Frage von sapherox, 156

Meine Mutter nimmt mir mein Geld weg und gibt es aus. Darf sie das?

Hallo,
Neulich habe ich zum Geburtstag etwas Geld bekommen, was ich zu meinem ersparten dazugelegt habe (Betrag 390€). Meine Mutter hat mir das Geld nun entwendet mit der einfachen Begründung, dass ich es nicht für unbrauchbares Zeug ausgeben soll. Heute Mittag wurde ich dann von ihr verpflichtet, die Spülmaschine auszuräumen. Als ich gerade am ausräumen war, ist eine Schüssel heruntergefallen und kaputt gegangen. Ich selbst habe nur gesehen, dass sie heruntergefallen ist (stand 1m davon entfernt). Jetzt beschuldigt sie mich dazu, dass mir die Schüssel heruntergefallen sei, aus dem Grund, dass ich ständig etwas kaputt mache. Sie hat nun einfach so 50€ aus meinem ersparten Geld entwendet und mir gesagt sie kauft davon eine neue. Dabei hat sie weder gesehen, wie die Schüssel heruntergefallen ist, noch hat sie irgend einen Beweis. Mein Vater war zum gleichen Zeitpunkt in der Küche, aber er meint nur, dass er es nicht gesehen hat (er steht meistens auf der Seite meiner Mutter, da er keinen Streit mit ihr will). Nun meine Frage: Darf meine Mutter einfach mein Geld nehmen und ausgeben, obwohl sie weder einen Beweis hat, noch irgendetwas gesehen hat ?

Antwort
von teafferman, 11

Naja. Theoretisch kannst Du ab 16 zum Familiengericht - oder besser hinschreiben - und um rechtlichen Beistand bitten um diese Sache rechtlich klären zu können. 

Ob aber der Aufwand lohnt? 

Ich möchte Dir empfehlen, Dein Geld auf ein Tagesgeld-Konto zu legen. Auf Deinen Namen. Da gibt es wenigstens noch den Hauch von Zins. Und Du kommst auch jederzeit dran. 

Nimmt Deine Mutter dann dort Geld einfach weg, so hast Du einen Beleg. Denn die Bank muss 10 Jahre die Belege aufheben. 

Und wenn Du 18 bist kannst Du ihr ihre Vollmacht dann eh nehmen. 

Sich um Geld zu streiten oder gar deswegen zu unterstellen oder zu lügen finde ich immer prekär. Um mich sehr vorsichtig auszudrücken. 

Antwort
von frodobeutlin100, 24

Zitat:

Heute Mittag wurde ich dann von ihr verpflichtet, die Spülmaschine
auszuräumen. Als ich gerade am ausräumen war, ist eine Schüssel
heruntergefallen und kaputt gegangen. Ich selbst habe nur gesehen, dass
sie heruntergefallen ist (stand 1m davon entfernt).

...

immer diese Haushaltspflichten .. und dann fällt noch eine Schüsel runter, die Du wahscheinlich so lustlos abgestellt hast, dass sie nur noch herunterfallen konnte .... Schüsseln springen in der Regel nämlich nicht in selbstmörderischer Absicht von Küchenmöbeln ...

vielleicht beteiligst Du Dich etwas mehr im Haushalt, auch ohne dass man Dich "verpflichten" muss ... dann klappst sicher auch wieder mit den Eltern ...

und dass man ersetzt was man kaputt gemacht hat bzw. wenn man verantwortlich dafür ist, dass sie kaputt sind, ist eigentlich selbstverständlich ... sowas lernt man "Lerneffekt" und "Erziehung"

Kommentar von sapherox ,

Die Schüssel kam gar nicht aus der Spülmaschine, sie stand schon dort im Regal. Mir ist bewusst, dass sie nicht einfach so herausfällt, aber ich habe die Schüssel nicht einmal angefasst.

Antwort
von Wippich, 22

Bei solchen Geschichten wundere ich mich nicht mehr das manche Eltern verklagt werden.Was sind das für Familien?

Antwort
von Hardware02, 27

Was soll diese Frage überhaupt? Möchtest du hier provozieren?

Selbstverständlich darf deine Mutter nicht dein Geld stehlen. Und ich würde in Zukunft die Spülmaschine nicht mehr ausräumen, wenn du dann zu Unrecht beschuldigt wirst. 

Kommentar von sapherox ,

Nein ich möchte nicht provozieren, sondern nachhaken, ob sie das darf. Was war denn bitte daran provozierend?

Antwort
von nettermensch, 52

das ist schon makaber, was deine mutter da tut. das ist grenzwertig.

Kommentar von gnarr ,

sie hat die vermögenssorge. daran ist nix grenzwertig oder makaber. wer was kaputt macht, der zahlt dafür.

Kommentar von sapherox ,

Ich habe aber keinen Sachschaden begangen, ich werde nur dafür beschuldigt!

Kommentar von teafferman ,

VermögensSORGE bedeutet absolut nicht, dass sie sich am Geld ihres Kindes bedienen kann. Denn diese Sorge beinhaltet auch PFLICHT. Steht so im Grundgesetz. Zwar nicht ausdrücklich auf Vermögen bezogen, aber grundsätzlich. Und beinhaltet damit auch Geld. 

Antwort
von profile1, 63

Nein allgemein darf sie dein Geld nicht nehmen das ist für mir auch Stehlen ehrlich gesagt das ist DEIN Geld und sie hat nicht das Recht dazu

Antwort
von LovelyShiba, 46

Es ist deine Mutter. Eigentlich darf sie das, da sie es ja nicht gestohlen hat.

Meine 'schnorrt' zwar keinen Cent, aber bittet mich jedes mal ihr 50€ zu geben, weil sie keins mehr hat um Lebensmittel usw. zu kaufen.

Wenn ich das nicht tue, gibt sie sich auch mit 20€ zufrieden.

Was ich noch sagen will, ist: Dass sie dich ruhig auch um Erlaubnis fragen könnte, da das dein Geld ist.

Mütter interessiert es meist nicht wie was passiert ist, daher glauben die immer, dass wenn jemand in der Nähe des kaputten Gegenstandes ist, er der schuldige ist.

Ich wurde auch mal von meiner Mutter beschuldigt, obwohl ein Bekannter bei uns war im selben Raum, dass ICH unsere Mikrowelle kaputt gemacht hätte, obwohl ich sie nicht angefasst habe, außer, Essen vorgewärmt, danach musste er mit einem nassen Fetzen ran, woran die Mikro nicht mehr ging.

Heute noch glaubt sie, dass ich das war..

Glaub mir, Eltern geben gern ihren Kindern die Schuld.

Kommentar von Hardware02 ,

Selbstverständlich darf die Mutter das Geld nicht stehlen!

Antwort
von Sara19951995, 43

Falls du unter 18 bist könnte sie auch dein ganzes geld nehmen und sich davon ein kleid kaufen. Sie kann alles, ob das nun das richtige ist, ist ne andere sache.

Kommentar von DaniSahnee ,

Nein, sie darf das nicht

Kommentar von Sara19951995 ,

Klar darf sie das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten