Meine Mutter ist kaputt schreit mehrmals wegen jeder Kleinigkeit was würdest du/ihr tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein - sie muss nicht schreien.
Dass das nichts bringt, wird sie schon längst mitbekommen haben.

Kinder haben meist eine andere Vorstellung von Ordnung. 
Am ehesten geht es, wenn ein Spiel daraus gemacht wird und die Mutter ihren Ordnungswunsch die nächsten Jahre nach hinten schiebt.

Erziehung halte ich eh für falsch (egal, welcher Art).
Besser wäre es, wenn der Mann die Frau - ohne erzieherische Art den Kindern gegenüber - unterstützen würde.
Leider ist das oft ein Wunschgedanke. Und das hauptsächlich, wenn die Frau keine klaren Worte an ihren Mann richten kann.

Die Mutter braucht kein Jugendamt, sondern psychologischen Beistand.
Geht halt nur, wenn sie ihr eigenes Verhalten reflektieren kann.

Vielleicht liest sie mal folgendes:

www.elternmorphose.de

und lässt das auf sich einwirken.

Davon abgesehen: Veränderungen brauchen ihre Zeit und dauern letztendlich ein Leben lang an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offenbar ist deine Mutter mit ihrem Leben bzw. mit ihrer Familie völlig überfordert. Dann kann es zu solchen gereizten Ausbrüchen kommen.

Wie wäre es, wenn du und dein Vater ihr etwas mehr helfen würdet, den Haushalt und die Erziehung deiner jüngeren Geschwister zu schmeißen? Lasst ihr sie vielleicht mit allem alleine sitzen? Dann wäre ihr Verhalten verständlich. Vielleicht benötigt sie nur mal eine Aus-Zeit oder jede Woche einen Nachmittag für sich, um Freundinnen zu treffen usw.

Denke mal nach, wie ihr eure Mutter unterstützen könnt und welche Probleme sie haben könnte.

Natürlich darf sie niemanden schlagen. Wenn du kein Jugendamt möchtest, ist das verständlich. Dann müßt ihr aber unter euch eine Lösung finden.

Redet in Ruhe miteinander. Vielleicht kannst du auch mal mit Oma, Opa, Onkel, Tante usw. reden und die Problematik erklären. Sie könnten dann wiederum mit deiner Mutter und/oder deinem Vater sprechen. Wenn ihr euch alle Mühe gebt, müßte eine Lösung gefunden werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, Jugendamt ist schon der richtige Ansatz. Die Mutter scheint überfordert zu sein. Vom Jugendamt kann eine Familienhilfe gestellt werden.

Es gibt ein Sprichwort: Wer schreit, hat unrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter ist nicht kaputt, sondern überfordert.

Alle sollten mithelfen, auf die Kleinen aufzupassen und sie erziehen, nicht nur die Mutter. Übrigens können kleine Kinder nicht selbständig aufräumen, man muss es ihnen zeigen und ihnen helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was will man da tun...?

Zu erst mal zu dir. Schau dass du gut in der Schule bist...einen Beruf lernst...damit du dort mal Tschüss sagen kannst und deinen eigenen Weg gehst! Dies wäre mein Ziel...

Deine Mutter ist überfordert, gelangweilt, genervt und was weiss ich alles. Das aber ihr darunter leiden müsst, weil deine Mutter eine Krise nach dem anderen schiebt, ist nicht Richtig!

Den Mann kann man wohl auch rauchen und ist nicht wirklich eine Hilfe.......

Gibt es eine Tante oder Onkel, mit dem du diese Problem mal besprechen könntest? Wenn ja, dann tu dies.

Wenn du das Gefühl hast, deine Geschwister leiden nur, dann gehe zum Jugendamt...denn die können dir schon helfen und unterstützen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?