Frage von Jasmine9898, 186

Meine Mutter kauft mir keine Binden oder Tampons!?

Meine Mutter kauft mir keine Binden oder Tampons. Sie ist nicht mehr menstruate. Meine Eltern sind sehr alt und altmodisch. Sie denken, dass nur die prostituierte benutzen Tampons. Aber sie geben mir auch kein Geld, dass ich die selbst zu kaufen konnte. Alle Monaten bin ich sehr stressig. Manchmal muss ich toilettenpapier oder taschentücher benutzen.

Antwort
von Evita88, 99

Sprich mit deiner Mutter, dass sie dir Geld für deine Monatshygiene geben soll oder eben was vom Einkauf mitbringt.

Es kann jedenfalls nicht sein, dass du auf Klopapier oder Taschentücher zurückgreifen musst.

Und ich bin mir sicher, dass deine Mutter das einsehen wird, wenn du es ihr einfach mal in Ruhe erklärst. 

Vielleicht hat sie, weil sie selbst ja nicht mehr menstruiert, total aus den Augen verloren, dass das für dich ja aber nicht gilt und sie daher trotzdem Tampons oder Binden vom Einkauf mitbringen muss bzw. dir eben Geld dafür gibt.

LG

Antwort
von imehl47, 84

Wenn du keinen Erfolg mit deinen berechtigten Forderungen bei deiner Mutter haben solltest (und das befürchte ich), so gibt es vielleicht eine Lehrerin, der du dich anvertrauen könntest und die deine Mutter entweder zu Hause besucht oder in die Sprechstunde in die Schule einlädt. Denn diese Situation ist für dich einfach nicht zumutbar. "Amtlichen" Personen gegenüber wird deine Mutter dann sicher anders reagieren.

Antwort
von XxLesemausxX, 62

Hallo Jasmine9898,

sowas geht mal gar nicht! Wenn Du selber kein Geld hast, dann frag mal bei den Eltern von Freundinnen nach. Die werden Dich da sicher verstehen und Dir helfen. Oder bei Verwandten.
Irgendwer wird sich Deine Eltern sicher mal zur Brust nehmen. Solche veralteten Sichtweisen gehören nicht mehr in die heutige Welt.
Und Tampons haben nichts mit Prostituierten zu tun. Das die Aussage Schwachsinn ist, darauf sollte man eigentlich selber kommen, wenn man denken kann.
Dann müsste jedes zweite Mädchen, was ihnen am Tag begegnet, prostituierte sein. Und dabei bekommen die ihr Leben auch mit Tampon vernünftig auf die Reihe. ;-) Ist also völliger Schmarrn.

Du kannst Dich auch in der Schule an eine Lehrerin oder einer Sozialpädagogin wenden. Die helfen Dir auch.

Was bekommst Du denn sonst so alles nicht? Bzw. was für wichtige Dinge werden Dir noch verwehrt?

Wenn es zu heftig wird, solltest Du mal darüber nachdenken, Dich ans Jugendamt zu wenden. Eine Familienhilfe kann auch für Ordnung sorgen. Du kommst dann ja nicht gleich weg, sondern es wird wirklich nach einer Lösung für Dein Problem gesucht.

Aber so kann es definitiv nicht weiter gehen. Eltern sind dazu verpflichtet, dass es ihren Kinder gut geht. Und Hygienemittel gehören wie Nahrung dazu!

L.G.
XxLesemausxX

Antwort
von agathemarkm, 53

Vielleicht kann dir vorübergehend eine Freundin helfen und ein paar Tampons oder dergleichen besorgen? Das geht ja gar nicht. Über kurz oder lang musst du aber das mit deinen Eltern klären. Frage doch mal deine Mutter, wie sie das ohne dergleichen gemacht hat.

Antwort
von Norina78, 51

Wenn alles nichts hilft, würde ich persönlich zu einer Beratungsstelle gehen, die helfen sicher weiter. Wer mag schon immer auf eine Freundin oder Lehrerin angewiesen sein? Wo wohnst Du? Dann suchen wir eine geeignete Stelle für Dich raus.

Kommentar von Jasmine9898 ,

Danke für deine Antwort. Aber ich lebe in Ungarn, deshalb ist meine Sprachkenntnisse nicht so gut.

Kommentar von Norina78 ,

Gibt es bei Euch Stellen, die einem weiter helfen? Zum Beispiel von der Kirche?

Antwort
von Eyke59, 75

Das geht ja gar nicht was Du da schreibst.

Wenn Du wirklich kein Taschengeld bekommst müssen Deine Eltern Dir eine vernünftige Versorgung während Deiner Periode bezahlen. Da musst Du noch mal mit Ihnen drüber reden. Oder hast Du keine Tante oder ähnliches mit denen Du da mal rüber reden kannst ?? Deine Mutter wird doch auch ihre Regel haben oder mal gehabt haben !!

Kommentar von Eyke59 ,

Wie alt ist denn Deine Mutter ? Hat keine Periode Mehr ??? Das kann bei ihr doch auch nicht lange her sein ????????

Kommentar von Jasmine9898 ,

Ich bin 16 Jahre alt. Meine Mutter ist 59 und Vater ist 66.

Kommentar von Eyke59 ,

Sind ja schon etwas älter, aber dafür müssten sie ja trotzdem noch Verständnis haben. Da musst Du was unternehmen, oder gibt es schon endlich eine Regelung ?

Antwort
von Saralovesfylou, 72

Das ist seltsam. Wollen sie dass du mit ner roten Hose durch die Gegend läufst? Was ist denn mit Binden? Geben sie dir die auch nicht? Weil dagegen ist wohl kaum was einzuwenden oder?

Antwort
von bikerin99, 55

Von deinem Taschengeld kaufen. Wenn du keins bekommst, nicht locker lassen, wie hat sie es damals mit der Monatshygiene gemacht? Wie sie sich das vorstellt, dass du das Problem löst?

Antwort
von Philinikus, 58

Hmm das ist schwierig. Weißt du, warum sie das nicht wollen?

Vielleicht kann dir ja eine Freundin welche besorgen.

Es soll auch Unterhosen geben, die man für die Tage benutzen kann. Sie sollen sehr saugfähig sein und auch nichts durchlassen. Mach dich mal schlau, die fallen dann ja nicht so auf.

Und warum sollten nur Prostituierte Hygieneartikel benutzen? Das ergibt doch gar keinen Sinn.

Antwort
von iMPerFekTioN, 61

Kauf dir selber welche?

Wo liegt das Problem? Warum brauchst du Geld von deinen Eltern? So teuer sind die Dinger nicht!

Geh arbeiten, benutze dein Taschengeld oder sonst was.

Kommentar von Jasmine9898 ,

Ich bin noch Schülerin und kann nicht neben der Schule arbeiten. Ich brauche Geld, weil ich Binden kaufen muss. Ich bekomme auch kein Taschengeld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten