Frage von Mneira, 80

Meine Mutter ist vor 10J. gestorben, hinterlassen hat sie ein Haus. Erbe ist Vater, Bruder und ich. Was passiert, wenn mein Vater das Haus verkauft?

Was passiert z.B. wenn mein Vater eine kleine Wohnung kauft und diese auf meinem Bruder überträgt. Kann ich dann noch meinen Anteil an das verkaufte grosse Haus geltend machen? Kann ich überhaupt noch etwas erben/habe ich einen Anspruch auf Pflichtanteil väterlicherseits? Danke

Antwort
von wfwbinder, 23

Wenn ihr gemeinsam Erbe seid, also gesetzliche Erbfolge, Eurer Vater 1/2, Du und Dein Bruder je 1/4 und Euer Vater im Haus wohnt, dann kann er ja nur verkaufen, wenn ihr beide zustimmt.

In dem Moment kannst Du ja Deine Zustimmung davon abhängig machen, Das Du Geld abbekommst.

Alternativ könnt ihr zu dritt einen Erbvertrag machen, dass zwischen Dir und Deinem Bruder hälftig geteilt wird.

Antwort
von sassenach4u, 17

Diese Vollmacht, von der du unten schreibst, ist die notariell beglaubigt? Wenn nicht, dann kann er nicht einfach verkaufen, denn Immobiliengeschäfte gehen nur, wenn eine notariell bestätigte Vollmacht vorliegt. Damit wäret ihr "gerettet", müsstet dem Verkauf zustimmen und das Geld würde dann im Verkaufsvertrag schon nach dem Erbanteil aufgeteilt auf das Konto deines Vaters, deines Bruders und des deinen. Darauf solltest du achten.

Dann hast du deinen Anteil am Erbe deiner Mutter. Kauft euer Vater von seinem Geld eine Eigentumswohnung direkt auf den Namen deines Bruders bist du da raus, lebzeitig kann er mit seinem Geld machen, was er will.

Interessant würde es nur dann, wenn er innerhalb von 10 Jahren nach dieser Schenkung verstirbt, dann hast du ggf. einen Pflichtteilsergänzungsanspruch gegen deinen Bruder.

Antwort
von schelm1, 17

Das Haus kann nur mit der Zustimmung aller Eigentümer (Erbengemeinschaft) gemeinsam verkauft werden.

Antwort
von BEAFEE, 34

Dein Vater kann das Haus nur mit eurem Einverständnis verkaufen.

Kommentar von Mneira ,

Danke für die Antwort! Er hat von uns beiden eine Vollmacht nach dem Tod meiner Mutter verlangt, in der steht, dass er verkaufen und kassieren kann

Kommentar von BEAFEE ,

Das ist dumm gelaufen. Aber auch , wenn dein Vater jetzt verkauft, es steht dir auf jeden Fall der Pflichtteil des Erbes von deiner Mutter zu....

Kommentar von sassenach4u ,

Den Pflichtteil muss man innerhalb von 3 Jahren nach dem Tod des Erblassers geltend machen- und das geht dann, wenn man nicht bedacht wurde.

Kommentar von sassenach4u ,

Wie alt wart ihr bei dieser Vollmacht? Seid ihr im Grundbuch eingetragen?

Antwort
von Kuestenflieger, 28

wenn das eigentum der mutter war , sind sie , der vater und der bruder im grundbuch als erbengemeinschaft eingetragen .oder etwa nicht?

da kann keiner allein machen was ihm beliebt.

Antwort
von webya, 17

Liegt ein Testament vor? 

Seit ihr im Grundbuch eingetragen?

diese Fragen musst du erst mal beantworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten