Frage von slutlinebling0, 161

meine mutter nach katze überden aber wie?

halllooo (: also ich wollte mir mal gerne eine katze besorgen nicht nur weil ich sie süss undso finde einfach weil ich mir immer eine katze gewünscht habe und mein hund ist meistens auch immer alleine zuhause wenn ich z.b in der schule bin und meine mutter arbeitet (JA ER GEHT MORGENS VOR DER SCHULE SPAZIEREN also sagt jetzt nicht dass ich nicht mals in der lage bin um mich um ein hund zu kümmern) ja also er ist meist alleine dann und ich will ja meist auch mit ihn spielen aber ich kann halt auch nicht immer mit den spielen also hatte ich halt auch die idee eine katze als haustier zuhaben damit der hund auch jmd zum spielen hat und auch nicht immer alleine ist. Aber meine mutter sagt katzen wären so anstregend und wenn sie krank werden ist das ein problem. Klar impfen ist schon teuer. Aber es kann nichtmehr so teuer sein, weil unserer hund bereits gegen alles geimpft wurde und er muss nur zum TA wenn er krank ist und das passiert bei ihm eher selten vor. Also wollte ich fragen wie ich meine mutter halt irgendwie überden kann eine katze zu kaufen :/ (übrigens bevor jemand meckert dass der hund meist alleine ist, wir lassen ihn natürlich auch die garten tür auf ) Naja danke für eure Antworten :)

Antwort
von LukaUndShiba, 88

Bitte Katzen immer zu zweit halten! 

Und eine Katze wird keinen Spielkameraden für den Hund ersetzen und sich auch lieber mit ihrem Artgenossen beschäftigen. 

Wenn du der Meinung bist du hast zu wenig Zeit für den Hund solltest du lieber drüber nach denken ihn ab zu geben oder eine Lösung finden wie du mehr Zeit für den Hund hast. 

Kommentar von slutlinebling0 ,

und warum jetzt bitte 2 katzen???

Kommentar von LukaUndShiba ,

Weil Katzen extrem soziale Tiere sind und mindestens einen Artgenossen brauchen? 

Wenn du nicht mal Ahnung von Katzen hast warum willst du dann eine? 

Kommentar von namelesss0 ,

Freigänger könnten auch alleine klarkommen, wenn es in der Nachbarschaft viele Freigänger gibt.

Meine Katze hat Freigang und sie hat 2 Katzenfreunde. Ich weiß nicht, ob es mir nur so vor kommt, aber sie verstehen sich ziemlich gut und sitzen immer zusammen auf einen Holzstapel direkt neben das Haus. Die Katzen gehören übrigens der Nachbarin. 


Kommentar von LukaUndShiba ,

Hier wird es aber vermutlich um Wohnungshaltung geben wenn sie einen 'Spielkamerad' für ihren Hund will. 

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 18

Lass das mal lieber sein. Zum einen ist Euer Hund schon stundenlang alleine zu Hause, was auch nicht gut ist. Du meinst, ne Katze sei ein Kumpel für Deinen Hund, das könnte werden, muss aber nicht.

Dann sollten Katzen immer mindestens paarweise gehalten werden, weil sie keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere sind, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen.

Hund und Mensch sind niemals ein vollwertiger Ersatz für ne 2. Katze.

Dann ist Deine Mutter gegen eine Katze und das wäre für die Katze auch nicht gut, denn Katzen merken schnell mal, ob sie geliebt oder nur geduldet werden.

Weiter solltest Du wissen, dass auch Katzen Deine Zeit beanspruchen, denn Katzen sind keine Plüschtiere, die still in ner Ecke liegen und den ganzen Tag schlafen, sondern sie wollen gebürstet werden, man muss mit ner Katze spielen, sie mit Futter und Wasser versorgen und die Katzenklos putzen.

Nachdem Du schon nicht mal die Zeit hast, öfter mit Deinem Hund zu spielen, was willst Du dann noch mit ner Katze anfangen, mit der man ja auch täglich spielen und schmusen sollte.

Informiere Dich erst mal im Internet, was man alles braucht, um ne Katze artgerecht zu halten und Du wirst erstaunt sein, was das alles ist. Neben Kratzmöglichkeiten, Klo, Futternäpfe, Futter, Katzenklos und die entsprechende Katzenstreu muss ne Katze geimpft, entwurmt und wenn sie alt genug ist, auch kastriert werden und das alles kostet Geld.

Versuche also nicht weiter, Deine Mutter überreden zu wollen, sondern geh lieber öfter mal mit Deinem Hund spazieren und nicht nur einmal morgens.

Antwort
von SpringFairy, 73

Wie kommst du auf die Idee das Katze und Hund Spielgefährten werden? Eine Katze wird keinen Spielkameraden für deinen Hund ersetzen, genauso wenig wie dein Hund für die Katze einen Artgenossen ersetzen wird. Und was ist, wenn die beiden sich nicht verstehen?

Das mit dem Impfen verstehe ich nicht ganz? Wieso sollte die Katze dann nicht krank werden können? Eine Katze muss auch geimpft werden und kann sehr teuer werden, wenn sie ernsthaft krank wird (für meinen einen Kater, ein Fundtier, habe ich damals über 2.000,-€ bezahlt um ihn wieder gesund zu bekommen!).

Außerdem willst du wahrscheinlich eine Wohnungskatze? Dann bitte ZWEI Katzen!

Ist dir aber eigentlich auch bewusst das du in Katzen auch Zeit investieren musst? Wenn du nicht mal genug Zeit für den Hund hast, wie willst du dann noch Zeit für zwei Katzen aufbringen?

Kommentar von slutlinebling0 ,

wieso bitte 2 katzen?? 

und  ich meine damit dass ich den hund nicht mehr impfen muss weil er gegen alles geimpft ist nur die katze also ist es nicht so teuer beide tiere im haus dann zu halten

Kommentar von MiraAnui ,

Katzen sind soziale Tiere und brauchen in der Wohnungshaltung unbedingt einen Artgenossen..

Der Hund muss dennoch geimpft werden... Die Impfungen halten nicht ewig

Kommentar von SpringFairy ,

Dir wurde schon gesagt das Katzen sehr soziale Tiere sind und unbedingt in reiner Wohnungshaltung noch einen Artgenossen brauchen. Dein Hund kann diesen Artgenossen nicht ersetzen! Hunde und Katzen haben verschiedene Sprachen, unterschiedliche Bedürfnisse....

Vielleicht solltest du auch erst einmal ein paar Bücher über Katzen lesen.

Und was ist wenn die Tiere doch krank werden? Auch wenn die Tiere geimpft sind, können sie krank werden.

Antwort
von MiraAnui, 55

Schon keine Zeit für den Hund aber dann nr Katze anschaffen, dass sie sich mit dem Hund beschäftigt?

Katz und Hund sind grundverschiedene Arten. Mit unterschiedlichen Bedürfnisse und Spielen.

Was hat die Impfung des Hundes mkt der Impfung einer Katze zu tun? Meine Hunde sind alle geimpft, dennoch muss ich meine Mietze impfen.

Kümmer dich erstmal um den Hund bevor du dir was neues anschaffst. Du hast nicht mal genug Zeit für den Hund, was soll da ne Katze? Auch Katzen müssen erzogen und Beschäftigt werden.

Kommentar von slutlinebling0 ,

mein gott ich meine damit dass ich den hund nicht mehr impfen muss nur die katze also ist es nicht so teuer beide tiere im haus dann zu halten. und natürlich muss man zeit mit der katze verbringen genau wie der hund aber ich mein dass so wenn ich z.b nicht zuhause bin ist der hund nicht so alleine und könnte was mit der katze oder machen damit ihn einfach nicht langweilig ist okay???

Kommentar von LukaUndShiba ,

Katzen und Hunde beschäftigen sich nicht mit einander. Zumindest nicht so wie du es dir erhoffst!

Der Hund wird sich immer noch langweilen und die katze dann auch. Katzen brauchen auch sehr viel Aufmerksamkeit. 

Kommentar von MiraAnui ,

Was will der Hund mit ner Katze? Das sind Artfremde Tiere und es ist nicht mal sicher das sie sich verstehen.

Was denkst du soll der Hund mit der Katze machen?

Kommentar von Nordseefan ,

Na sie jagen und erlegen.....

Lange dauert der einseitige "Spaß" dann aber auch nicht.

und dann muss ne neue Katze her....

Antwort
von namelesss0, 41

Woher willst du wissen dass sich Katze und Hund verstehen werden?

Nur weil sich in einigen YouTube Videos Katzen mit Hunde verstehen, heißt es nicht, dass dein Hund sich mit der Katze verstehen wird

Die Katze kann schon gut teuer werden, wenn sie unvorhersehbar krank wird und dazu kommen noch die Kosten für die Imfpung, Entwurmung, Kastration usw..

Falls die Katze nur in der Wohnung leben soll brauchst du 2 Katzen!

Mit Freigang könntest du dir evt. nur eine holen wenn es in der Nachbarschaft viele Leute gibt, die auch Katzen haben.

Du hast ja schon kaum Zeit für deinen Hund und dann willst du noch eine Katze holen?

Antwort
von Nordseefan, 83

Also die katze muss man nicht impfen, weil der Hund schon geimpft ist. AHA.

Und nein, auch wenn Wuffi vor der Schule ( vermutlich nur kurz) rauskommt, heißt das noch nicht, das ihr genug Zeit für ihn habt.

Außerdem ist es nicht gesagt, das der Hund eine Katze in seinem Reich toleriert.

Kommentar von slutlinebling0 ,

er geht nicht kurz raus ich wache immer um 5 auf und gehe mit ihm bis 6 uhr spazieren 

Kommentar von Nordseefan ,

na gut, das ist ok für Wuffi. Aber trotzdem: Er ist den ganzen Vormittag allein, das dürften so 6 Stunden sein. Das ist einfach zu lang. Egal ob er zugang zum Garten hat.

Es geht nicht nur darum, das er sich lösen kann, sondern eben auch das er allein ist. Ein Hund ist ein Rudeltier.

Kommentar von slutlinebling0 ,

Das weiss ich, deswegen bringe ich ihn direkt raus wenn ich aus der schule komme. Also wenn ich aus der schule komme bringe ihn erstmal so ne stunde raus und dann später (ungefähr 16 uhr) geht er auch ne stunde raus und abends natürlich auch also geht er ungefähr 3 mal am tag mit mir spazieren und den rest ist er im garten dass macht ihn echt nix aus und meist mag er es auch gerne lieber drinnen um mit mir zuspielen aber wie gesagt ich kann ja nicht immer mit ihm spielen :/

Kommentar von MiraAnui ,

Ach das es ihm nichts ausmacht weißt du woher?

Ihr hättet euch nichtmal einen Hund anschaffen sollen. Der ist viel zu lange allein.

Du sagst ja selbst du kannst nicht immer mit ihm spielen, was soll denn da ne Katze? Die braucht genauso viel Zeit wie ein Hund

Kommentar von slutlinebling0 ,

er ist auch nicht so viel allein meine mutter ist meist auch vormittag da und geht mit den hund raus 
 und natürlich muss man zeit mit der katze verbringen genau wie der hund aber ich mein dass so wenn ich z.b nicht zuhause bin ist der hund nicht so alleine und könnte was mit der katze oder machen damit ihn einfach nicht langweilig ist okay???

Kommentar von MiraAnui ,

Informiere dich erstmal um die Artgerechte Haltung von Hund und Katz..Bevor dir ein Vieh wünschst

Kommentar von Nordseefan ,

Er könnte was mit der Katze machen....

Ja genau sie jagen und ihr je nach Temprament die Kehle durchbeißen.

Toll für die Katze.....

Kommentar von Tinnef ,

@Nordseefan: Naja, wenn man dir glauben schenken will, darf keine auch nur annähernd berufstätige Person einen Hund halten? Wenn man seinen Hund ordentlich auspowert und er eh gewohnt ist, allein zu bleiben, dann schläft er halt. Hunde schlafen viel mehr als Menschen.

Den Sinn, eine Katze dazuzuholen sehe ich jetzt aber auch nicht. 

Kommentar von Nordseefan ,

Klar k a n n man einen Hund allein lassen. Gut ist es aber nicht. Vor allem kommt es auch auf die Zeit an, die er alleine ist.

Vielleicht hat es dieser Hund ja "ordnugnsgemäß" gelernt.

Aber so viel Zeit scheint Fragensteller eh schon für Wuffi nicht zu haben. Und dann noch ein Tier?

Aber Hauptsache Mensch hat spass.

Antwort
von eragon301, 87

Katzen sind zwar schon manchmal schwierig, aber sicher nicht schwieriger als Hunde. Es gibt trotzdem keine richtigen Argumente sich eine Katze zu kaufen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten