Frage von Blingding, 90

Meine Mutter nervt mich so sehr, was soll ich machen?

Meine Mutter ist allein erziehend und seit 5-10 Jahren Single. Ich bin auch Einzelkind und lebe mit ihr in einer kleinen Wohnung. Ich bin 17 sie ist 48. Wir streiten extrem viel, häufig weil ich einfach sehr schnell von ihr genervt bin. Manchmal kommen Aussagen weswegen ich mir vorkomme als wäre sie gestört und mich zieht sie in ihr komisches Verhalten so mitrein, dass ich Angst habe selber so zu werden.

Beispielsweise habe ich mir wieder Tunnel gedehnt. Beide Seiten nur 5 mm also klein. Sonst habe ich keine Piercings, Tattoos oder sonstiges. Sie hat jetzt schon öfters gesagt, mit dem Dehnen dieser Tunnel habe ich unsere Beziehung quasi zerstört und mir meine Zukunft versaut, und dass die jetzt immer größer werden, so hätte sie das im TV gesehen. Beim Versuch mit ihr darüber zu diskutieren und zu reden ist sie entweder kurz vor dem Weinen gewesen oder generell emotional ausgeflippt, so wie ich es leider auch oft habe.. (Schreihen, rum hüpfen vor Wut, Ohren zu halten)

Anderes Beispiel: Sie sagt zu mir ich muss das W-lan um 10 bzw. 11 ausschalten, wenn sie schlafen geht, weil sie sonst nicht in Ruhe schlafen kann. Wenn ich darauf sage, sie soll schon mal ins Bett, ich schalte dann wenn ich schlafen gehe verlässlich aus, weigert sie sich auf das und zwingt mich nur weil sie schon Schlafen geht, auch Schlafen zu gehen.. dann kommt immer der Satz "Wir müssen jetzt schlafen gehen". Ich will mit 17 ein bisschen Unabhängigkeit. Berechtigt? Was soll ich tun?

Es macht mich wahnsinnig wegen welchen Dingen sie immer Dramas macht und mich nervlich fertig macht dass ich es dann gleich tu. Sie kann mich nie in Ruhe lassen. Ich sage dann immer "Lass mich in Ruhe und geh weg, dann bin ich auch brav und lass dich in Ruhe" aber sie poltert immer an meiner Tür weiter. Was soll ich tun? Ich will nur noch weg von daheim, wenn das so weiter geht. Bin eh schon den ganzen Tag (wenn ich grade nicht in der Stadt oder so bin) in meinem verschlossenen Zimmer..In meinem Bauch fühle ich nur noch ein ekliges Kribbeln wenn ich daheim bin, hier herrscht so eine komische Atmosphäre, immer wenn ich zuhause bin, muss ich weinen.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von putzfee1, 74

Das ist ganz einfach: du bist (noch) in der Pubertät und deine Mutter steht vermutlich am Beginn ihrer Wechseljahre, das heißt, ihr seid beide in einer hormonellen Ausnahmesituation und reagiert beide dementsprechend dünnhäutig. Das ist für deine Mutter genau so schwierig wie für dich. Wenn du dir das vor Augen hältst, kannst du vielleicht mit dem Verhalten deiner Mutter  etwas besser umgehen. Sie muss mit deinem pubertären Verhalten immerhin schon seit einigen Jahren leben.

Tröste dich mit dem Gedanken, dass euer Verhältnis in ein paar Jahren mit Sicherheit wieder besser wird. Bis dahin solltest du einfach versuchen, etwas mehr Verständnis für das Verhalten deiner Mutter aufzubringen. Sie will dir ganz sicher nichts, aber sie muss sich auch erst daran gewöhnen, dass du langsam erwachsen wirst. Vielleicht hilft es euch beiden, wenn ihr euch in einer ruhigen Minute mal hinsetzt und ein vernünftiges und ruhiges Gespräch führt. Glaub mir, das ist auch mit deiner Mutter möglich, zumindest dann, wenn sie sich von dir ernst genommen fühlt.

Antwort
von pingu72, 73

Glaub mir, deine Mutter ist von dir mindestens genauso genervt wie du von ihr, das ist normal. ...

Deine Ma liebt dich, sie macht sich Sorgen und hat viele Ängste. 

Streit und Diskussion bringen nix. Hol mal Kuchen,  koche Kaffee und setze dich mit ihr hin. Oder noch besser geht in ein gemütliches Café. Dann redet ganz RUHIG miteinander, frage was sie stört und vor allem WARUM. Und sag ihr dasselbe. Aber bleibe ruhig und sachlich! Sprecht euch aus. Nehme sie auch mal in den Arm und sag dass du sie lieb hast oder schenk ihr Blumen. Glaub mir, das wirkt!

Antwort
von vogerlsalat, 51

Du bis einfach in der Pubertät, da empfinden ganz viele so. Im Prinzip kannst du nichts machen außer 2-3 Jahre warten. Vielleicht kannst du aber in der Zwischenzeit versuchen dich mit den Augen deiner Mutter zu sehen um sie besser zu verstehen. Versuch nicht herumzuschreien, es wird dadurch nichts richtiger was du sagst, es macht dich nur lächerlich.

Kommentar von Weltprobleme ,

er ist 17 mit dem Alter ist es schon lange zuende mit der Pubertät

Kommentar von vogerlsalat ,

Nein, ist es nicht. Dauert bei Jungs so bis 20.

http://www.netdoktor.at/sex/pubertaet/pupertaet-jungs-5792

Kommentar von Blingding ,

bin leider ein mädchen :D

Kommentar von vogerlsalat ,

Weltprobleme hat er geschrieben, deshalb hab ich den Beitrag für Jungs gesucht. Bei Mädchen ist es aber recht ähnlich, vielleicht etwas früher.

Antwort
von AllButNotFunny, 42

Erstes Beispiel: Ist doch dein Ding. Herrgott, du bist 17, sie soll sich mal nicht so anstellen! Ist ja nicht so als wuerdest heimlich Meth schnupfen oder so? Die weiten sich nur, wenn du sie dazu bringst und nicht, weil irgendeine "serioese" Sendung im Fernsehen das behauptet.
Zweites Beispiel: Vielleicht denkt sie einfach, dass du dann noch ewig daran rumhaengst, was fuer diese Generation nicht unnatuerlich ist. Klar, sollte sie sich langsam von dir abloesen, immerhin bist du fast erwachsen, aber sie macht sich bestimmt einfach Sorgen und will dich nicht aergern.
Setzt euch doch mal hin und redet ruhig darueber. Wenn es nicht klappt, kannst ja vielleicht versuchen dich eine Woche bei einem Freund durchzuschlagen, damit sie sieht, was sie davon haette bzw. was sie davon nicht haette.

Antwort
von Micromanson, 35

Sie hat große Angst dich zu verlieren. Außerdem scheint sie ein Problem damit zu haben dass du älter und erwachsener wirst.
Ein Satz wie
"WIR müssen dies und jenes jetzt tun"
ist bei einer Mutter sehr ungewöhnlich, da sie scheinbar dazu neigt dich zur Einigkeit zwingen zu wollen. Das wir deutet normalerweise auf starke Bindung hin, bei einem Befehl ist das aber mehr als unpassend. Es kann natürlich sein dass sie unbewusst versucht durch dich über ihre eigenen Ängste hinweg zu kommen.
Reden wird da nicht viel helfen... Du solltest ( bis zu 18 bist im Bereich ihrer Regeln) so oft es geht ausgehen und nichts mit ihr machen, außer du willst natürlich.
Aber es sieht schon so aus als will sie nicht wahrhaben dass du vielleicht in einem Jahr auch ausziehen könntest oder so etwas. Sie muss merken dass sie immer noch deine Mutter ist, dass sie aber nicht erwarten kann dass du bis ans Lebensende ihre kleine Süße bist.

Antwort
von xomelaniexo, 44

Hast du einen Vater? Wenn ja zieh zu ihm. Oder wenn die Situation so schlimm und belastend für dich ist, geh mal zum Jugendamt.

Antwort
von Angyalka2004, 49

Das habe ich leider auch das stresst so.leider kann ich dir nicht helfen sry

Antwort
von Halloio, 29

Du hast zwei möglichkeiten

1. Du schaffst eine peinlihe situation wobei ihr euch beide nicht einmal in die augen gucken könnt

2. Du ziehst aus

Antwort
von Weltprobleme, 40

Kann es sein das deine Mutter niemanden hat außer dir

Antwort
von KatjaTjarks, 32

Ihr sagen, dass sie richtig nervt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community