Frage von diemarianne, 54

Meine Mutter ist 79 und hat nun Blasenschwäche oder Inkontinenz, ist das normal?

Das hat zumindest ihr Hausarzt gesagt. War für mich neu. Da sind ja dann alle Menschen in diesem Alter inkontinent?

Antwort
von dipa2000, 15

Es muss nicht zwangsläufig jeder im Alter inkontinent werden, aber mit steigendem Alter steigt leider auch die Anzahl derer, die ihre Blase nicht mehr richtig unter Kontrolle haben.  Es sind auch keineswegs nur Frauen, die mit diesem Problem zu kämpfen haben.  oft lässt sich der Blasenschwäche im Anfangsstadium noch mit entsprechender Beckenbodengymnastik entgegenwirken. 

Im Handel gibt es mittlerweile viele Hilfsmittel in Form von Einlagen, Höschen und Windeln für Betroffene die, nicht mehr nur unter dem Ladentisch oder in Apotheken verkauft werden. 

Antwort
von huberknall, 16

Richtig ist, dass es in der Tat viele Menschen gibt die ab einem gewissen Alter eine meist zunächst leichte Inkontinenz haben. Das sind aber meines Wissen nach nicht alle. Es ist vielmehr wie es eben so ist - der eine hat es, der andere nicht.

Wenn es wie bei deiner Mutter dann so weit ist, kann ich dir nur empfehlen Apotheken-Hilfsmittel zu kaufen. Bspw. bei Param (via Google findbar) kannst du telefonisch oder per E-Mail Muster anfordern. Dann kannst du entscheiden, ob die Einlagen dir taugen oder nicht. Blind nach Preis kaufen kann ich sicherlich nicht empfehlen.

Antwort
von Hardy3, 26

Nein, nicht bei jedem. Aber im Alter muss man öfter aufs Klo. Deshalb machen die Busfahrer bei Gesellschaftsreisen so alle anderthalb Stunden Pause.

Bei manchen (vor allem Frauen) lässt aber die Muskelspannung der Beckenmuskeln nach. Frauen sind häufiger betroffen, weil die Nuskulatur durch Geburten ziemlich belastet wird. 

Antwort
von LiselotteHerz, 36

Viele ältere Frauen, Deine Mutter ist fast 80 Jahre alt, haben in diesem Alter eine Blasensenkung, oft verursacht durch eine zusätzliche Gebärmuttersenkung. Manche bekommen es, manche nicht.

Ich würde mich jetzt nicht einfach damit abfinden, sondern mit meiner Mutter mal zu einem Urologen gehen. Evtl. kann man durch Beckenbodengymnastik - die beraten entsprechend - da durchaus etwas positiv verändern.

In krassen Fällen, wird man bei einem alten Mensch evtl. nicht so gerne machen, kann man auch die Bänder operativ straffen. Ob solch eine OP gemacht werden kann, hängt vom allgemeinen Gesundheitszustand ab.

lg Lilo

Kommentar von meinerede ,

Dickes DH!

Antwort
von Griesuh, 23

Nicht jeder wird in diesem Alter Inkontinent. Das ist dermaßen Unterschiedlich, dass so eine pauschale Aussage nicht getroffen werden kann.

Es gibt jedoch etl. Arten von Gymnastik um die Beckenbodenmuskulatur zu stärken und die "Inkontinenz" einzudämmen.

Frage einmal einen Urologen zu diesem Thema.


Antwort
von Ysosy, 23

Eine Sehschwäche in diesem Alter ist auch „Normal“. Dennoch tragen nicht alle Menschen in diesem alter eine Brille. Es gibt im Alter Begleiterscheinungen die als „Normal“ gelten. Diese hat aber nicht Jeder.

Antwort
von DieMoneypenny, 21

Nein. Das muss nicht automatisch sein. Kann genauso mit 40 passieren, wenn man Kinder hat oder nie.

Antwort
von Odenwald69, 19

ja bei männern kommt das noch früher.(prostata) .  dann kommt wieder die windel das ist doch allgemeint bekannt.

Antwort
von Nashota, 24

Sehr viele sind es, das stimmt.

Dieses Problem haben auch schon sehr viel jüngere Frauen, die Kinder geboren haben.

Antwort
von meinerede, 21

Was heißt da "alle"??? Mit zunehmendem Alter nimmt auch die Wahrscheinlichkeit zu, ja! Die Männer kriegen vermehrt Prostataprobleme und wir Frauen eben das.

Beckenbodengymnastik ist ´n Zauberwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community