Frage von Muffin12000, 62

Meine Mutter macht mich psychisch krank?

Hallo, ich bin ein 15-jähriges Mädchen und werde täglich von meinen Eltern erniedrigt. Ich glaube, dass ich an Depression oder Burnout leide. Vorallem meine Mutter beleidigt mich, schlägt mich und lässt mich wertlos fühlen. Sie beschwert sich über mich und bereut es mich geboren zu haben, da ich so dumm sei (auch wenn ich aufs Gymnasium gehe, reicht es ihr nicht).Ich habe schon seit Kindesalter mit Minderwertigkeiskomplexe zu kämpfen, da mir nie jemand das gefühl gegeben hat etwas schönes zu sein, und wurde dazu in der Grundschule gemobbt wurde. Außerdem habe ich das Gefühl, dass kein Tag vergeht, ohne dass ich geweint habe, manchmal da weine ich so stark, dass es sich so anfühlt als ob die Seele schreit. Ich fühle mich allein und die Anwesendheit meiner Mutter, bringt mich zum Kochen, da ich sie auch nicht ausstehen kann, sie sagt, dass ich kein zimmer habe und das solnage ich in ihrem Hauslebe ihre Rgeln befolgen soll, aber solange die Rgel lautet:"Eltern dürfen das Kind erniedrigen und das Kind muss es sich gefallen lassen", halte ich das nicht ein. Mein Vater hält manchmal zu mir, aber er tut auch nichts, wobei mir das lieber ist, als so zu sein wie mine Mutter. Sie beschwert sich immer warum ich keine Hausaufgaben hätte, wenn ich keine habe dann findet sie schon andere Aufgaben für mich, ich darf nur unter keinen Umständen glücklich sein und freizeit haben. Sie hat keine Ahnung über mich und interessiert sich auch nicht für mich, wenn ich was erzähle quatschen meine Eltern immer dazwischen. Ich habe sogar Angst vor meiner Mutter, wenn ich sie was frage, kann sie auch schonmal mit schlägen antworten oder auch mit verletzenden Wörtern. Ich hatte auch mal Selbstmord-Gedanken, tat es jedoch nicht. Ich empfinde nur Hass für meine Mutter, genauso wie sie für mich. Ich habe auch schonmal versucht mit ihr zu reden, aber es brachte nichts. ich will nur noch weg von zu Hause, denn wenn ich zu Hause bin zittere ich, bin unruhig, reitzbar und kann nicht klar denken. Da ich ständig unglücklich bin sehe ich die Welt auch so an (pessimistisch). Man sagt zwar, das im teeneager-Alter die meisten mit den Eltern in konflikte geraten, aber ich bezweifle dass es daran liegt und mit der begründung schon recht früh anfängt.

Hat jmd schon solche Erfahrungen gemacht und hat sich Hilfe geholt und kann mir weiterhelfen? Hat sich vielleicht jmd an das Jugendamt gemeldet und evtl eine eigene Wohnung bekommen? Bitte helft mir,ich weiß nicht wie ich meine restlichen 3Jahre überstehen soll, wenn jeder Tag schon eine Qual ist.

LG

Antwort
von einfachichseinn, 15

Die Frage ist grade, wie objektiv deine Schilderungen sind. Einiges davon klingt vollkommen normal und auch richtig, wie zum Beispiel, dass deine Mutter Aufgaben für dich findet. Das ist sogar ihr gutes Recht!

Ich fühle mich allerdings außerstande das zu beurteilen. Du solltest selber mal selbstreflektiert über dein Verhalten und deine Wahrnehmung nachdenken.

Da einiges allerdings auch wirklich besorgniserregend klingt, solltest du dich ans Jugendamt wenden! Eine eigene Wohnung wirst du mit 15 Jahren allerdings nicht bekommen.
Es gibt verschiedene wohngruppen meisten wohnst du dort mit 3-4 Jugendlichen zusammen und es ist regelmäßig ein Betreuer anwesend.

Eventuell kann dir auch die Caritas weiterhelfen. Dort kannst du dich erstmal anonym per Mail melden, falls dir persönlicher Kontakt unangenehm ist. Da du deine Postleitzahl angeben musst, ist ein persönlicher Kontakt aber immer möglich!

Alles Gute!

Antwort
von PHoel, 20

Ich kann dir nur empfehlen dich ans Jugendamt zu wenden. Was deine Mutter mit dir macht wird dich dein Leben lang begleiten und prägen. Ich bin mir sicher das alles besser ist für dich als so wie es jetzt ist (wenn es so ist wie du es beschrieben hast). 

Erfahrung mit dem Jugendamt habe ich aber noch keine.

Viel Glück :)

Antwort
von rosenstrauss, 31

ich würde mich ans jugendamt wenden, die helfen dir sicher. so kanns ja nicht weitergehen bei dir

Antwort
von DerLouser123, 10

mache sowas ähnliches mit meiner Mutter durch. halte es durch, auch wenn es schwer ist. denn du wirst nicht ewig bei ihnen Wohnen. oder du gehst zum jugendamt und schilderst denen die Situation. aber ich weiß dass das sehr unangenehm ist.

Antwort
von ruffyyyyy, 22

Also keiner darf jemand anderen ohne Grund schlagen oder erniedrigen. Vielleicht erzählst du es den Lehrern in der Schule oder freunde. Eine Möglichkeit die ich nicht gern jetzt sage ist dass du dich ans Jugendheim oder der Polizei wendest :/.

Kommentar von Muffin12000 ,

Ich habe aber auch angst vor dem Jugendamt, dass sie mich in eine Pflegefamilie stecken, weil ich ja ich minderjährig bin. :/

Kommentar von PHoel ,

Du könntest deinen Eltern auch erstmal damit drohen. Oder du machst heimlich ein Video wie das bei dir daheim abläuft und gehst damit zur Polizei. Dann wird deine Mutter bestimmt bestraft.

Kommentar von ruffyyyyy ,

genau

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten