Frage von Liladust, 141

Meine Mutter ist der Meinung, dass ich mich seitdem ich einen Freund habe verändert hätte?

Hallo, seit einigen Wochen ist meine Mutter der Meinung, dass ich mich total verändert habe, angeblich sei ich fauler geworden seitdem ich mit meinem Freund zusammen bin. Sie bezeichnet ihn seit unserem Urlaub als Schlaftablette, da wir viel Zeit zusammen in unserem Zimmer verbracht haben anstatt oben bei der Familie zu hocken bei 35 grad, wo es bei uns im Zimmer angenehme 23 Grad kühl war. Klar haben wir auch gern länger geschlafen und sind dann erst zum Mittagessen hoch gekommen, denn wir genossen auch die Zweisamkeit nach dem aufwachen, in meinen Augen völlig normal oder nicht? Sie meint, dass ich bei ihm zu allem ja sagen würde und ich nur nehme aber er nicht geben würde, dies stimmt nicht, woher soll sie wissen er was gibt, sie ist bei unseren Treffen nie dabei. Okay wir treffen uns viel zuhaus und lümmeln dann häufig im Bett rum und kuscheln, reden miteinander oder gucken fern, das selbe tat ich aber auch schon bevor wir zusammen kamen. An schönen Tagen unternehmen wir aber auch viel draußen, waren jetzt jede Woche mindestens 1 mal wenn nicht sogar 2-3 mal spazieren, das weiteste waren einen Tag 14km, also wo sind wir da bitte faul gewesen? Sie meint ich würde zu viel Zeit und "Geld" in ihn stecken, und wichtiges verdrängen?! Stimmt meiner Meinung nicht, gestern trieb sie es soweit dass sie sagte, dass sie eh denkt dass es nicht auf ewig halten wird, was mich im ersten Moment schockte, aber nüchtern betrachtet, hält ja wirklich nicht jede Beziehung 80 Jahre an, auch wenn ich es mir wünsche, nur sie war der Meinung dass ich irgendwann den Schlussstrich ziehen würde, was für mich derweil sehr sehr unwahrscheinlich ist, da ich ihn wirklich liebe. Er ist der erste für den ich wirklich tiefe Gefühle habe, er ist auch mein erster Freund, aber zuvor waren da nur schwärmereien. So nun machte ich mir heute aber nach dem langen Schultag plötzlich Gedanken, hatte plötzlich Zweifel an ihm und mir, fand aber keine Begründung dafür, bis ich auf den Spruch meiner Mutter kam, sie konnte mir schon immer viel einreden, schaffte bei streitereien immer mir ein schlechtes Gewissen zu machen, so schaffte sie es nun auch mich kurz zweifeln zu lassen. Allerdings ging ich kurz in mich nachdem ich mich ausgeruht hatte und merkte wie über glücklich ich war als er am Wochenende das erste mal sagte das er mich liebt, und ich erwiderte dies, ohne groß nachdenken zu müssen da ich schon seit Wochen kurz vor den drei Worten stand, also habe ich die Zweifel nun eigentlich schon wieder über Bord geworfen(denke es lag unter anderem auch an der Pille, da ich manchmal Stimmungsschwankungen habe, so dass ich mich ja auch mal sorgte dass seine beste Freundin was von ihm will)Trotzdem weiß ich nicht was das von meiner Mutter soll, manchmal glaube ich, dass sie eifersüchtig ist da die Ehe zwischen meiner Mutter und meinem Vater auch eher schlecht als recht läuft.Ich weiß echt nicht weiter, es tut mir so weh, dass meine Mutter so über meinen Freund denkt,obwohl sie nie dabei ist.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von skyfiver, 44

Ganz genau so war das bei meiner letzten Freundin und ihrer Mutter auch! Aber mach dir da nichts draus, das liegt daran dass deine Mutter nicht wahrhaben möchte dass du jetzt langsam erwachsen wirst und andere Prioritäten setzt als auf die gemeinsame Zeit mit Ihr. Aber du musst sie verstehen, sie hat ja schließlich miterlebt, wie du grossgeworden bist. Für viele Menschen ist Veränderung sehr schwer! Doch damit muss deine Mutter klarkommen, schließlich willst du ja irgendwann sogar ausziehen, oder?

Genieß also deine Beziehung, das hört sich wirklich süß an!:) 

Kommentar von Liladust ,

Vielen Dank, meinst du die Zweifel kamen mir heute nur aufgrund der Zwiespaltes? Die haben mich nun heute echt verwirrt und erschreckt, da ich sowas schonmal hatte, als sich ein Junge für mich interessierte, ich hatte aber von vorn herein nach dem ersten Treffen kein Interesse und en schlechtes Gewissen, deshalb die Angst ihm weh zu tun, das heute war aber glaub ich anders, denn bisher habe ich für keinen so gefühlt wie für ihn, deshalb war ich auch so verwirrt darüber😳 Vielleicht lag es an der Übermüdung, da ich am Wochenende auch nicht viel geschlafen habe, denn jetzt vermisse ich ihn auch schon wieder obwohl ich ihn gestern bis mittags gesehen habe, hätte ihn jetzt auch gern bei mir... Vielleicht liegt es ja auch wirklich an der Pille, denn solche komischen Phasen wobei ich mir über so komische Dinge sorgen machte, über seine beste Freundin,  weil ich Angst hatte dass sie vlt was von ihm wollen würde... Möglicherweise sollte ich beim nächsten Frauenarzt Besuch mal mit meiner Ärztin darüber sprechen, dass ich mir seit der Pille mehr Gedanken mache als zuvor.

Kommentar von skyfiver ,

Ich denke du liebst ihn einfach sehr^^ mach dir einfach keine Sorgen, und tut das worauf ihr lust habt! Probleme gibt es eh schon genug:)

Kommentar von Liladust ,

Ja wirst recht haben, manchmal hat man wahrscheinlich auch so Phasen wo man sich über vieles Gedanken macht, zumal ich jetzt auch kurz vorm Abi stehe, total unentschlossen bin was danach kommen soll, ist momentan einfach echt viel, da kam der Spruch von meiner Mutter echt ungelegen und ließ mich vielleicht deshalb zweifeln, denn er ist auch der erste der mir "ich liebe dich" sagte und darauf wartete ich ja nun schon einige Monate, und war im ersten Moment sehr überrascht, vielleicht überschlug sich einfach alles, die Glücksgefühle, der Zwiespalt, die Frage nach dem "was kommt nach der Schule, schaffst du das Abi?" Denn als wir uns gestern beim Abschied nochmal sagten das wir uns lieben, kribbelte alles in mir, vorgestern war das Kribbeln sogar so stark, dass mir leicht übel wurde, denn bis auf das Kribbeln hatte ich auch noch garnichts im Magen^^ es fühlt sich mit ihm immer so an wie auf einem rasanten Fahrgeschäft, bei dem man die Schwerkraft beinahe zu verlieren glaubt, und genau dieses Gefühl liebe ich, somit schließe ich ja auch daraus dass meine Gefühle zu 100% echt sind?! Aber wie ich erwähnte hatte ich letzten Monat wärend ich die Pille nahm auch an und an solche Phasen in denen ich mir viele Gedanken machte😅

Kommentar von skyfiver ,

ohh, das hört sich wirklich wirklich schön an!! Bin fast neidisch dass dein Freund so eine tolle Freundin hat D:

Kommentar von Liladust ,

Ach Quatsch, so toll bin ich nicht 😂

Heute morgen habe ich mich wieder so komisch gefühlt, es macht mich echt verrückt, denn selbst wenn ich lang überlege finde ich keinen drastischen Punkt wo ich sagen würde der ist Auslöser für den Zweifel gewesen, im Gegenteil, ich finde nur gutes und muss sofort Lächeln wenn ich an ihn denke, ich glaube es liegt echt auch an dem Stress den ich mir wegen der Schule mache, hoffe dass er heute nicht so lang arbeiten muss und wir uns sehen können, denn ich merke um so mehr Tage wir uns nicht gesehen haben um so eher kommen diese Gedanken dass ich nicht gut genug bin, und so weiter wieder auf obwohl es heute grad mal zwei Tage waren an denen wir uns nicht gesehen haben... Aber wir verbrachten fast das gesamte Wochenende zusammen und seine Nähe fehlt mir grad echt, denn wenn ich ihn sehe, erhellt sich meine Stimmung und solche Gedanken verschwinden einfach, da er mir zeigt dass es unbegründet ist  

