Frage von LuisaMit, 58

Mein vater möchte nicht mitkommen obwohl ich eine Anzeige bekommen kann?

Hallo erstmal! Also ich hab in der schule misst gebaut da ich ein atest vom artzt gefälscht habe und das somit urkundenfälschung ist ! Er hat mich angezeigt aber möchte mit mir und meinem vater reden und vls die anzeige zurück ziehen. Ich muss jetzt mit meinem vater zum artzt und mich entschuldigen doch er hat dafür eigentlich keine zeit und war super sauer! Er meinte ich soll das jetzt selber ausbaden da ich die schuldige bin und als Bestrafung kommt er da extra nicht hin! Ich meinte aber ich bin erst 17 und noch nicht volljährig . Er meinte wenn ich groß genug bin sowas zu fälschen dann kann ich mich auch selber entschuldigen und alles daran setzen keine anzeige zu bekommen! Ich bereue es soooooo sehr und hoffe ich werde nicht von der schule geschmissen...doch meine frage ist ..was soll ich dem artzt sagen warum mein vater[mama ist tot :-( ..] nicht gekommen ist?? Und meine direktorin wird mega sauer sein wenn er nicht mitkommt doch er ändert seine meinung nicht

Antwort
von Minyal, 23

Wieso sagst du dem Arzt nicht genau das, was dein Vater zu dir gesagt hat, warum er nicht mitkommt?

Der Direktorin würde ich auch sagen, dass dein Vater arbeiten muss und dir gesagt hat, dass du allein zum Arzt gehen sollst.

Ich würde mir an deiner Stelle erstmal Gedanken machen, was du beim Arzt sagen willst. Mit Entschuldigung und fertig wäre es nicht getan. Freiwillige Hilfe anbieten oder ähnliches wäre vorteilhaft oder mal einen längeren Brief (z.B.5 Seiten) schreiben, warum man das getan hat und wieso man einsieht, dass das ein Fehler war. Damit würde man eher Reue zeigen als mit Entschuldigung und fertig.

Kommentar von LuisaMit ,

Danke sehr und ja ich hab mir da schon gedanken gemacht eas ich sagen soll und auch mit der wiedergutmachung ...ich kann sehr gut zeichnen und bekomme auch schon aufträge von kleineren läden oder personen! Ich wollte ihm was zeichen ...ein porträit vls? Was sagst du dazu?

Kommentar von Minyal ,

Ich denke, dass das zwar eine liebe Idee ist, aber ich würde ihm etwas anbieten, was ihm zeigt, dass du dich intensiv mit der Tat beschäftigt hast. Es sollte eher eine Art "Strafarbeit" sein und nicht etwas was dir Spass macht. 

Antwort
von Yuurie, 21

Jetzt mal ganz ehrlich. Wie dumm kann ein 17 jähriger Mensch sein, nicht darüber nachzudenken, dass solche Fälschungen Konsequenzen mit sich ziehen? Das weiß doch jeder in dem Alter, dass es strafbar ist.

Bade das mal schön alleine aus, du hast bereits dein Alter. Wer fälschen kann, kann auch selbst alles ausbaden. Viel Spaß dabei.

Kommentar von fiwaldi ,

Strafmündig ist er ja schon, also darf er seinen Mist auch alleine ausbaden.

Wenn die Eltern dazu gebraucht werden, bekommen sie selbst eine Voladung. Erst dann müssen sie ran

Kommentar von Yuurie ,

Ganz genau. Das sehe ich auch so.

Und das ist auch richtig.

Antwort
von Hanna1897, 16

Hey Luisa, versuche doch noch mal mit deinem Vater darüber zu sprechen. Andernfalls würde ich an deiner Stelle zu deiner Direktorin bzw. Deinem Arzt gehen und die Situation genauso erklären. Ich würde versuchen irgendwas als Wiedergutmachung anzubieten, zum Beispiel dass du in der Schule dem Hausmeister hilfst oder so. Wenn du höflich und reuevoll auftrittst werden sie dir hoffentlich verzeihen. Viel Glück!

Kommentar von roschue ,

Du hast garnichts verstanden. Der Arzt hat sie angezeigt, was soll sie da in der Schule arbeiten?

Antwort
von Homesweethome92, 10

Verstehe das Grad nicht du schreibst oben deine Mutter möchte nicht mitkommen? Aber unten schreibst du dann doch dein vater.

Also ich gebe deinem Vater Recht, du musst dich selbst entschuldigen da du dir die Suppe selbst eingebrockt hast.

Ich würde an seiner Stelle auch nicht mit kommen und ich weiss auch nicht was es Nützen würde wenn er mit kommt.
Schließlich sollst du dich ja Entschuldigen und nicht dein Vater.

Also nimm deinen Mut zusammen und geh zu dem Arzt um dich zu entschuldigen!

Antwort
von Rendric, 19

Sag ihm die Wahrheit und hoffe das beste.

Finde die Entscheidung deines Vaters gut. Selbst reingerasselt, selber ausbaden. Kein "In-Schutz-nehmen".

Antwort
von LuisaMit, 13

Tut mir leid ich meinte eignetlich mein vater muss mich noch daran gewöhnen das sie nicht mehr da ist weil sie eigentlich immer sowas geregelt hatte

Kommentar von roschue ,

Wenn einem die Mutter stirbt, vergisst man das nicht einfach mal so, und man muss sich auch nicht dran gewöhnen. Das ist ein Zustand den man nicht ändern kann.

Antwort
von FahrradLecker, 21

Dein Vater hat absolut recht mit allen Punkten. 

Kommentar von Messkreisfehler ,

Sehe ich genau so.

Mit 17 Jahren ist man definitiv alt genug zu wissen welche Konsequenzen bei einer Urkundenfälschung drohen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten