mich gebe bin ich nicht vom Verhalten her 

Antwort
von kugel, 49

Wie wär´s denn, wenn Du nicht mehr auffällig bist/wirst? Weder bei der Polizei noch anders?

Was soll Dir das Abhauen bringen? Dass Du noch mehr Scheí*ße baust, weil Du keinen mehr hast, der vielleicht noch ein bißchen hinter Dir steht (Deine Mutter).

Außerdem bereitest Du ihr mit dem Abhauen noch mehr Sorgen und Leid, das sie mit Dir ohnehin schon hat

Also, kommt in die Pötte und ändere Dich!

Kommentar von BboyA ,

Bleibe so 

Kommentar von kugel ,

Warum fragst Du dann?

Meinst Du, Deine Mutter schaut seelenruhig zu, wie Du Dich mit 16 mit Drogen vollpfeifst - trotz Herzfehler?

Du bist echt undankbar!

Das schreibe ich Dir als eine Mutter!

Kommentar von BboyA ,

Meine Mutter weiß das nicht. 

Ich bin mega dankbar ich bewundere alle Mütter wie sie es nur schaffen 

Kommentar von kugel ,

Dein Mutter ist weder doof noch blöde!

Klar merkt sie, dass Du Dir was reinpfeifst und über Polizei und Frechheit brauchen wir ja nicht zu reden.

Wenn Du Deine oder überhaupt Mütter bewunderst dann überlege mal, wie sehr sie ihre Kinder lieben! Sie redet nicht mehr mit Dir, weil Du sie enttäuscht hast!

Also bieg das wieder gerade und lass diesen Müll. Pubertät ist manchmal wirklich fies, aber da mußten wir alle mal durch (und ja, man überlebt es!)

Schau, Du bist herzkrank und sie hat sicherlich alles für Dich getan und das ist Dein Dank? Und dann wärst Du auch noch  so feige und willst abhauen?

Denk mal drüber nach!

Kommentar von BboyA ,

Ja sie war immer da. 

Kommentar von kugel ,

Und sie ist auch jetzt für Dich da.

Keiner von uns hatte ein fehlerfreies perfektes Leben. Naja gut, die wenigsten übertreiben es so, dass sie mit Polizei und Drogen zu tun haben... Aber trotzdem.

Rede mit Deiner Mutter und erzähl ihr doch mal wie es Dir geht und dass Du mit Dir nicht klar kommst und dass Du Hilfe brauchst, weil Du nicht mehr kannst. Nimm den Hinweis auf die Kinderpsychiatrie.

Sie half Dir in der Vergangenheit und wird es jetzt auch tun. Sie ist Deine Mutter ;-)

Hinfallen ist nicht schlimm... Schlimm ist, wenn Du nicht mehr aufstehst und die Hände, die Dir gereicht werden, wegschlägst!

Auf alles anders - nämlich, wenn Du dein Leben wieder in den Griff bekommst, kannst Du stolz sein!

Kommentar von BboyA ,

Ich rede nicht über mich und ich verabscheue Psychologen oder ähnliches

Kommentar von Realisti ,

Du weißt also ganz genau, was du alles nicht willst. Kannst uns aber auch nicht sagen, was du willst.

Warum verabscheust du die Psychologen? Sagen die immer Sachen, die du nicht hören willst?

Kommentar von BboyA ,

Ja und halt was anderes 

Antwort
von Failea, 52

Schonmal dran gedacht dein Verhalten zu ändern? 

Kommentar von BboyA ,

Ich will nicht mehr der alte sein 

Kommentar von 01234 ,

Sein Verhalten zu ändern muss nicht heißen wieder der alte zu werden...

Kommentar von Failea ,

Das musst du vielleicht auch nicht, weiß ja nicht wie dein "altes ich" so war. Aber Probleme mit der Polizei usw erzürnt jede Mutter... das solltest du echt abstellen. 

Kommentar von BboyA ,

Kann nichts dafür passiert halt 

Kommentar von Failea ,

Doch, du kannst sehr wohl was für dein Verhalten. 

Kommentar von BboyA ,

kann mich nicht kontrollieren 

Kommentar von Failea ,

dann arbeite daran. Mach zb eine Therapie. 

Kommentar von BboyA ,

Nah will ich nicht verabscheue das 

Kommentar von Failea ,

Sorry, aber dann sag ich nur: selber schuld. Man muss auch mal über seinen Schatten springen. 

Kommentar von BboyA ,

Ich lass mich hängen 

Antwort
von Wonnepoppen, 28

Nein, solltest du nicht!

wie alt bist du?

vielleicht hat es nichts gebracht, wenn sie mit dir geredet hat?

nun hat sie keinen Bock mehr drauf?

Kommentar von BboyA ,

16

Rede zu frech mit ihr also könnte sein ja 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ja, das könnte durchaus sein!

Gibt es auch einen Vater?

Kommentar von BboyA ,

Nein  

Kommentar von Wonnepoppen ,

Was ist mit ihm?

Kommentar von BboyA ,

Er hat ein schöneres leben ohne mich 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Was ist das denn?

er ist dein Vater!

16 ist ein blödes Alter, noch nicht erwachsen, aber auch kein Kind mehr!

du hast jetzt eine Menge Antworten u. Kommentare bekommen, ich hoffe es war etwas dabei, das dir nützlich ist?

Kommentar von BboyA ,

Hm wüsste nicht genau was ich tun soll

Kommentar von Wonnepoppen ,

Na dann mach so weiter, dann ist dir leider nicht zu helfen!

Kommentar von BboyA ,

Ok

Antwort
von Terri101, 42

Damit machst du es nur noch schlimmer und verbaust dir alles... Wenn es schon so weit geht, dass du bei der Polizei auffällig geworden bist, dann sollte man den Fehler an sich suchen und nicht an den anderen...

Kommentar von BboyA ,

Ich hab kein Fehler bei ihr Gesucht hä 

Kommentar von Wonnepoppen ,

du sollst  sie ja auch bei dir suchen!

Kommentar von BboyA ,

Habe sie schon bei mir gefunden trotzdem 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Was trotzdem?

Dann sorge dafür, daß du daraus lernst u. sie kein zweites Mal machst?

Kommentar von BboyA ,

Denke komme aus den Süchten nicht mehr raus 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Hast du es überhaupt schon mal versucht?

Kommentar von BboyA ,

Ja

Antwort
von 01234, 31

Bessere dich? Wenn man bei der Polizei "auffällig wird", dann läuft oft etwas verkehrt...

Kommentar von BboyA ,

Naja wenn man es so nennen kann 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community