Kommentar von Liladust ,

Ich muss dazu sagen dass ich früher sehr große Selbstzweifel hatte und auch heute manchmal noch habe, er sagt mir aber immer dass es unbegründet ist und sagte am Wochenende auch dass ich perfekt in seinen Augen bin, vielleicht sind die Gedanken auch einfach eine Nebenwirkung meiner Selbstzweifel, ich werde jetzt aber an diesen Zweifeln arbeiten, denn ich möchte nicht dass er sich schlecht fühlt weil ich an mir selbst Zweifel und ich möchte ebenfalls kein schlechtes Gewissen haben weil ich mir über so einen Mist immer Gedanken mache wie gestern und heute morgen😅 Sorry dass ich so viel schreibe😅

Kommentar von skyfiver ,

also ich kann dir da auch nicht mehr sagen als vorher schon, genieß es einfach, denn es ist alles gut^^ kein grund für Sorgen und Selbstzweifel!

Kommentar von Liladust ,

Danke :) also alles nur Einbildung und ich rede es mir quasi ein😅 

Kommentar von skyfiver ,

Nein, das jetzt auch nicht, ich meine nur, dass sich die Leute heutzutage einfach zu viele Sorgen machen^^ eigentlich ist ja alles wunderbar:)

Kommentar von Liladust ,

Nein ich meinte die Zweifel die ich hatte, mittlerweile denke ich sind diese wieder verschwunden, denn er war bis grade bei mir und wir kuschelten, ich schlief beinahe in seinen Armen ein, hätte ich wirkliche Zweifel, würde ich mich doch nicht fallen lassen, oder über seine für andere vielleicht unlustigen oder kindischen Witze und Aktionen lachen? Allerdings hatte ich am Anfang und kurz auch vorhin ein schlechtes Gewissen wegen dieser Zweifel, vielleicht sollte ich mir nach der Schule einen Ausgleich suchen, damit ich nach der Schule den Kopf frei bekomme und nicht so viel Zeit habe mir über alles Gedanken zu machen, über das Abi und was danach kommt, denn als ich vorhin mit ihm über meine Ängste und Unruhe vor dem Abi redete war mir fast zum weinen zu Mute, also scheint grade genau das der Grund für mein Unbehagen und grübeln über alles zu sein, denn meine Mutter versuchte mir ja ein zu reden, dass ich ja fauler durch ihn geworden wäre und die Schule vernachlässigen würde, deshalb habe ich die Zweifel an uns auch immer in den Momenten wo ich zur Schule musste oder grad in die letzte Stunde musste und völlig müde war bekommen, da meine Mutter versuchte (wenn auch unbewusst) mir ein schlechtes Gewissen zu machen da ich ihn öfter sehe als das ich bisher was für die Schule tat seit den Sommerferien (diese sind aber grad mal 5 Schultage lang vorbei) denke daher kam es, denn ich fühlte mich genauso wohl und geborgen wie eh und je als er da war, nur das schlechte Gewissen plagte mich... Macht das irgendwie Sinn? 😅

Kommentar von skyfiver ,

Macht Sinn, aber der Stress ist bald vorbei, mach dir keine Sorgen! Und ja, das ist keine schlechte Idee mit dem Ausgleich!:)

Kommentar von Liladust ,

Ich fühle mich so schlecht dass ich diese Gedanken hatte, aber egal an was ich denke Momentan, da fühle ich mich unbehaglich, das nervt total, nur in den Momenten wo er hier ist und mich in den Arm nimmt, wenn ich mich fallen lassen kann, fühle ich mich besser, dann kommt das schlechte Gewissen wieder, ich hoffe ich bekomme das jetzt wieder schnell in den Griff, ich muss mich einmal wieder richtig ausschlafen, dann wird das hoffentlich wieder werden, ich versuche jetzt das schlechte Gewissen zu verdrängen und jede Minute, in der er und ich zusammen sind zu genießen. Denke es wird nur eine Phase sein, in der ich mir über alles Gedanken mache, und sollte das nun häufiger auftreten, spreche ich mit meiner Frauenärztin, denn seitdem ich die Pille nehme habe ich diese Phasen erst so extrem. Ich warte mal ab, vielen Dank nochmal für deine Hilfe :)

Kommentar von Liladust ,

Er und ich haben uns gestern darüber unterhalten und ich sagte auch sofort dazu, dass ich diese Gedanken für absurd hielt und mich wegen der Gedanken total schlecht fühlte, er reagierte zu meiner Überraschung total souverän, nahm mich in den Arm und sagte dass ich mir nicht solche Gedanken machen soll, machte um mich auf zu muntern nen Scherz dass ich mich doch noch gut gerettet hätte, ich erzählte ihm von meiner Angst ihn wegen solchen Dingen zu verlieren und er beruhigte mich im selben Atemzug, dass es nicht dazu käme, er mich gern noch lange behalten würde und hofft dass es sehr lange hält, da er nie geglaubt hätte jemals so lieben zu können-> also so wie ich. Ich schlussfolgerte daraus dass meine Zweifel Viellecht Selbstschutz waren, um nicht wieder verletzt zu werden, ich aber genau weiß dass er mich nie verletzen würde, er schaute mir in die Augen und sagte dass er es auch nicht vorhabe. Ich hatte dennoch ein schlechtes Gewissen weil ich so dachte und zweifelte und er meinte dass er es nicht schlimm findet, er selbst zwar nie an uns gezweifelt hat er aber dadurch dass ich selbst direkt gemerkt habe, dass es unbegründet ist überhaupt nicht sauer oder enttäuscht oder sonst was ist, er versprach mir dass sich nichts ändern wird, ich hoffe er meinte es auch so, es ist unvorstellbar ihn zu verlieren, ich glaube ich würde daran kaputt gehen :/

Antwort
von Keksbox360, 54

^-^

Vlt macht sich deine Mutter sorgen um dich, sie hat ja mehr Erfahrung als du aber ich bin der Meinung das die selber sammeln willst. Versuche deine Mutter zu sagen, das du selber Erfahrungen sammeln möchtest! Es ist aber immer gut wenn deine Mutter sich bereit stellst und dich Dan auf fängt wenn du mal hinfällst.

Und wenn wir deine Liebe betrachten, kann selbst ich es vorhersagen das es nicht dein einziger Freund sein wird :)
Wissenschaftlich betrachtet, gibt ihr beide Botenstoffe und löst somit Glücks Hormone aus{ Endorphine und Dopamin }, dass gibt dir ein unglaubliches Gefühl, als Könntest du die Ganze Welt umarmen! XD

Dieser Prozess dauert maximal 3 oder 4 Jahre. Darauf hin wird einer von euch die Interesse verlieren. Da er dein erster Freund ist und dazu das er deine Große Liebe ist, kann ich dir dazu sagen, dass du nach deiner Beziehung, denn schlimmsten Liebeskummer deines Lebens bekommst.

Vlt weißt das deine Mutter oder auch nicht. Lass dich einfach nicht ablenken und sammle selber deine Erfahrungen.

KBX360

Kommentar von Liladust ,

Vielen Dank :) möglicherweise hast du recht, ich weiß auch selbst dass es nicht für immer halten wird, natürlich weiß ich aber auch nicht wie lang es hält, es könnten 2 Jahre, 10 Jahre oder allerdings auch mehr als 20/30 Jahre sein, so genau weiß das nie einer, allerdings sind wir nach fast 3 Monaten Beziehung  (bzw fast 5 Monaten seit dem ersten Kuss, 3 Monate haben wir jetzt fest gelegt da es eher schleichend voran ging und wir nie nen festen Tag hatten, es ergab sich eben seit dem ersten Kuss, und den Tag wählten wir aus, da wir gern einen haben wollten um nicht immer einen ungefähren Zeitraum angeben zu müssen) und 8 Monaten kennen sehr harmonisch zusammen, gestritten haben wir uns nie, sind ein Herz und eine Seele, es ist irgendwie "komisch" denn normalerweise Rassel ich mit meiner Dickköpfigkeit doch mal mit meinen anderen Freunden zusammen, nur bei ihm ist es nicht so. Trotzdem schmerzt es zu hören, dass meine Mutter so wenig gutes an ihm lässt in der momentanen Situation

Antwort
von AriZona04, 53

Meine Mutter war genau so und die Ehe meiner Eltern ist genauso bescheuert! Ich habe NICHT auf meine Mutter gehört und vorletzten Monat Silberhochzeit gefeiert! Lass Dir nichts einreden! Keine Ahnung, warum Mütter so eifersüchtig sind! Jeder hat doch das Recht, sich seinen Partner selbst auszusuchen. Schade, dass wir es ohne mütterlichen "Segen" tun müssen, aber wenn es denn so sein muss, dann schnapp Dir Deinen Freund und sei glücklich!!! Ob er der richtige ist oder nicht, entscheidest Du ganz allein! Es MUSS nicht Dein Ehemann werden, aber er KANN es werden!

Kommentar von Liladust ,

Vielen lieben Dank, ich hab mir heute nach der Schule so den Kopf zerbrochen, aufgrund der Zweifel, dachte kurz ich würde mich in meinen Gefühlen geirrt haben, denn das ich liebe dich hat mich im ersten Moment echt überrascht, aber überglücklich war ich trotzdem, also irgendwie sind die Zweifel ja somit unbegründet gewesen?! Ich weiß nicht woher diese plötzlich kamen, ich war allerdings echt müde nach der Schule und bin für 1 1/2 Stunden eingeschlafen, danach waren die Zweifel fast wieder weg, nach der Diskussion mit meiner Mutter, waren sie dann vollkommen verschwunden denn ich merkte, wie ich ihn jedes Mal in Schutz nahm, wenn ich das Gefühl hatte etwas war ungerecht, somit merkte ich "wenn du wirklich Zweifel hättest, würdest du ihn nicht rechtfertigen" als er nach der arbeit schrieb spürte ich auch wieder das freudige kribbeln in der Magengegend. Demnach sind meine Zweifel vielleicht nur eine Kurzschlussreaktion gewesen oder? Aufgrund der Freude über das liebes Geständnis und des Zwiespaltes weil meine Mutter momentan wenig gutes an ihm lässt?

Kommentar von AriZona04 ,

Wir brauchen unsere Mamas und wir wollen ihnen vertrauen. Aber wir müssen uns auch irgendwann mal lösen! Vertrau Dir selbst!

Antwort
von Liladust, 49

Ich weiß nicht wie genau ich die formulieren soll, habe ja die Vorgeschichte formuliert und hätte irgendwie gern Äußerungen von Unparteiischen, wie ihr es seht? vor allem haben mich die Zweifel die ich plötzlich hatte total verwirrt, denn ich liebe ihn, warum habe ich dann plötzlich Zweifel, meint ihr meine Mutter hat es irgendwie geschafft für Zweifel zu sorgen?

Antwort
von janluk125, 78

Ich habe jetzt nicht alles gelesen, (tipp: kürzerer Text= Mehr antworten). Kann aber gut sein dass du dich verändert hast. Das ist ganz normal und nicht schlimm ;)

Kommentar von Liladust ,

Sorry kürzer ging es wirklich nicht :/ aber ich nehme mir deinen Tipp zu Herzen, danke 

Kommentar von janluk125 ,

Kein Problem. Viel glück euch beiden ;)

Kommentar von Liladust ,

Vielen Dank :) aber die Zweifel haben mich heute kurzfristig echt aus der Bahn geworfen, zumal sie eigentlich  unbegründet sind, denn wie ich erwähnt hatte, habe ich bisher für keinen so gefühlt wie für ihn 

Antwort
von josef050153, 21

Jede Beziehung, die man ernst nimmt, verändert. Warum sollst ausgerechnet du da eine Ausnahme sein?

Kommentar von Liladust ,

Aber mich macht es so fertig dass meine Mutter meinen Freund im gewissen Maße schlecht redet, und mir dann versucht einzureden dass dem so sei, sonst hätte ich nicht kurz selbst gezweifelt, heute morgen hatte ich kurz nach dem aufstehen wieder so ein komisches Gefühl, ich weiß nicht ob es überhaupt Zweifel sind... Denn wenn ich an ihn denke muss ich lächeln, seine angeblichen negativen Seiten die meine Mutter anspricht, kann ich so nicht bestätigen, und dass er auch gern mal einfach nur entspannt mit mir zuhause verbringen will wusste ich auch schon vor unserer Beziehung und wusste worauf ich mich "einlasse" wenn ich an ihn denke fallen mich so viele positive Sachen ein und ich muss schon ewig überlegen um wenn überhaupt drei negative Dinge zu finden, die mich aber nicht mal wirklich stören, also hat meine Mutter scheinbar so viel Einfluss gehabt dass ich kurz gezweifelt habe😳 Macht es Sinn meiner Mutter zu sagen, dass sie sich da bitte raushalten mag und mir nicht so einen Mist einredet? Das macht mich echt traurig dass ich überhaupt solche Gedanken seitdem habe/ hatte, ich liebe ihn und das weiß ich auch!

Kommentar von Liladust ,

Ich finde sogar dass ich in vielerlei Hinsicht positive Veränderungen durch gemacht habe, denn seitdem ich ihn kenne bin ich ausgeglichener wenn ich ihn sehe, fühle mich besser und Zweifel auch nicht mehr so viel an mir selber, er bringt mich zum Lachen, sorgt sich liebevoll um mich, lässt mir die Zeit die ich brauche, für mich ist er einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben geworden, denn bei ihm habe ich das Gefühl endlich so sein zu können wie ich es manchmal bei meinen Freunden aus der Schule nicht sein kann, er macht mich einfach komplett und ich freue mich jetzt schon wie verrückt darauf wenn ich ihn nach der Kursfahrt, welche in 1 1/2 Wochen ansteht, dann endlich wieder sehen kann, denn ich weiß jetzt schon dass ich ihn ziemlich vermissen. Wenn ich all das zusammen sehe, dann weiß ich nicht woher meine Zweifel kamen, ich habe mir vielleicht wirklich von meiner Mutter was einreden lassen, so wie  ich schon früher getan habe, dazu kommt meine Angst vorm Abi und was danach kommt, möglicherweise spielte das alles zusammen und sorgte für diese Gedanken, denn wenn ich jetzt grad an ihn denke, kribbelt alles und ich muss Lächeln, kaum denke ich an das Abi wird mir so unangenehm flau im Magen wie heute morgen 

Kommentar von josef050153 ,

Deine Mutter scheint halt Probleme damit zu haben, dass du ihrem Gluckentum entgleitest - was ja gut und auch in Ordnung ist, aber für viele (!) Mütter halt ein Problem darstellt. Du musst da durch und sie auch.

Kommentar von Liladust ,

Also glauben Sie dass das erstmal nur eine Phase ist und meine Zweifel aufgrund der Worte meiner Mutter und allem entstehen? Hoffe das ist bald wieder vorbei, denn ich fühle mich so schlecht dass ich solche Zweifel an den Tag lege, erzähle ich aber von ihm kommt dieses Glücksgefühl auf, das hätte ich ja nicht wenn meine Zweifel echt wären, vielleicht bin ich nicht ausgelastet genug 😅 Vielen Dank für Ihre Hilfe :)

Antwort
von FeeGoToCof, 64

Und welche Frage hast Du nun?

Kommentar von Liladust ,

Ich weiß nicht wie genau ich die formulieren soll, habe ja die Vorgeschichte formuliert und hätte irgendwie gern Äußerungen von Unparteiischen, wie ihr es seht, vor allem haben mich die Zweifel die ich plötzlich hatte total verwirrt, denn ich liebe ihn, warum habe ich dann plötzlich Zweifel, meint ihr meine Mutter hat es irgendwie geschafft für Zweifel zu sorgen? 

Kommentar von FeeGoToCof ,

Vermutlich geht Deiner Mutter auf die Nerven, dass Ihr die ganze Zeit nur bei Euch "rumhängt".

Dies entnehme ich der Formulierung, er lebe auf Deine Kosten.

Wie häufig seid Ihr denn bei ihm Zuhause?

Versuche, Dich in die Position Deiner Mutter zu versetzen:

Sie sieht Euch nur im Bett liegen, Ihr kapselt Euch ab, verzehrt auf Familienkosten Lebensmittel, Reinigung, Wohnung, Strom....

Und vermutlich setzt Ihr das alles als "Selbstverständlichkeit" voraus.

Deine Mutter wird den Hals voll haben.

Eine gute "Maßnahme" wäre, ein schlichtes und ehrlich gemeintes "Dankeschön". Sowohl von Dir, als auch von Deinem Freund!

Nichts ist undankbarer, als ein Job, für den man kein Geld bekommt und dem nicht mal soziale Anerkennung ausgesprochen wird - - - Mama und Hausfrau!!

Kommentar von Liladust ,

Wir sind abwechselnd bei ihm und bei mir, essen tut er hier so gut wie nie, da er meist erst abends her kommt, er trinkt höchstens mal ein zwei Gläser.. Allerdings erzähle ich sehr häufig von ihm und meine Mutter ist dann irgendwann genervt, aber dies hab ich mittlerweile auch schon runter geschraubt, weil ich zu Beginn kaum ein anderes Thema hatte. 

Antwort
von Liladust, 76

Und ich nur gebe*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten